Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sanders, Daniel: Brief an Friedrich Hofmann. Altstrelitz, 12. Oktober 1880.

Bild:
erste Seite
letzte Seite


Höchst geehrter Herr,


Durch eine Besprechung der 2. Auflage meiner "Deutschen Sprachbriefe"
in der "Gartenlaube" würde mir ein dankbar anerkannter wesent-
licher Dienst geleistet, um den ich Sie hierdurch freundlichst er-
suchen möchte. Wenn Sie, wie ich hoffe, meine Bitter erfüllen und der
Redaktion noch kein Redaktionsexemplar zugegangen sein sollte, so haben
Sie wohl die Güte, zu diesem Zwecke eines von dem (dazu an-
gewiesenen) Verleger - Professor G. Langencheidt Berlin, Möckern-
str. 133 - zu verlangen.

Mit bestem Dank im Voraus und mit freundlichsten
Grüßen
Ihr hochachtungsvoll ergebenster
Dan. Sanders

[irrelevantes Material - 2 Zeilen fehlen]


Höchst geehrter Herr,


Durch eine Besprechung der 2. Auflage meiner „Deutschen Sprachbriefe
in der „Gartenlaube“ würde mir ein dankbar anerkañter wesent-
licher Dienst geleistet, um den ich Sie hierdurch freundlichst er-
suchen möchte. Wenn Sie, wie ich hoffe, meine Bitter erfüllen und der
Redaktion noch kein Redaktionsexemplar zugegangen sein sollte, so haben
Sie wohl die Güte, zu diesem Zwecke eines von dem (dazu an-
gewiesenen) Verleger – Professor G. Langencheidt Berlin, Möckern-
str. 133 – zu verlangen.

Mit bestem Dank im Voraus und mit freundlichsten
Grüßen
Ihr hochachtungsvoll ergebenster
Dan. Sanders

[irrelevantes Material – 2 Zeilen fehlen]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" n="[1r]"/>
      <div type="letter" n="1">
        <head rendition="#et">Herrn <hi rendition="#aq"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/101134541">Fr. Hofmann</persName> in <placeName ref="http://www.geonames.org/6548737">Leipzig</placeName></hi></head><lb/>
        <space dim="vertical"/><lb/>
        <opener rendition="#et">
          <salute>Höchst geehrter Herr,</salute>
        </opener>
        <space dim="vertical"/><lb/>
        <p>   Durch eine Besprechung der 2. Auflage meiner &#x201E;<bibl>Deutschen Sprachbriefe</bibl>&#x201C;<lb/>
in der &#x201E;<bibl>Gartenlaube</bibl>&#x201C; würde mir ein dankbar anerkan&#x0303;ter wesent-<lb/>
licher Dienst geleistet, um den ich Sie hierdurch freundlichst er-<lb/>
suchen möchte. Wenn Sie, wie ich hoffe, meine Bitter erfüllen und der<lb/>
Redaktion noch kein <choice><abbr>Rec.-Exemplar</abbr><expan>Redaktionsexemplar</expan></choice> zugegangen sein sollte, so haben<lb/>
Sie wohl die Güte, zu diesem Zwecke eines von dem (dazu an-<lb/>
gewiesenen) Verleger &#x2013; Professor <persName ref="http://d-nb.info/gnd/117584916">G. <hi rendition="#aq">Langencheidt</hi></persName> <placeName ref="http://www.geonames.org/6547383">Berlin</placeName>, Möckern-<lb/>
str. 133 &#x2013; zu verlangen.</p><lb/>
        <closer rendition="#et">
          <salute>Mit bestem Dank im Voraus und mit freundlichsten<lb/>
Grüßen<lb/>
Ihr hochachtungsvoll ergebenster<lb/></salute>
          <signed>
            <persName ref="http://d-nb.info/gnd/119242044">Dan. Sanders</persName><lb/>
          </signed>
          <dateline><placeName ref="http://www.geonames.org/2825922/">Altstrelitz</placeName>, 12.10.80.</dateline><lb/>
          <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="2"/>
        </closer>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1r]/0001] Herrn Fr. Hofmann in Leipzig Höchst geehrter Herr, Durch eine Besprechung der 2. Auflage meiner „Deutschen Sprachbriefe“ in der „Gartenlaube“ würde mir ein dankbar anerkañter wesent- licher Dienst geleistet, um den ich Sie hierdurch freundlichst er- suchen möchte. Wenn Sie, wie ich hoffe, meine Bitter erfüllen und der Redaktion noch kein Rec.-Exemplar zugegangen sein sollte, so haben Sie wohl die Güte, zu diesem Zwecke eines von dem (dazu an- gewiesenen) Verleger – Professor G. Langencheidt Berlin, Möckern- str. 133 – zu verlangen. Mit bestem Dank im Voraus und mit freundlichsten Grüßen Ihr hochachtungsvoll ergebenster Dan. Sanders Altstrelitz, 12.10.80. __

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sebastian Göttel: Herausgeber.
Sebastian Göttel: Transkription und TEI-Textannotation.
Christian Thomas: Bearbeitung und Finalisierung der digitalen Edition. (2017-11-06T15:02:54Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert. Abweichend davon wurden langes s (ſ) als 's', I/J als Lautwert und Vokale mit übergestelltem e als ä/ö/ü transkribiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sanders_hofmann_1880
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sanders_hofmann_1880/1
Zitationshilfe: Sanders, Daniel: Brief an Friedrich Hofmann. Altstrelitz, 12. Oktober 1880, S. [1r]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sanders_hofmann_1880/1>, abgerufen am 20.09.2020.