Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
wie den Zufällen im
Fluß Morsellen.
R. Conservae Rosarum. j.
Coriandr. praep. ß ij.
Nuc. mosch.
Olibani an. ß j. s.
Cubebarum,
Cornu Cervi praep. an. E j. s.
Sacch. aq. Rosar. & Cinnam.
soluti jx. fiant Morluli.

Schwartzer Kümmel in ein Seiden Tüchlin
gebunden vnd offte daran gerochen. Jtem/
das Hauptpulver oben verzeichnet täglichen
auff den Wirbel gerieben.

Meyron Balsam/ Roßmarin/ Lavandel
oder Muscaten Balsam in die Nasenhöler
gestriechen.

Catarrhus suffocativus,
Erstöckender Fluß.

Geschehe es/ daß aus starckem vnordent-
lichem Baden oder vnstettem Wetter die
Flüsse häuffig in die Lunge fielen/ vnd den
Menschen gleichsam wolten erstöcken/ wel-
ches sich dann bißweilen in flüssigen Natu-
ren/ die nicht wol gereiniget worden/ zutre-
get/ die sollen sich deß Bades etliche Tage
enthalten/ vnd durch brauch nützlicher Ertz-
neyen dem Catarrho steuren.

Jst
wie den Zufaͤllen im
Fluß Morſellen.
R. Conſervæ Roſarum. ℥ j.
Coriandr. præp. Ʒ ij.
Nuc. moſch.
Olibani an. Ʒ j. s.
Cubebarum,
Cornu Cervi præp. an. Э j. s.
Sacch. aq. Roſar. & Cinnam.
ſoluti ℥ jx. fiant Morluli.

Schwartzer Kuͤmmel in ein Seiden Tuͤchlin
gebunden vnd offte daran gerochen. Jtem/
das Hauptpulver oben verzeichnet taͤglichen
auff den Wirbel gerieben.

Meyron Balſam/ Roßmarin/ Lavandel
oder Muſcaten Balſam in die Naſenhoͤler
geſtriechen.

Catarrhus ſuffocativus,
Erſtoͤckender Fluß.

Geſchehe es/ daß aus ſtarckem vnordent-
lichem Baden oder vnſtettem Wetter die
Fluͤſſe haͤuffig in die Lunge fielen/ vnd den
Menſchen gleichſam wolten erſtoͤcken/ wel-
ches ſich dann bißweilen in fluͤſſigen Natu-
ren/ die nicht wol gereiniget worden/ zutre-
get/ die ſollen ſich deß Bades etliche Tage
enthalten/ vnd durch brauch nuͤtzlicher Ertz-
neyen dem Catarrho ſteuren.

Jſt
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0120" n="102"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">wie den Zufa&#x0364;llen im</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Fluß Mor&#x017F;ellen.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#aq">R. Con&#x017F;ervæ Ro&#x017F;arum. &#x2125; j.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Coriandr. præp. &#x01B7; ij.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Nuc. mo&#x017F;ch.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Olibani an. &#x01B7; j. s.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Cubebarum,</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Cornu Cervi præp. an. &#x042D; j. s.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Sacch. aq. Ro&#x017F;ar. &amp; Cinnam.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">&#x017F;oluti &#x2125; jx. fiant Morluli.</hi> </item>
            </list><lb/>
            <p>Schwartzer Ku&#x0364;mmel in ein Seiden Tu&#x0364;chlin<lb/>
gebunden vnd offte daran gerochen. Jtem/<lb/>
das Hauptpulver oben verzeichnet ta&#x0364;glichen<lb/>
auff den Wirbel gerieben.</p><lb/>
            <p>Meyron Bal&#x017F;am/ Roßmarin/ Lavandel<lb/>
oder Mu&#x017F;caten Bal&#x017F;am in die Na&#x017F;enho&#x0364;ler<lb/>
ge&#x017F;triechen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Catarrhus &#x017F;uffocativus,</hi><lb/> <hi rendition="#b">Er&#x017F;to&#x0364;ckender Fluß.</hi> </head><lb/>
          <p>Ge&#x017F;chehe es/ daß aus &#x017F;tarckem vnordent-<lb/>
lichem Baden oder vn&#x017F;tettem Wetter die<lb/>
Flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e ha&#x0364;uffig in die Lunge fielen/ vnd den<lb/>
Men&#x017F;chen gleich&#x017F;am wolten er&#x017F;to&#x0364;cken/ wel-<lb/>
ches &#x017F;ich dann bißweilen in flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Natu-<lb/>
ren/ die nicht wol gereiniget worden/ zutre-<lb/>
get/ die &#x017F;ollen &#x017F;ich deß Bades etliche Tage<lb/>
enthalten/ vnd durch brauch nu&#x0364;tzlicher Ertz-<lb/>
neyen dem <hi rendition="#aq">Catarrho</hi> &#x017F;teuren.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">J&#x017F;t</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[102/0120] wie den Zufaͤllen im Fluß Morſellen. R. Conſervæ Roſarum. ℥ j. Coriandr. præp. Ʒ ij. Nuc. moſch. Olibani an. Ʒ j. s. Cubebarum, Cornu Cervi præp. an. Э j. s. Sacch. aq. Roſar. & Cinnam. ſoluti ℥ jx. fiant Morluli. Schwartzer Kuͤmmel in ein Seiden Tuͤchlin gebunden vnd offte daran gerochen. Jtem/ das Hauptpulver oben verzeichnet taͤglichen auff den Wirbel gerieben. Meyron Balſam/ Roßmarin/ Lavandel oder Muſcaten Balſam in die Naſenhoͤler geſtriechen. Catarrhus ſuffocativus, Erſtoͤckender Fluß. Geſchehe es/ daß aus ſtarckem vnordent- lichem Baden oder vnſtettem Wetter die Fluͤſſe haͤuffig in die Lunge fielen/ vnd den Menſchen gleichſam wolten erſtoͤcken/ wel- ches ſich dann bißweilen in fluͤſſigen Natu- ren/ die nicht wol gereiniget worden/ zutre- get/ die ſollen ſich deß Bades etliche Tage enthalten/ vnd durch brauch nuͤtzlicher Ertz- neyen dem Catarrho ſteuren. Jſt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/120
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 102. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/120>, abgerufen am 15.11.2019.