Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 1,3. Nürnberg, 1675.

Bild:
<< vorherige Seite
Das VIII. Capitel.
Niclas Manuel/ und noch zwanzig
andere Künstlere.

Innhalt.

LVI. Niclas Manuel von Bern: Seine Werke. LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch: Ist ein guter Mathematicus. LVIII. Christoff Maurer von Zürch: Seine Werke. LIX. Jost Amman von Zürch. LX. Jörg Keller von Franckfurt. LXI. Tobias Stimmer von Schaffhausen: Seine Werke/ diejenige/ so in Holzschnitt ausgegangen: Seine biblische Figuren. LXII. Johann Conrad Geiger/ erfindet mit Oelfarb auf Glaß zu mahlen. LXIII. Joseph Flepp/ Mahler von Bern. LXIV. Dieterich Mair von Zürch: Erfindet einen neuen Aez-Grund. LXV. Rudolph Mair. LXVI. Hans Jacob Mair. LXVII. Conrad Mair von Zürch. LXVIII. Johann Cornelius Vermeyen von Beverwick/ Mahler: Durchreißt mit Käyser Carl dem Fünfften viel Länder/ wird auch Hans mit dem Bart genennt. LXIX. Augustin Joris/ Mahler von Delf: Seine Reisen: Ersauft in einem Bronnen. LXX. Joas von Cleef/ Mahler von Antorf: Ist sehr hochmütig/ und wird darüber zum Narren. LXXI. Johann Schwarz von Gröningen/ sonst der schwarze Hans genannt: Folget dem Johann Schoorel nach. LXXII. Johann Mostert/ Mahler von Harlem: Woher sein Namen: Seine Werke verbrennen meistens. LXXIII. Adrian de Wert/ Mahler von Brüßel: Komt nach Cölln: Seine Werke. LXXIV. Heinrich von Clef/ Mahler von Antorf. LXXV. Martin von Clef/ Mahler von Antorf. LXXVI. Wilhelm von Clef: Seine Söhne.

[Spaltenumbruch]

LVI. Niclas Manuel/ von Bern. JEz-beschriebenen Künstler nicht allein unter den hohen und rauhen Schweizer-Gebürgen stecken zu lassen/ wollen wir ihme noch mehr Landsleute zugesellen/ als erstlich den Niclas Manuel/ der zwar aus einem fürnehmen Englischen Adelichen Stammen entsproßen/ aber nach vielen ausgestandenen Religions-Widerwärtigkeiten/ sich nach Bern begeben: Er solle ein vornehmer Mahler gewesen seyn/ auch deßwegen großes Lob überkommen Seine Werke. haben. Unter andern ist bekandt sein Todten-Tanz/ darinn er allerley Stands-Personen mit Oelfarb/ in Lebens-Größe bildete/ auch sich selbst gar artig praesentirte/ und ist nur Schade/ daß man dieses große Werk/ so in allen Theilen der Kunst von denen Verständigen hoch gepriesen worden/ und dieser Stadt treflichen Ruhm um ein merkliches vermehret/ also unachtsam zu Grund gehen lassen/ daß dannenhero ich auch von einem so fürtreflichen Werk weiters stillschweigen muß/ außer daß dabey geschrieben gestanden.

Mauel/ aller Welt Figur hast du gemahlt auf
diese Maur/

Nun must sterben/ da hilft kein Fund/ bist nit
sicher Minut noch Stund.

Mauels Antwort:

Hilf einiger Heiland! drum ich dich bitt/
Dann hie ist gar kein Bleibens nit/
So mir der Tod mein Red wird stellen/
So bhüt euch GOtt/ mein liebe Gsellen.

Neben diesem hab ich noch ein Stuck gefunden/ das von diesem Künstler in Holzschnitt ausgegangen/ nemlich die 5. kluge und 5. thörichte Jungfrauen/ worvon[Spaltenumbruch] jedes Bild absonderlich in quarto gedruckt/ und also bemerket ist N.M.D. 1518. Sonsten weiß ich mich auch nichts/ das ich von ihm gesehen hätte/ zu erinnern: Sein Contrafät steht in der Kupferblatte EE.

LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch.JOst Maurer/ ein Rahtsherr von Zürch/ (deßen Contrafät in der Kupferblatte FF.) war ein wol-qualificirter tugendhafter Mann/ und dabey Ist ein guter Mathematicus. ein guter Mahler/ absonderlich aber in der Geometria und Poesi wol erfahren/ wie deßen seine rühmliche Werke/ und unter andern die in dem Zürcher Schützen-Haus befindliche Stucke gewiße Zengnus geben/ indem er die Pannier-Herren löblicher Eydgenoßenschaft an die Stuben-Fenster gemahlt. So hat er nicht allein diese Stadt Zürch sehr groß in Grund gelegt/ sondern auch gar vernünftig gemahlt/ und auf 6.Regal-Bögen in Holzschnitt ausgehen lassen/ samt dem ganzen umligenden Zürcher-Gebiet. Des Himmels Gestirn verstunde er auch wol/ und brachte gute Sonnen-Uhren zuwegen/ neben andern Zierlichkeiten/ wormit er immerdar beschäftiget war/ sonderlich in geistlicher Poesi, wie er dann die Psalmen Davids in kurze und annemliche Reim-Gebände übersetzt. Wegen dieser schönen Wißenschaften er in den großen Raht gezogen/ und zum Amtmann erwehlet/ in welchem Amt er tugendhaft/ und wie einer rechtschaffenen obrigkeitlichen Person gebühret/ gelebet/ biß er endlich allda Anno 1580. im 50. Jahr seines Alters/ verschieden.

LVIII. Christoph Maurer von Zürch.SEin Sohn Christoff Maurer/ hat die Kunst bey erst-gedachtem seinem Vatter erlernet/ und ist hernach/ größere Vollkommenheit zu erlangen/

Das VIII. Capitel.
Niclas Manuel/ und noch zwanzig
andere Künstlere.

Innhalt.

LVI. Niclas Manuel von Bern: Seine Werke. LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch: Ist ein guter Mathematicus. LVIII. Christoff Maurer von Zürch: Seine Werke. LIX. Jost Amman von Zürch. LX. Jörg Keller von Franckfurt. LXI. Tobias Stimmer von Schaffhausen: Seine Werke/ diejenige/ so in Holzschnitt ausgegangen: Seine biblische Figuren. LXII. Johann Conrad Geiger/ erfindet mit Oelfarb auf Glaß zu mahlen. LXIII. Joseph Flepp/ Mahler von Bern. LXIV. Dieterich Mair von Zürch: Erfindet einen neuen Aez-Grund. LXV. Rudolph Mair. LXVI. Hans Jacob Mair. LXVII. Conrad Mair von Zürch. LXVIII. Johann Cornelius Vermeyen von Beverwick/ Mahler: Durchreißt mit Käyser Carl dem Fünfften viel Länder/ wird auch Hans mit dem Bart genennt. LXIX. Augustin Joris/ Mahler von Delf: Seine Reisen: Ersauft in einem Bronnen. LXX. Joas von Cleef/ Mahler von Antorf: Ist sehr hochmütig/ und wird darüber zum Narren. LXXI. Johann Schwarz von Gröningen/ sonst der schwarze Hans genannt: Folget dem Johann Schoorel nach. LXXII. Johann Mostert/ Mahler von Harlem: Woher sein Namen: Seine Werke verbrennen meistens. LXXIII. Adrian de Wert/ Mahler von Brüßel: Komt nach Cölln: Seine Werke. LXXIV. Heinrich von Clef/ Mahler von Antorf. LXXV. Martin von Clef/ Mahler von Antorf. LXXVI. Wilhelm von Clef: Seine Söhne.

[Spaltenumbruch]

LVI. Niclas Manuel/ von Bern. JEz-beschriebenen Künstler nicht allein unter den hohen und rauhen Schweizer-Gebürgen stecken zu lassen/ wollen wir ihme noch mehr Landsleute zugesellen/ als erstlich den Niclas Manuel/ der zwar aus einem fürnehmen Englischen Adelichen Stammen entsproßen/ aber nach vielen ausgestandenen Religions-Widerwärtigkeiten/ sich nach Bern begeben: Er solle ein vornehmer Mahler gewesen seyn/ auch deßwegen großes Lob überkommen Seine Werke. haben. Unter andern ist bekandt sein Todten-Tanz/ darinn er allerley Stands-Personen mit Oelfarb/ in Lebens-Größe bildete/ auch sich selbst gar artig praesentirte/ und ist nur Schade/ daß man dieses große Werk/ so in allen Theilen der Kunst von denen Verständigen hoch gepriesen worden/ und dieser Stadt treflichen Ruhm um ein merkliches vermehret/ also unachtsam zu Grund gehen lassen/ daß dannenhero ich auch von einem so fürtreflichen Werk weiters stillschweigen muß/ außer daß dabey geschrieben gestanden.

