Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schenk, Gottfried Anton: Geschicht–Beschreibung der Stadt Wißbaden. Frankfurt (Main), 1758.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweyte Zugabe
enthaltend
einige Poetische,
oder
in Dicht- und Reim-Zeilen verfaßte,
Beschreibungen des Wißbads.

Die erste ist von Martin Venator, Pfarrern zu Bierstadt, ohnweit Wißbaden liegend, (welcher in dem dreyßig-jährigen Kriege von dem wütenden Kriegs-Volck um Haab und Gut gekommen, und an dem Leibe, mit Schlägen, so übel zugerichtet worden, daß er seinem Amte nicht mehr hat vorstehen können) um das Jahr 1640 in Lateinischen und Teutschen Versen oder gebundenen Zeilen verfertiget worden, und lautet dieselbe also:

In dem Lateinischen:

Urbs celebris, praeclara situ, Wisbadia dicta,
Non procul a Rheno distat & Urbe Mogi.
Antiquis ea nota fuit Scriptoribus, & nunc
Thermis Mattiacis claret ubique suis.
Zweyte Zugabe
enthaltend
einige Poetische,
oder
in Dicht- und Reim-Zeilen verfaßte,
Beschreibungen des Wißbads.

Die erste ist von Martin Venator, Pfarrern zu Bierstadt, ohnweit Wißbaden liegend, (welcher in dem dreyßig-jährigen Kriege von dem wütenden Kriegs-Volck um Haab und Gut gekommen, und an dem Leibe, mit Schlägen, so übel zugerichtet worden, daß er seinem Amte nicht mehr hat vorstehen können) um das Jahr 1640 in Lateinischen und Teutschen Versen oder gebundenen Zeilen verfertiget worden, und lautet dieselbe also:

In dem Lateinischen:

Urbs celebris, praeclara situ, Wisbadia dicta,
Non procul a Rheno distat & Urbe Mogi.
Antiquis ea nota fuit Scriptoribus, & nunc
Thermis Mattiacis claret ubique suis.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0501" n="465"/>
      <div n="1">
        <head>Zweyte Zugabe<lb/>
enthaltend<lb/>
einige Poetische,<lb/>
oder<lb/>
in Dicht- und Reim-Zeilen verfaßte,<lb/>
Beschreibungen des Wißbads.</head><lb/>
        <p>Die erste ist von Martin Venator, Pfarrern zu Bierstadt, ohnweit Wißbaden liegend, (welcher in dem dreyßig-jährigen Kriege von dem wütenden Kriegs-Volck um Haab und Gut gekommen, und an dem Leibe, mit Schlägen, so übel zugerichtet worden, daß er seinem Amte nicht mehr hat vorstehen können) um das Jahr 1640 in Lateinischen und Teutschen Versen oder gebundenen Zeilen verfertiget worden, und lautet dieselbe also:</p>
        <p rendition="#c #fr">In dem Lateinischen:</p>
        <lg type="poem">
          <l rendition="#aq">Urbs celebris, praeclara situ, Wisbadia dicta,</l><lb/>
          <l rendition="#et #aq">Non procul a Rheno distat &amp; Urbe Mogi.</l><lb/>
          <l rendition="#aq">Antiquis ea nota fuit Scriptoribus, &amp; nunc</l><lb/>
          <l rendition="#et #aq">Thermis Mattiacis claret ubique suis.</l><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[465/0501] Zweyte Zugabe enthaltend einige Poetische, oder in Dicht- und Reim-Zeilen verfaßte, Beschreibungen des Wißbads. Die erste ist von Martin Venator, Pfarrern zu Bierstadt, ohnweit Wißbaden liegend, (welcher in dem dreyßig-jährigen Kriege von dem wütenden Kriegs-Volck um Haab und Gut gekommen, und an dem Leibe, mit Schlägen, so übel zugerichtet worden, daß er seinem Amte nicht mehr hat vorstehen können) um das Jahr 1640 in Lateinischen und Teutschen Versen oder gebundenen Zeilen verfertiget worden, und lautet dieselbe also: In dem Lateinischen: Urbs celebris, praeclara situ, Wisbadia dicta, Non procul a Rheno distat & Urbe Mogi. Antiquis ea nota fuit Scriptoribus, & nunc Thermis Mattiacis claret ubique suis.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-01-24T12:08:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
SLUB Dresden: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-01-24T12:08:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-01-24T12:08:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Wird ein Wort durch Seitenumbruch getrennt, so wird es vollständig auf die nächste Seite übernommen.
  • ß, das wegen einer Zeilentrennung zu ss wurde, wurde innerhalb der Zeile wieder zu ß transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758/501
Zitationshilfe: Schenk, Gottfried Anton: Geschicht–Beschreibung der Stadt Wißbaden. Frankfurt (Main), 1758, S. 465. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758/501>, abgerufen am 21.04.2019.