Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schlözer, August Ludwig von: August Ludwig Schlözers [...] Vorstellung seiner Universal-Historie. Bd. 1. Göttingen u. a., 1772.

Bild:
<< vorherige Seite

VI. Griechen.
und Jndus, an den Nil, Dnenpr, und
Don, an die Tyber, die Rhone, und den
Ebro.

Wir ordnen sie in 9 Klassen, und be-
schreiben die Griechen 1. in Jonien, 2. im
Peloponnes, 3. in Hellas, 4. in Thes-
salien,
5. in Macedonien, 6. in Epirus,
7. auf den Jnseln, 8. in Jtalien, 9. in
ihren Kolonien.

I. Jonien.

Klein-Asien ist das Vaterland aller Grie-
chen, von dar sie noch vor Mose, unter dem
Namen Javaner und Pelasger, in andre
Gegenden zogen. Handel und Nachbar-
schaft mit andern bereits gebildeten Nationen,
machte sie früher cultivirt, als ihre Europäi-
sche Enkel: sie haben den ersten griechischen
Dichter und Geschichtschreiber geboren.

Noch vor Roms Erbauung durch Rück-
wanderungen einiger Haufen von Europäi-
schen Griechen verstärkt, errichteten sie 18
kleine Freistaten, die in drei Eidgenossen-
schaften, die Jonische, Aeolische, und Do-
rische,
vertheilt waren. Der Lydische Krö-
sus unterwarf sie sich: von ihm kamen sie an

die
J

VI. Griechen.
und Jndus, an den Nil, Dnẽpr, und
Don, an die Tyber, die Rhone, und den
Ebro.

Wir ordnen ſie in 9 Klaſſen, und be-
ſchreiben die Griechen 1. in Jonien, 2. im
Peloponnes, 3. in Hellas, 4. in Theſ-
ſalien,
5. in Macedonien, 6. in Epirus,
7. auf den Jnſeln, 8. in Jtalien, 9. in
ihren Kolonien.

I. Jonien.

Klein-Aſien iſt das Vaterland aller Grie-
chen, von dar ſie noch vor Moſe, unter dem
Namen Javaner und Pelasger, in andre
Gegenden zogen. Handel und Nachbar-
ſchaft mit andern bereits gebildeten Nationen,
machte ſie fruͤher cultivirt, als ihre Europaͤi-
ſche Enkel: ſie haben den erſten griechiſchen
Dichter und Geſchichtſchreiber geboren.

Noch vor Roms Erbauung durch Ruͤck-
wanderungen einiger Haufen von Europaͤi-
ſchen Griechen verſtaͤrkt, errichteten ſie 18
kleine Freiſtaten, die in drei Eidgenoſſen-
ſchaften, die Joniſche, Aeoliſche, und Do-
riſche,
vertheilt waren. Der Lydiſche Kroͤ-
ſus unterwarf ſie ſich: von ihm kamen ſie an

die
J
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0141" n="129"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VI.</hi> Griechen.</hi></fw><lb/>
und Jndus, an den Nil, Dne&#x0303;pr, und<lb/>
Don, an die Tyber, die Rhone, und den<lb/>
Ebro.</p><lb/>
            <p>Wir ordnen &#x017F;ie in 9 Kla&#x017F;&#x017F;en, und be-<lb/>
&#x017F;chreiben die Griechen 1. in <hi rendition="#fr">Jonien,</hi> 2. im<lb/><hi rendition="#fr">Peloponnes,</hi> 3. in <hi rendition="#fr">Hellas,</hi> 4. in <hi rendition="#fr">The&#x017F;-<lb/>
&#x017F;alien,</hi> 5. in <hi rendition="#fr">Macedonien,</hi> 6. in <hi rendition="#fr">Epirus,</hi><lb/>
7. auf den <hi rendition="#fr">Jn&#x017F;eln,</hi> 8. in <hi rendition="#fr">Jtalien,</hi> 9. in<lb/>
ihren <hi rendition="#fr">Kolonien.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </hi> <hi rendition="#fr">Jonien.</hi> </head><lb/>
              <p>Klein-A&#x017F;ien i&#x017F;t das Vaterland aller Grie-<lb/>
chen, von dar &#x017F;ie noch vor Mo&#x017F;e, unter dem<lb/>
Namen Javaner und Pelasger, in andre<lb/>
Gegenden zogen. Handel und Nachbar-<lb/>
&#x017F;chaft mit andern bereits gebildeten Nationen,<lb/>
machte &#x017F;ie fru&#x0364;her cultivirt, als ihre Europa&#x0364;i-<lb/>
&#x017F;che Enkel: &#x017F;ie haben den er&#x017F;ten griechi&#x017F;chen<lb/>
Dichter und Ge&#x017F;chicht&#x017F;chreiber geboren.</p><lb/>
              <p>Noch vor Roms Erbauung durch Ru&#x0364;ck-<lb/>
wanderungen einiger Haufen von Europa&#x0364;i-<lb/>
&#x017F;chen Griechen ver&#x017F;ta&#x0364;rkt, errichteten &#x017F;ie 18<lb/>
kleine Frei&#x017F;taten, die in drei Eidgeno&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
&#x017F;chaften, die <hi rendition="#fr">Joni&#x017F;che, Aeoli&#x017F;che,</hi> und <hi rendition="#fr">Do-<lb/>
ri&#x017F;che,</hi> vertheilt waren. Der Lydi&#x017F;che Kro&#x0364;-<lb/>
&#x017F;us unterwarf &#x017F;ie &#x017F;ich: von ihm kamen &#x017F;ie an<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">J</fw><fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[129/0141] VI. Griechen. und Jndus, an den Nil, Dnẽpr, und Don, an die Tyber, die Rhone, und den Ebro. Wir ordnen ſie in 9 Klaſſen, und be- ſchreiben die Griechen 1. in Jonien, 2. im Peloponnes, 3. in Hellas, 4. in Theſ- ſalien, 5. in Macedonien, 6. in Epirus, 7. auf den Jnſeln, 8. in Jtalien, 9. in ihren Kolonien. I. Jonien. Klein-Aſien iſt das Vaterland aller Grie- chen, von dar ſie noch vor Moſe, unter dem Namen Javaner und Pelasger, in andre Gegenden zogen. Handel und Nachbar- ſchaft mit andern bereits gebildeten Nationen, machte ſie fruͤher cultivirt, als ihre Europaͤi- ſche Enkel: ſie haben den erſten griechiſchen Dichter und Geſchichtſchreiber geboren. Noch vor Roms Erbauung durch Ruͤck- wanderungen einiger Haufen von Europaͤi- ſchen Griechen verſtaͤrkt, errichteten ſie 18 kleine Freiſtaten, die in drei Eidgenoſſen- ſchaften, die Joniſche, Aeoliſche, und Do- riſche, vertheilt waren. Der Lydiſche Kroͤ- ſus unterwarf ſie ſich: von ihm kamen ſie an die J

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schloezer_universalhistorie01_1772
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schloezer_universalhistorie01_1772/141
Zitationshilfe: Schlözer, August Ludwig von: August Ludwig Schlözers [...] Vorstellung seiner Universal-Historie. Bd. 1. Göttingen u. a., 1772, S. 129. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schloezer_universalhistorie01_1772/141>, abgerufen am 18.09.2019.