Mauel/ aller Welt Figur hast du gemahlt auf
diese Maur/

Nun must sterben/ da hilft kein Fund/ bist nit
sicher Minut noch Stund.

Mauels Antwort:

Hilf einiger Heiland! drum ich dich bitt/
Dann hie ist gar kein Bleibens nit/
So mir der Tod mein Red wird stellen/
So bhüt euch GOtt/ mein liebe Gsellen.

Neben diesem hab ich noch ein Stuck gefunden/ das von diesem Künstler in Holzschnitt ausgegangen/ nemlich die 5. kluge und 5. thörichte Jungfrauen/ worvon[Spaltenumbruch] jedes Bild absonderlich in quarto gedruckt/ und also bemerket ist N.M.D. 1518. Sonsten weiß ich mich auch nichts/ das ich von ihm gesehen hätte/ zu erinnern: Sein Contrafät steht in der Kupferblatte EE.

LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch.JOst Maurer/ ein Rahtsherr von Zürch/ (deßen Contrafät in der Kupferblatte FF.) war ein wol-qualificirter tugendhafter Mann/ und dabey Ist ein guter Mathematicus. ein guter Mahler/ absonderlich aber in der Geometria und Poësi wol erfahren/ wie deßen seine rühmliche Werke/ und unter andern die in dem Zürcher Schützen-Haus befindliche Stucke gewiße Zengnus geben/ indem er die Pannier-Herren löblicher Eydgenoßenschaft an die Stuben-Fenster gemahlt. So hat er nicht allein diese Stadt Zürch sehr groß in Grund gelegt/ sondern auch gar vernünftig gemahlt/ und auf 6.Regal-Bögen in Holzschnitt ausgehen lassen/ samt dem ganzen umligenden Zürcher-Gebiet. Des Himmels Gestirn verstunde er auch wol/ und brachte gute Sonnen-Uhren zuwegen/ neben andern Zierlichkeiten/ wormit er immerdar beschäftiget war/ sonderlich in geistlicher Poësi, wie er dann die Psalmen Davids in kurze und annemliche Reim-Gebände übersetzt. Wegen dieser schönen Wißenschaften er in den großen Raht gezogen/ und zum Amtmann erwehlet/ in welchem Amt er tugendhaft/ und wie einer rechtschaffenen obrigkeitlichen Person gebühret/ gelebet/ biß er endlich allda Anno 1580. im 50. Jahr seines Alters/ verschieden.

LVIII. Christoph Maurer von Zürch.SEin Sohn Christoff Maurer/ hat die Kunst bey erst-gedachtem seinem Vatter erlernet/ und ist hernach/ größere Vollkommenheit zu erlangen/

