Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 6. Leipzig, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
101.
Sieh nur, wer sind sie denn, die nach dem Ziel hier laufen
Und schnaufen, daß du dich willst mischen in den Haufen?
Sieh nur, wer sind sie denn, die hier den Preis vertheilen,
Und was denn ist von Ruhm das Reis, das sie ertheilen?
Erkenne dich! der Ruhm ist hier, daß du besiegst
Unwürd'gen Ehrgeiz und nicht mit Unwürd'gen kriegst.

102.
Was machet groß und breit ein Buch? Unwissenheit,
Die Wissen werden will und nicht dazu gedeiht.
Wer etwas besser weiß, ein Büchelchen ein kleines
Macht er daraus, und wers am besten weiß, gar keines.

101.
Sieh nur, wer ſind ſie denn, die nach dem Ziel hier laufen
Und ſchnaufen, daß du dich willſt miſchen in den Haufen?
Sieh nur, wer ſind ſie denn, die hier den Preis vertheilen,
Und was denn iſt von Ruhm das Reis, das ſie ertheilen?
Erkenne dich! der Ruhm iſt hier, daß du beſiegſt
Unwuͤrd'gen Ehrgeiz und nicht mit Unwuͤrd'gen kriegſt.

102.
Was machet groß und breit ein Buch? Unwiſſenheit,
Die Wiſſen werden will und nicht dazu gedeiht.
Wer etwas beſſer weiß, ein Buͤchelchen ein kleines
Macht er daraus, und wers am beſten weiß, gar keines.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0338" n="328"/>
        <div n="2">
          <head>101.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <l/>
            <lg n="1">
              <l>Sieh nur, wer &#x017F;ind &#x017F;ie denn, die nach dem Ziel hier laufen</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;chnaufen, daß du dich will&#x017F;t mi&#x017F;chen in den Haufen?</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Sieh nur, wer &#x017F;ind &#x017F;ie denn, die hier den Preis vertheilen,</l><lb/>
              <l>Und was denn i&#x017F;t von Ruhm das Reis, das &#x017F;ie ertheilen?</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Erkenne dich! der Ruhm i&#x017F;t hier, daß du be&#x017F;ieg&#x017F;t</l><lb/>
              <l>Unwu&#x0364;rd'gen Ehrgeiz und nicht mit Unwu&#x0364;rd'gen krieg&#x017F;t.</l>
            </lg><lb/>
            <l/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>102.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <l/>
            <lg n="1">
              <l>Was machet groß und breit ein Buch? Unwi&#x017F;&#x017F;enheit,</l><lb/>
              <l>Die Wi&#x017F;&#x017F;en werden will und nicht dazu gedeiht.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Wer etwas be&#x017F;&#x017F;er weiß, ein Bu&#x0364;chelchen ein kleines</l><lb/>
              <l>Macht er daraus, und wers am be&#x017F;ten weiß, gar keines.</l>
            </lg><lb/>
            <l/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[328/0338] 101. Sieh nur, wer ſind ſie denn, die nach dem Ziel hier laufen Und ſchnaufen, daß du dich willſt miſchen in den Haufen? Sieh nur, wer ſind ſie denn, die hier den Preis vertheilen, Und was denn iſt von Ruhm das Reis, das ſie ertheilen? Erkenne dich! der Ruhm iſt hier, daß du beſiegſt Unwuͤrd'gen Ehrgeiz und nicht mit Unwuͤrd'gen kriegſt. 102. Was machet groß und breit ein Buch? Unwiſſenheit, Die Wiſſen werden will und nicht dazu gedeiht. Wer etwas beſſer weiß, ein Buͤchelchen ein kleines Macht er daraus, und wers am beſten weiß, gar keines.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839/338
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 6. Leipzig, 1839, S. 328. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane06_1839/338>, abgerufen am 18.12.2018.