Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rumohr, Karl Friedrich von: Italienische Forschungen. T. 3. Berlin u. a., 1831.

Bild:
<< vorherige Seite
Verbesserungen.

Seite 10 Zeile 8 von oben, für abstracten, lies abstracte.
Das. Zeile 2 von unten, für früher, lies frühe.
Seite 11 Zeile 8 von unten, für das Aechte, unbedingt etc., lies das
ächte unbedingt Schöne
etc.
-- 14 Zeile 8 von oben, für Bekanntschaft ihrer Werke, lies Be-
kanntschaft ihre Werke etc.
-- 50 Zeile 10 von oben, für Gemälden. Gleichzeitig streift, lies
Gemälden; streift gleichzeitig. --
-- 71 Zeile 14 von oben, für ermangelt, lies mangelt.
-- 74 Zeile 8 und 9 von oben, für der genannten raph. Bilder, lies
des genannten raph. Bildes.
-- 105 Zeile 8 von oben, für Er scheint, lies Es scheint.
-- 108 Zeile 5 von unten, für Sebastian Piombo, lies del Piombo.
-- 110 letzte Zeile unten, für Viele, lies Vieler.
-- 112 Zeile 2 von oben, für Er hat, lies Es hat.
-- 123 Zeile 2 von oben, für Willens brachte dafür, lies Willens;
brachte daher
.
-- 142 Zeile 3 von unten, für besonders schönen, lies besonders
die schönen
.
-- 144 Zeile 15 -- 16 von oben, für doch nur zu oft -- wird, lies
wo sie doch -- werden


Verbeſſerungen.

Seite 10 Zeile 8 von oben, für abſtracten, lies abſtracte.
Daſ. Zeile 2 von unten, für früher, lies frühe.
Seite 11 Zeile 8 von unten, für das Aechte, unbedingt etc., lies das
ächte unbedingt Schöne
etc.
— 14 Zeile 8 von oben, für Bekanntſchaft ihrer Werke, lies Be-
kanntſchaft ihre Werke etc.
— 50 Zeile 10 von oben, für Gemälden. Gleichzeitig ſtreift, lies
Gemälden; ſtreift gleichzeitig. —
— 71 Zeile 14 von oben, für ermangelt, lies mangelt.
— 74 Zeile 8 und 9 von oben, für der genannten raph. Bilder, lies
des genannten raph. Bildes.
— 105 Zeile 8 von oben, für Er ſcheint, lies Es ſcheint.
— 108 Zeile 5 von unten, für Sebaſtian Piombo, lies del Piombo.
— 110 letzte Zeile unten, für Viele, lies Vieler.
— 112 Zeile 2 von oben, für Er hat, lies Es hat.
— 123 Zeile 2 von oben, für Willens brachte dafür, lies Willens;
brachte daher
.
— 142 Zeile 3 von unten, für beſonders ſchönen, lies beſonders
die ſchönen
.
— 144 Zeile 15 — 16 von oben, für doch nur zu oft — wird, lies
wo ſie doch — werden


<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0265" n="[243]"/>
      <div type="corrigenda">
        <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Verbe&#x017F;&#x017F;erungen</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Seite 10 Zeile 8 von oben, für ab&#x017F;tracten, lies <hi rendition="#g">ab&#x017F;tracte</hi>.<lb/>
Da&#x017F;. Zeile 2 von unten, für früher, lies <hi rendition="#g">frühe</hi>.<lb/>
Seite 11 Zeile 8 von unten, für das Aechte, unbedingt etc., lies <hi rendition="#g">das<lb/>
ächte unbedingt Schöne</hi> etc.<lb/>
&#x2014; 14 Zeile 8 von oben, für Bekannt&#x017F;chaft ihrer Werke, lies Be-<lb/><hi rendition="#g">kannt&#x017F;chaft ihre Werke</hi> etc.<lb/>
&#x2014; 50 Zeile 10 von oben, für Gemälden. Gleichzeitig &#x017F;treift, lies<lb/><hi rendition="#g">Gemälden; &#x017F;treift gleichzeitig</hi>. &#x2014;<lb/>
&#x2014; 71 Zeile 14 von oben, für ermangelt, lies <hi rendition="#g">mangelt</hi>.<lb/>
&#x2014; 74 Zeile 8 und 9 von oben, für der genannten raph. Bilder, lies<lb/><hi rendition="#g">des genannten raph. Bildes</hi>.<lb/>
&#x2014; 105 Zeile 8 von oben, für Er &#x017F;cheint, lies <hi rendition="#g">Es &#x017F;cheint</hi>.<lb/>
&#x2014; 108 Zeile 5 von unten, für <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118795937">Seba&#x017F;tian Piombo</persName>, lies <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/118795937">del Piombo</persName></hi>.<lb/>
&#x2014; 110 letzte Zeile unten, für Viele, lies <hi rendition="#g">Vieler</hi>.<lb/>
&#x2014; 112 Zeile 2 von oben, für Er hat, lies <hi rendition="#g">Es hat</hi>.<lb/>
&#x2014; 123 Zeile 2 von oben, für Willens brachte dafür, lies <hi rendition="#g">Willens;<lb/>
brachte daher</hi>.<lb/>
&#x2014; 142 Zeile 3 von unten, für be&#x017F;onders &#x017F;chönen, lies <hi rendition="#g">be&#x017F;onders<lb/>
die &#x017F;chönen</hi>.<lb/>
&#x2014; 144 Zeile 15 &#x2014; 16 von oben, für doch nur zu oft &#x2014; wird, lies<lb/><hi rendition="#g">wo &#x017F;ie doch &#x2014; werden</hi></p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[243]/0265] Verbeſſerungen. Seite 10 Zeile 8 von oben, für abſtracten, lies abſtracte. Daſ. Zeile 2 von unten, für früher, lies frühe. Seite 11 Zeile 8 von unten, für das Aechte, unbedingt etc., lies das ächte unbedingt Schöne etc. — 14 Zeile 8 von oben, für Bekanntſchaft ihrer Werke, lies Be- kanntſchaft ihre Werke etc. — 50 Zeile 10 von oben, für Gemälden. Gleichzeitig ſtreift, lies Gemälden; ſtreift gleichzeitig. — — 71 Zeile 14 von oben, für ermangelt, lies mangelt. — 74 Zeile 8 und 9 von oben, für der genannten raph. Bilder, lies des genannten raph. Bildes. — 105 Zeile 8 von oben, für Er ſcheint, lies Es ſcheint. — 108 Zeile 5 von unten, für Sebaſtian Piombo, lies del Piombo. — 110 letzte Zeile unten, für Viele, lies Vieler. — 112 Zeile 2 von oben, für Er hat, lies Es hat. — 123 Zeile 2 von oben, für Willens brachte dafür, lies Willens; brachte daher. — 142 Zeile 3 von unten, für beſonders ſchönen, lies beſonders die ſchönen. — 144 Zeile 15 — 16 von oben, für doch nur zu oft — wird, lies wo ſie doch — werden

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rumohr_forschungen03_1831
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rumohr_forschungen03_1831/265
Zitationshilfe: Rumohr, Karl Friedrich von: Italienische Forschungen. T. 3. Berlin u. a., 1831, S. [243]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rumohr_forschungen03_1831/265>, abgerufen am 23.03.2019.