Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Cap. IV. Mineralischer Innhalt
CAP. IV.
Eigentliche Natur-Gemässe und chymi-
sche Untersuchungen und Proben, da-
durch der Innhalt und wahre Materie
des Pyrmontischen Wassers deut-
lich erwiesen und angezeiget
wird.
§. 1.

WIr haben zwar aus der einfältigen Natu-
ral-
Historie * ohne weitläufftige chymi-
sche Künste und tieffes Nachsinnen gesehen und
in Obacht genommen:

1) Daß sich so wohl in der Stein-Grube,
welche nicht weit von dem Brunnen gelegen, als
auch in denen Quellen selbst spirituöse Schwe-
fel-Dünste finden Cap. III. §. 5. 52.
2) Daß der Geschmack gantz ungezweiffelt
säuerlich, vitriolisch, und zwar wie ein Eisen-
Vitriol sey, welches eine bekannte Materie ist,
die aus Eisen-und Schwefel-Säure bestehet
Cap. III. §. 51.
3) Daß das Eisen häuffig in und um die
Brunnen gefunden werde, in Gestalt einer
roth-gelben Erde §. 29. 30. seq.
4) Daß auch Eisenhaltige Steine in gros-
ser
* Anzeigung des Innhalts aus der Natural-Hi-
storie.
Cap. IV. Mineraliſcher Innhalt
CAP. IV.
Eigentliche Natur-Gemaͤſſe und chymi-
ſche Unterſuchungen und Proben, da-
durch der Innhalt und wahre Materie
des Pyrmontiſchen Waſſers deut-
lich erwieſen und angezeiget
wird.
§. 1.

WIr haben zwar aus der einfaͤltigen Natu-
ral-
Hiſtorie * ohne weitlaͤufftige chymi-
ſche Kuͤnſte und tieffes Nachſinnen geſehen und
in Obacht genommen:

1) Daß ſich ſo wohl in der Stein-Grube,
welche nicht weit von dem Brunnen gelegen, als
auch in denen Quellen ſelbſt ſpirituöſe Schwe-
fel-Duͤnſte finden Cap. III. §. 5. 52.
2) Daß der Geſchmack gantz ungezweiffelt
ſaͤuerlich, vitrioliſch, und zwar wie ein Eiſen-
Vitriol ſey, welches eine bekannte Materie iſt,
die aus Eiſen-und Schwefel-Saͤure beſtehet
Cap. III. §. 51.
3) Daß das Eiſen haͤuffig in und um die
Brunnen gefunden werde, in Geſtalt einer
roth-gelben Erde §. 29. 30. ſeq.
4) Daß auch Eiſenhaltige Steine in groſ-
ſer
* Anzeigung des Innhalts aus der Natural-Hi-
ſtorie.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0102" n="82"/>
      <fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">Cap. IV. Minerali</hi>&#x017F;cher Innhalt</fw><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">CAP. IV.</hi><lb/>
Eigentliche Natur-Gema&#x0364;&#x017F;&#x017F;e und <hi rendition="#aq">chymi-</hi><lb/>
&#x017F;che Unter&#x017F;uchungen und Proben, da-<lb/>
durch der Innhalt und wahre <hi rendition="#aq">Materie</hi><lb/>
des Pyrmonti&#x017F;chen Wa&#x017F;&#x017F;ers deut-<lb/>
lich erwie&#x017F;en und angezeiget<lb/>
wird.</head><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 1.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>Ir haben zwar aus der einfa&#x0364;ltigen <hi rendition="#aq">Natu-<lb/>
ral-</hi>Hi&#x017F;torie <note place="foot" n="*">Anzeigung des Innhalts aus der <hi rendition="#aq">Natural-</hi>Hi-<lb/>
&#x017F;torie.</note> ohne weitla&#x0364;ufftige <hi rendition="#aq">chymi-</hi><lb/>
&#x017F;che Ku&#x0364;n&#x017F;te und tieffes Nach&#x017F;innen ge&#x017F;ehen und<lb/>
in Obacht genommen:</p><lb/>
          <list>
            <item>1) Daß &#x017F;ich &#x017F;o wohl in der Stein-Grube,<lb/>
welche nicht weit von dem Brunnen gelegen, als<lb/>
auch in denen Quellen &#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#aq">&#x017F;pirituö</hi>&#x017F;e Schwe-<lb/>
fel-Du&#x0364;n&#x017F;te finden <hi rendition="#aq">Cap. III.</hi> §. 5. 52.</item><lb/>
            <item>2) Daß der Ge&#x017F;chmack gantz ungezweiffelt<lb/>
&#x017F;a&#x0364;uerlich, <hi rendition="#aq">vitrioli</hi>&#x017F;ch, und zwar wie ein Ei&#x017F;en-<lb/><hi rendition="#aq">Vitriol</hi> &#x017F;ey, welches eine bekannte <hi rendition="#aq">Materie</hi> i&#x017F;t,<lb/>
die aus Ei&#x017F;en-und Schwefel-Sa&#x0364;ure be&#x017F;tehet<lb/><hi rendition="#aq">Cap. III.</hi> §. 51.</item><lb/>
            <item>3) Daß das Ei&#x017F;en ha&#x0364;uffig in und um die<lb/>
Brunnen gefunden werde, in Ge&#x017F;talt einer<lb/>
roth-gelben Erde §. 29. 30. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></item><lb/>
            <item>4) Daß auch Ei&#x017F;enhaltige Steine in gro&#x017F;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;er</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[82/0102] Cap. IV. Mineraliſcher Innhalt CAP. IV. Eigentliche Natur-Gemaͤſſe und chymi- ſche Unterſuchungen und Proben, da- durch der Innhalt und wahre Materie des Pyrmontiſchen Waſſers deut- lich erwieſen und angezeiget wird. §. 1. WIr haben zwar aus der einfaͤltigen Natu- ral-Hiſtorie * ohne weitlaͤufftige chymi- ſche Kuͤnſte und tieffes Nachſinnen geſehen und in Obacht genommen: 1) Daß ſich ſo wohl in der Stein-Grube, welche nicht weit von dem Brunnen gelegen, als auch in denen Quellen ſelbſt ſpirituöſe Schwe- fel-Duͤnſte finden Cap. III. §. 5. 52. 2) Daß der Geſchmack gantz ungezweiffelt ſaͤuerlich, vitrioliſch, und zwar wie ein Eiſen- Vitriol ſey, welches eine bekannte Materie iſt, die aus Eiſen-und Schwefel-Saͤure beſtehet Cap. III. §. 51. 3) Daß das Eiſen haͤuffig in und um die Brunnen gefunden werde, in Geſtalt einer roth-gelben Erde §. 29. 30. ſeq. 4) Daß auch Eiſenhaltige Steine in groſ- ſer * Anzeigung des Innhalts aus der Natural-Hi- ſtorie.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/102
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 82. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/102>, abgerufen am 25.04.2019.