<TEI>
  <text xml:id="ta1675">
    <body>
      <div>
        <div>
          <pb facs="#f0053" xml:id="pb-473" n="[II, Buch 3 (niederl. u. dt. Künstler), S. 253]"/>
          <div>
            <head>Das <hi rendition="#aq">VIII.</hi> Capitel.<lb/><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Niclas Manuel</persName>/ und noch zwanzig<lb/>
andere Künstlere.</head><lb/>
            <argument>
              <head>Innhalt.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#aq">LVI</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Niclas Manuel</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-564 http://www.geonames.org/2661552/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007557">Bern</placeName>: Seine Werke. <hi rendition="#aq">LVII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-160 http://d-nb.info/gnd/118585851 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500108970 http://viaf.org/viaf/57407125">Jost Maurer</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>: Ist ein guter <hi rendition="#aq">Mathematicus. LVIII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-161 http://d-nb.info/gnd/11885254X http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500001703 http://viaf.org/viaf/59881488">Christoff Maurer</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>: Seine Werke. <hi rendition="#aq">LIX</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-162 http://d-nb.info/gnd/118502573 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500115433 http://viaf.org/viaf/32038452">Jost Amman</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>. <hi rendition="#aq">LX</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-163 http://d-nb.info/gnd/128672455 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500191216 http://viaf.org/viaf/17526533">Jörg Keller</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-9 http://www.geonames.org/2925533/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7005293">Franckfurt</placeName>. <hi rendition="#aq">LXI</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-53 http://d-nb.info/gnd/118755366 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012932 http://viaf.org/viaf/71658491">Tobias Stimmer</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-563 http://www.geonames.org/2658761/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007462">Schaffhausen</placeName>: Seine Werke/ diejenige/ so in Holzschnitt ausgegangen: <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2462">Seine biblische Figuren</name>. <hi rendition="#aq">LXII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-54 http://d-nb.info/gnd/121024091 http://viaf.org/viaf/42143094">Johann Conrad Geiger</persName>/ erfindet mit Oelfarb auf Glaß zu mahlen. <hi rendition="#aq">LXIII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-164 http://d-nb.info/gnd/133186083 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500019748 http://viaf.org/viaf/64309715">Joseph Flepp</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-564 http://www.geonames.org/2661552/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007557">Bern</placeName>. <hi rendition="#aq">LXIV</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-165 http://d-nb.info/gnd/129185795 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500015993 http://viaf.org/viaf/74924915">Dieterich Mair</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>: Erfindet einen neuen Aez-Grund. <hi rendition="#aq">LXV</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-166 http://d-nb.info/gnd/120759640 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500121204 http://viaf.org/viaf/57453581">Rudolph Mair</persName>. <hi rendition="#aq">LXVI</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1405 http://d-nb.info/gnd/139869255 http://viaf.org/viaf/102706938">Hans Jacob Mair</persName>. <hi rendition="#aq">LXVII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-55 http://d-nb.info/gnd/118733273 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500025131 http://viaf.org/viaf/30332045">Conrad Mair</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>. <hi rendition="#aq">LXVIII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1390 http://d-nb.info/gnd/119015471 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500000614 http://viaf.org/viaf/13108333">Johann Cornelius Vermeyen</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-565 http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007050">Beverwick</placeName>/ Mahler: Durchreißt mit <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-576 http://d-nb.info/gnd/118560093 http://viaf.org/viaf/88598818">Käyser Carl dem Fünfften</persName> viel Länder/ wird auch <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1390 http://d-nb.info/gnd/119015471 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500000614 http://viaf.org/viaf/13108333">Hans mit dem Bart</persName> genennt. <hi rendition="#aq">LXIX</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1391">Augustin Joris</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-376 http://www.geonames.org/2757345/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7006804">Delf</placeName>: Seine