Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 6. Leipzig, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
13.

Den Nachbardichtern.

Befreit vom Förmlichen, das euch hielt eingebannt,
Seid ihr ins Stoffliche dafür nun eingerannt.
Im Förmlichen war doch noch eine steife Bildung,
Im formlos Stofflichen ist völlige Verwildung.

14.

Anständige Beseitigung.

Daß, der im Weg uns stand, zur Seite sei geschoben
Mit Anstand, sei er dort hoch aufs Gestell erhoben.
Ihn nieder in den Koth zu werfen, ist nicht noth;
Er sei geehrt, und wir nichtmehr von Zwang bedroht.

13.

Den Nachbardichtern.

Befreit vom Foͤrmlichen, das euch hielt eingebannt,
Seid ihr ins Stoffliche dafuͤr nun eingerannt.
Im Foͤrmlichen war doch noch eine ſteife Bildung,
Im formlos Stofflichen iſt voͤllige Verwildung.

14.

Anſtaͤndige Beſeitigung.

Daß, der im Weg uns ſtand, zur Seite ſei geſchoben
Mit Anſtand, ſei er dort hoch aufs Geſtell erhoben.
Ihn nieder in den Koth zu werfen, iſt nicht noth;
Er ſei geehrt, und wir nichtmehr von Zwang bedroht.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0286" n="276"/>
        <div n="2">
          <head>13.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Den Nachbardichtern</hi>.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l/>
            <lg n="1">
              <l>Befreit vom Fo&#x0364;rmlichen, das euch hielt eingebannt,</l><lb/>
              <l>Seid ihr ins Stoffliche dafu&#x0364;r nun eingerannt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Im Fo&#x0364;rmlichen war doch noch eine &#x017F;teife Bildung,</l><lb/>
              <l>Im formlos Stofflichen i&#x017F;t vo&#x0364;llige Verwildung.</l>
            </lg><lb/>
            <l/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>14.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#g">An&#x017F;ta&#x0364;ndige Be&#x017F;eitigung</hi>.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l/>
            <lg n="1">
              <l>Daß, der im Weg uns &#x017F;tand, zur Seite &#x017F;ei ge&#x017F;choben</l><lb/>
              <l>Mit An&#x017F;tand, &#x017F;ei er dort hoch aufs Ge&#x017F;tell erhoben.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Ihn nieder in den Koth zu werfen, i&#x017F;t nicht noth;</l><lb/>
              <l>Er &#x017F;ei geehrt, und wir nichtmehr von Zwang bedroht.</l>
            </lg><lb/>
            <l/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[276/0286] 13. Den Nachbardichtern. Befreit vom Foͤrmlichen, das euch hielt eingebannt, Seid ihr ins Stoffliche dafuͤr nun eingerannt. Im Foͤrmlichen war doch noch eine ſteife Bildung, Im formlos Stofflichen iſt voͤllige Verwildung. 14. Anſtaͤndige Beſeitigung. Daß, der im Weg uns ſtand, zur Seite ſei geſchoben Mit Anſtand, ſei er dort hoch aufs Geſtell erhoben. Ihn nieder in den Koth zu werfen, iſt nicht noth; Er ſei geehrt, und wir nichtmehr von Zwang bedroht.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839/286
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 6. Leipzig, 1839, S. 276. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839/286>, abgerufen am 25.04.2019.