Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822.

Bild:
<< vorherige Seite



Einleitung.

Ein schöner Tag ist hell und klar angebrochen, bei
dessen Licht wir uns, unsre Umgebungen, ja ich
möchte sagen, das Vaterhaus, nach langer Ver-
blendung wieder erkennen. Die Scheinglorie,
welche noch vor wenigen Jahrzehnden alles Aus-
ländische unsern Augen umstralte, täuscht uns täglich
weniger, und der geistig untergeordnete Zustand, in
den zuerst eigne Schwäche und fremde Verführung,
später Alles verhöhnende Gewalt uns versetzte, ist
auf immer überwunden. Wir sind darum nicht un-
gerecht, wir ehren auch fremdes Verdienst; aber
wir fühlen mit frohem Stolze, daß der Deutsche in
Allem was den Menschen erhebt, in jeder Wissen-

1



Einleitung.

Ein ſchöner Tag iſt hell und klar angebrochen, bei
deſſen Licht wir uns, unſre Umgebungen, ja ich
möchte ſagen, das Vaterhaus, nach langer Ver-
blendung wieder erkennen. Die Scheinglorie,
welche noch vor wenigen Jahrzehnden alles Aus-
ländiſche unſern Augen umſtralte, täuſcht uns täglich
weniger, und der geiſtig untergeordnete Zuſtand, in
den zuerſt eigne Schwäche und fremde Verführung,
ſpäter Alles verhöhnende Gewalt uns verſetzte, iſt
auf immer überwunden. Wir ſind darum nicht un-
gerecht, wir ehren auch fremdes Verdienſt; aber
wir fühlen mit frohem Stolze, daß der Deutſche in
Allem was den Menſchen erhebt, in jeder Wiſſen-

1
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0013" n="[1]"/><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Einleitung</hi>.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>in &#x017F;chöner Tag i&#x017F;t hell und klar angebrochen, bei<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en Licht wir uns, un&#x017F;re Umgebungen, ja ich<lb/>
möchte &#x017F;agen, das Vaterhaus, nach langer Ver-<lb/>
blendung wieder erkennen. Die Scheinglorie,<lb/>
welche noch vor wenigen Jahrzehnden alles Aus-<lb/>
ländi&#x017F;che un&#x017F;ern Augen um&#x017F;tralte, täu&#x017F;cht uns täglich<lb/>
weniger, und der gei&#x017F;tig untergeordnete Zu&#x017F;tand, in<lb/>
den zuer&#x017F;t eigne Schwäche und fremde Verführung,<lb/>
&#x017F;päter Alles verhöhnende Gewalt uns ver&#x017F;etzte, i&#x017F;t<lb/>
auf immer überwunden. Wir &#x017F;ind darum nicht un-<lb/>
gerecht, wir ehren auch fremdes Verdien&#x017F;t; aber<lb/>
wir fühlen mit frohem Stolze, daß der Deut&#x017F;che in<lb/>
Allem was den Men&#x017F;chen erhebt, in jeder Wi&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">1</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0013] Einleitung. Ein ſchöner Tag iſt hell und klar angebrochen, bei deſſen Licht wir uns, unſre Umgebungen, ja ich möchte ſagen, das Vaterhaus, nach langer Ver- blendung wieder erkennen. Die Scheinglorie, welche noch vor wenigen Jahrzehnden alles Aus- ländiſche unſern Augen umſtralte, täuſcht uns täglich weniger, und der geiſtig untergeordnete Zuſtand, in den zuerſt eigne Schwäche und fremde Verführung, ſpäter Alles verhöhnende Gewalt uns verſetzte, iſt auf immer überwunden. Wir ſind darum nicht un- gerecht, wir ehren auch fremdes Verdienſt; aber wir fühlen mit frohem Stolze, daß der Deutſche in Allem was den Menſchen erhebt, in jeder Wiſſen- 1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/13
Zitationshilfe: Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/13>, abgerufen am 18.10.2019.