Reisen: Ersauft in einem Bronnen. <hi rendition="#aq">LXX</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1392 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500002518 http://viaf.org/viaf/95695965">Joas von Cleef</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-66 http://www.geonames.org/2803138/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007856">Antorf</placeName>: Ist sehr hochmütig/ und wird darüber zum Narren. <hi rendition="#aq">LXXI</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1393 http://d-nb.info/gnd/122748379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500026142">Johann Schwarz von Gröningen</persName>/ sonst <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1393 http://d-nb.info/gnd/122748379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500026142">der schwarze Hans</persName> genannt: Folget dem <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-385 http://d-nb.info/gnd/11923632X http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500029872 http://viaf.org/viaf/59356315">Johann Schoorel</persName> nach. <hi rendition="#aq">LXXII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1394 http://d-nb.info/gnd/131805339 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500006027 http://viaf.org/viaf/50369907">Johann Mostert</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-45 http://www.geonames.org/2755003/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007048">Harlem</placeName>: Woher sein Namen: Seine Werke verbrennen meistens. <hi rendition="#aq">LXXIII</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1395 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500002953 http://viaf.org/viaf/95698705">Adrian de Wert</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-46 http://www.geonames.org/2800866/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007868">Brüßel</placeName>: Komt nach <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-251 http://www.geonames.org/2886242/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7004446">Cölln</placeName>: Seine Werke. <hi rendition="#aq">LXXIV</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1397 http://d-nb.info/gnd/136054307 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500031503 http://viaf.org/viaf/32327221">Heinrich von Clef</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-66 http://www.geonames.org/2803138/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007856">Antorf</placeName>. <hi rendition="#aq">LXXV</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1398 http://d-nb.info/gnd/123434262 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500011273 http://viaf.org/viaf/20589295">Martin von Clef</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-66 http://www.geonames.org/2803138/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007856">Antorf</placeName>. <hi rendition="#aq">LXXVI</hi>. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4370">Wilhelm von Clef</persName>: Seine Söhne.</p>
            </argument>
            <cb/>
            <p xml:id="p473.1"><note place="right"><hi rendition="#aq">LVI.</hi><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Niclas Manuel</persName>/ von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-564 http://www.geonames.org/2661552/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007557">Bern</placeName>.</note><hi rendition="#in">J</hi>Ez-beschriebenen Künstler nicht allein unter den hohen und rauhen Schweizer-Gebürgen stecken zu lassen/ wollen wir ihme noch mehr Landsleute zugesellen/ als erstlich den <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Niclas Manuel</persName>/ der zwar aus einem fürnehmen Englischen Adelichen Stammen entsproßen/ aber nach vielen ausgestandenen Religions-Widerwärtigkeiten/ sich nach <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-564 http://www.geonames.org/2661552/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007557">Bern</placeName> begeben: Er solle ein vornehmer Mahler gewesen seyn/ auch deßwegen großes Lob überkommen <note place="right">Seine Werke.</note> haben. Unter andern ist bekandt sein <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2348">Todten-Tanz/ darinn er allerley Stands-Personen mit Oelfarb/ in Lebens-Größe bildete</name>/ auch <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2356">sich selbst gar artig <hi rendition="#aq">praesenti</hi>rte</name>/ und ist nur Schade/ daß man dieses große Werk/ so in allen Theilen der Kunst von denen Verständigen hoch gepriesen worden/ und dieser Stadt treflichen Ruhm um ein merkliches vermehret/ also unachtsam zu Grund gehen lassen/ daß dannenhero <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">ich</persName> auch von einem so fürtreflichen Werk weiters stillschweigen muß/ außer daß dabey geschrieben gestanden.</p>
            <lg rendition="#c" type="poem">
              <l><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Mauel</persName>/ aller Welt Figur hast du gemahlt auf<lb/>
diese Maur/</l><lb/>
              <l>Nun must sterben/ da hilft kein Fund/ bist nit<lb/>
sicher Minut noch Stund.</l><lb/>
            </lg>
            <p rendition="#c"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427">Mauels</persName> Antwort:</p>
            <lg rendition="#c" type="poem">
              <l>Hilf einiger Heiland! drum ich dich bitt/</l><lb/>
              <l>Dann hie ist gar kein Bleibens nit/</l><lb/>
              <l>So mir der Tod mein Red wird stellen/</l><lb/>
              <l>So bhüt euch <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-204">GOtt</persName>/ mein liebe Gsellen.</l><lb/>
            </lg>
            <p>Neben diesem hab <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">ich</persName> noch ein Stuck gefunden/ das von diesem Künstler in Holzschnitt ausgegangen/ nemlich die <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2360">5. kluge und 5. thörichte Jungfrauen/ worvon</name><cb/>
<name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2360">jedes Bild absonderlich <hi rendition="#aq">in quarto</hi> gedruckt/ und also bemerket ist <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-816 http://d-nb.info/gnd/118577379 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500012934 http://viaf.org/viaf/19722427"><hi rendition="#aq">N.M.D.</hi></persName> <date when="1518">1518.</date></name> Sonsten weiß <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">ich</persName> <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">mich</persName> auch nichts/ das <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">ich</persName> von ihm gesehen hätte/ zu erinnern: <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2306">Sein Contrafät steht in der <ref target="http://ta.sandrart.net/de/text/468#figure-0468.1">Kupferblatte <hi rendition="#aq">EE</hi></ref></name>.</p>
            <p xml:id="p473.2"><note place="right"><hi rendition="#aq">LVII.</hi><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-160 http://d-nb.info/gnd/118585851 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500108970 http://viaf.org/viaf/57407125">Jost Maurer</persName>/ Mahler von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>.</note><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-160 http://d-nb.info/gnd/118585851 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500108970 http://viaf.org/viaf/57407125">JOst Maurer</persName>/ ein Rahtsherr von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>/ (<name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2583">deßen Contrafät in der <ref target="http://ta.sandrart.net/de/text/475#figure-0475.1">Kupferblatte <hi rendition="#aq">FF.</hi></ref></name>) war ein wol-<hi rendition="#aq">qualific</hi>irter tugendhafter Mann/ und dabey <note place="right">Ist ein guter <hi rendition="#aq">Mathematicus</hi>.</note> ein guter Mahler/ absonderlich aber in der <hi rendition="#aq">Geometria</hi> und <hi rendition="#aq">Poësi</hi> wol erfahren/ wie deßen seine rühmliche Werke/ und unter andern die in dem <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-566">Zürcher Schützen-Haus</placeName> befindliche Stucke gewiße Zengnus geben/ indem er <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-4450">die Pannier-Herren löblicher Eydgenoßenschaft an die Stuben-Fenster</name> gemahlt. So hat er nicht allein diese Stadt <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName> sehr groß in Grund gelegt/ sondern auch gar vernünftig gemahlt/ und <name type="artificialWork" ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-2511">auf 6.Regal-Bögen in Holzschnitt ausgehen lassen/ samt dem ganzen umligenden Zürcher-Gebiet</name>. Des Himmels Gestirn verstunde er auch wol/ und brachte gute Sonnen-Uhren zuwegen/ neben andern Zierlichkeiten/ wormit er immerdar beschäftiget war/ sonderlich in geistlicher <hi rendition="#aq">Poësi,</hi> wie er dann die Psalmen <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-814 http://d-nb.info/gnd/118523929 http://viaf.org/viaf/44163634">Davids</persName> in kurze und annemliche Reim-Gebände übersetzt. Wegen dieser schönen Wißenschaften er in den großen Raht gezogen/ und zum Amtmann erwehlet/ in welchem Amt er tugendhaft/ und wie einer rechtschaffenen obrigkeitlichen Person gebühret/ gelebet/ biß er endlich allda <date when="1580">Anno 1580.</date> im 50. Jahr seines Alters/ verschieden.</p>
            <p><note place="right"><hi rendition="#aq">LVIII.</hi><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-161 http://d-nb.info/gnd/11885254X http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500001703 http://viaf.org/viaf/59881488">Christoph Maurer</persName> von <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-562 http://www.geonames.org/2657896/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7007302">Zürch</placeName>.</note>SEin Sohn <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-161 http://d-nb.info/gnd/11885254X http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500001703 http://viaf.org/viaf/59881488">Christoff Maurer</persName>/ hat die Kunst bey erst-gedachtem seinem Vatter erlernet/ und ist hernach/ größere Vollkommenheit zu erlangen/
</p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[II, Buch 3 (niederl. u. dt. Künstler), S. 253]/0053] Das VIII. Capitel. Niclas Manuel/ und noch zwanzig andere Künstlere. Innhalt. LVI. Niclas Manuel von Bern: Seine Werke. LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch: Ist ein guter Mathematicus. LVIII. Christoff Maurer von Zürch: Seine Werke. LIX. Jost Amman von Zürch. LX. Jörg Keller von Franckfurt. LXI. Tobias Stimmer von Schaffhausen: Seine Werke/ diejenige/ so in Holzschnitt ausgegangen: Seine biblische Figuren. LXII. Johann Conrad Geiger/ erfindet mit Oelfarb auf Glaß zu mahlen. LXIII. Joseph Flepp/ Mahler von Bern. LXIV. Dieterich Mair von Zürch: Erfindet einen neuen Aez-Grund. LXV. Rudolph Mair. LXVI. Hans Jacob Mair. LXVII. Conrad Mair von Zürch. LXVIII. Johann Cornelius Vermeyen von Beverwick/ Mahler: Durchreißt mit Käyser Carl dem Fünfften viel Länder/ wird auch Hans mit dem Bart genennt. LXIX. Augustin Joris/ Mahler von Delf: Seine Reisen: Ersauft in einem Bronnen. LXX. Joas von Cleef/ Mahler von Antorf: Ist sehr hochmütig/ und wird darüber zum Narren. LXXI. Johann Schwarz von Gröningen/ sonst der schwarze Hans genannt: Folget dem Johann Schoorel nach. LXXII. Johann Mostert/ Mahler von Harlem: Woher sein Namen: Seine Werke verbrennen meistens. LXXIII. Adrian de Wert/ Mahler von Brüßel: Komt nach Cölln: Seine Werke. LXXIV. Heinrich von Clef/ Mahler von Antorf. LXXV. Martin von Clef/ Mahler von Antorf. LXXVI. Wilhelm von Clef: Seine Söhne. JEz-beschriebenen Künstler nicht allein unter den hohen und rauhen Schweizer-Gebürgen stecken zu lassen/ wollen wir ihme noch mehr Landsleute zugesellen/ als erstlich den Niclas Manuel/ der zwar aus einem fürnehmen Englischen Adelichen Stammen entsproßen/ aber nach vielen ausgestandenen Religions-Widerwärtigkeiten/ sich nach Bern begeben: Er solle ein vornehmer Mahler gewesen seyn/ auch deßwegen großes Lob überkommen haben. Unter andern ist bekandt sein Todten-Tanz/ darinn er allerley Stands-Personen mit Oelfarb/ in Lebens-Größe bildete/ auch sich selbst gar artig praesentirte/ und ist nur Schade/ daß man dieses große Werk/ so in allen Theilen der Kunst von denen Verständigen hoch gepriesen worden/ und dieser Stadt treflichen Ruhm um ein merkliches vermehret/ also unachtsam zu Grund gehen lassen/ daß dannenhero ich auch von einem so fürtreflichen Werk weiters stillschweigen muß/ außer daß dabey geschrieben gestanden. LVI. Niclas Manuel/ von Bern. Seine Werke. Mauel/ aller Welt Figur hast du gemahlt auf diese Maur/ Nun must sterben/ da hilft kein Fund/ bist nit sicher Minut noch Stund. Mauels Antwort: Hilf einiger Heiland! drum ich dich bitt/ Dann hie ist gar kein Bleibens nit/ So mir der Tod mein Red wird stellen/ So bhüt euch GOtt/ mein liebe Gsellen. Neben diesem hab ich noch ein Stuck gefunden/ das von diesem Künstler in Holzschnitt ausgegangen/ nemlich die 5. kluge und 5. thörichte Jungfrauen/ worvon jedes Bild absonderlich in quarto gedruckt/ und also bemerket ist N.M.D. 1518. Sonsten weiß ich mich auch nichts/ das ich von ihm gesehen hätte/ zu erinnern: Sein Contrafät steht in der Kupferblatte EE. JOst Maurer/ ein Rahtsherr von Zürch/ (deßen Contrafät in der Kupferblatte FF.) war ein wol-qualificirter tugendhafter Mann/ und dabey ein guter Mahler/ absonderlich aber in der Geometria und Poësi wol erfahren/ wie deßen seine rühmliche Werke/ und unter andern die in dem Zürcher Schützen-Haus befindliche Stucke gewiße Zengnus geben/ indem er die Pannier-Herren löblicher Eydgenoßenschaft an die Stuben-Fenster gemahlt. So hat er nicht allein diese Stadt Zürch sehr groß in Grund gelegt/ sondern auch gar vernünftig gemahlt/ und auf 6.Regal-Bögen in Holzschnitt ausgehen lassen/ samt dem ganzen umligenden Zürcher-Gebiet. Des Himmels Gestirn verstunde er auch wol/ und brachte gute Sonnen-Uhren zuwegen/ neben andern Zierlichkeiten/ wormit er immerdar beschäftiget war/ sonderlich in geistlicher Poësi, wie er dann die Psalmen Davids in kurze und annemliche Reim-Gebände übersetzt. Wegen dieser schönen Wißenschaften er in den großen Raht gezogen/ und zum Amtmann erwehlet/ in welchem Amt er tugendhaft/ und wie einer rechtschaffenen obrigkeitlichen Person gebühret/ gelebet/ biß er endlich allda Anno 1580. im 50. Jahr seines Alters/ verschieden. LVII. Jost Maurer/ Mahler von Zürch. Ist ein guter Mathematicus. SEin Sohn Christoff Maurer/ hat die Kunst bey erst-gedachtem seinem Vatter erlernet/ und ist hernach/ größere Vollkommenheit zu erlangen/ LVIII. Christoph Maurer von Zürch.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sandrart.net: Bereitstellung der Texttranskription in XML/TEI. (2013-05-21T09:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus sandrart.net entsprechen muss.
Sandrart.net: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2013-05-21T09:54:31Z)
Frederike Neuber: Konvertierung nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T09:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Der Zeilenfall wurde nicht übernommen.
  • Bei Worttrennungen am Spalten- oder Seitenumbruch, steht das gesamte Wort auf der vorhergehenden Spalte bzw. Seite.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0103_1675
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0103_1675/53
Zitationshilfe: Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 1,3. Nürnberg, 1675, S. [II, Buch 3 (niederl. u. dt. Künstler), S. 253]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0103_1675/53>, abgerufen am 22.04.2019.