Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Cap. V. Kräffte und Würckungen
lentas, biliosas & haemorrhoidales, langwieri-
ge Durchfälle, Lienterias; Tröckne und Ver-
härtung des Leibes, verhaltenen zähen Schleim
und Galle, Verstopffungen derer Drüsen,
Milch und Wasser-Adern des Gekröses; töd-
tet und treibet aus allerley Würme, und ande-
res Ungezieffer, wenn gleich alle andere Mittel
nicht helffen wollen.

Miltz-Beschwehrungen, Verstopffungen
und Verhärtungen der Miltz und Leber, gelbe
und schwartze Sucht, Verhaltungen und Be-
schwehrungen der güldnen Ader, wie nicht weni-
ger den allzu starcken Fluß derselben, Wasser-
sucht, da die Eingeweide noch nicht gantz ver-
dorben. Der Nieren, Blase und Partium ge-
nitalium:
Blut-Harnen, Grieß, Sand,
Schleim und Stein-Gebröckel in denen Nie-
ren, Harn-Gängen und Blase, die Strangurie,
Pollutiones nocturnas, Gonorrhoeas &c.

§. 49. Von Kranckheiten der äus-
serlichen Theile und Glieder:

Allerhand gichtische Flüsse, Krampffziehun-
gen und schmertzhaffte Spannungen, lauffende
Gicht, Podagra, Chiragra, Gonagra, Hüfft-
Schmertzen, Contractur, Grätze, Aussatz,
scorbutisches Ausfahren und Flecken, finnich-
te Gesichter, allerley alte faule Schaden, und
offene Geschwühre, Geschwulst der Füsse und
Hände etc.

§. 50.

Cap. V. Kraͤffte und Wuͤrckungen
lentas, bilioſas & hæmorrhoidales, langwieri-
ge Durchfaͤlle, Lienterias; Troͤckne und Ver-
haͤrtung des Leibes, verhaltenen zaͤhen Schleim
und Galle, Verſtopffungen derer Druͤſen,
Milch und Waſſer-Adern des Gekroͤſes; toͤd-
tet und treibet aus allerley Wuͤrme, und ande-
res Ungezieffer, wenn gleich alle andere Mittel
nicht helffen wollen.

Miltz-Beſchwehrungen, Verſtopffungen
und Verhaͤrtungen der Miltz und Leber, gelbe
und ſchwartze Sucht, Verhaltungen und Be-
ſchwehrungen der guͤldnen Ader, wie nicht weni-
ger den allzu ſtarcken Fluß derſelben, Waſſer-
ſucht, da die Eingeweide noch nicht gantz ver-
dorben. Der Nieren, Blaſe und Partium ge-
nitalium:
Blut-Harnen, Grieß, Sand,
Schleim und Stein-Gebroͤckel in denen Nie-
ren, Harn-Gaͤngen und Blaſe, die Strangurie,
Pollutiones nocturnas, Gonorrhœas &c.

§. 49. Von Kranckheiten der aͤuſ-
ſerlichen Theile und Glieder:

Allerhand gichtiſche Fluͤſſe, Krampffziehun-
gen und ſchmertzhaffte Spannungen, lauffende
Gicht, Podagra, Chiragra, Gonagra, Huͤfft-
Schmertzen, Contractur, Graͤtze, Auſſatz,
ſcorbutiſches Ausfahren und Flecken, finnich-
te Geſichter, allerley alte faule Schaden, und
offene Geſchwuͤhre, Geſchwulſt der Fuͤſſe und
Haͤnde ꝛc.

§. 50.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0206" n="186"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">Cap. V.</hi> Kra&#x0364;ffte und Wu&#x0364;rckungen</fw><lb/><hi rendition="#aq">lentas, bilio&#x017F;as &amp; hæmorrhoidales,</hi> langwieri-<lb/>
ge Durchfa&#x0364;lle, <hi rendition="#aq">Lienterias;</hi> Tro&#x0364;ckne und Ver-<lb/>
ha&#x0364;rtung des Leibes, verhaltenen za&#x0364;hen Schleim<lb/>
und Galle, Ver&#x017F;topffungen derer Dru&#x0364;&#x017F;en,<lb/>
Milch und Wa&#x017F;&#x017F;er-Adern des Gekro&#x0364;&#x017F;es; to&#x0364;d-<lb/>
tet und treibet aus allerley Wu&#x0364;rme, und ande-<lb/>
res Ungezieffer, wenn gleich alle andere Mittel<lb/>
nicht helffen wollen.</p><lb/>
          <p>Miltz-Be&#x017F;chwehrungen, Ver&#x017F;topffungen<lb/>
und Verha&#x0364;rtungen der Miltz und Leber, gelbe<lb/>
und &#x017F;chwartze Sucht, Verhaltungen und Be-<lb/>
&#x017F;chwehrungen der gu&#x0364;ldnen Ader, wie nicht weni-<lb/>
ger den allzu &#x017F;tarcken Fluß der&#x017F;elben, Wa&#x017F;&#x017F;er-<lb/>
&#x017F;ucht, da die Eingeweide noch nicht gantz ver-<lb/>
dorben. Der Nieren, Bla&#x017F;e und <hi rendition="#aq">Partium ge-<lb/>
nitalium:</hi> Blut-Harnen, Grieß, Sand,<lb/>
Schleim und Stein-Gebro&#x0364;ckel in denen Nie-<lb/>
ren, Harn-Ga&#x0364;ngen und Bla&#x017F;e, die <hi rendition="#aq">Stranguri</hi>e,<lb/><hi rendition="#aq">Pollutiones nocturnas, Gonorrh&#x0153;as &amp;c.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 49. Von Kranckheiten der a&#x0364;u&#x017F;-<lb/>
&#x017F;erlichen Theile und Glieder:</head><lb/>
          <p>Allerhand gichti&#x017F;che Flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e, Krampffziehun-<lb/>
gen und &#x017F;chmertzhaffte Spannungen, lauffende<lb/>
Gicht, <hi rendition="#aq">Podagra, Chiragra, Gonagra,</hi> Hu&#x0364;fft-<lb/>
Schmertzen, <hi rendition="#aq">Contractur,</hi> Gra&#x0364;tze, Au&#x017F;&#x017F;atz,<lb/><hi rendition="#aq">&#x017F;corbuti</hi>&#x017F;ches Ausfahren und Flecken, finnich-<lb/>
te Ge&#x017F;ichter, allerley alte faule Schaden, und<lb/>
offene Ge&#x017F;chwu&#x0364;hre, Ge&#x017F;chwul&#x017F;t der Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e und<lb/>
Ha&#x0364;nde &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">§. 50.</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[186/0206] Cap. V. Kraͤffte und Wuͤrckungen lentas, bilioſas & hæmorrhoidales, langwieri- ge Durchfaͤlle, Lienterias; Troͤckne und Ver- haͤrtung des Leibes, verhaltenen zaͤhen Schleim und Galle, Verſtopffungen derer Druͤſen, Milch und Waſſer-Adern des Gekroͤſes; toͤd- tet und treibet aus allerley Wuͤrme, und ande- res Ungezieffer, wenn gleich alle andere Mittel nicht helffen wollen. Miltz-Beſchwehrungen, Verſtopffungen und Verhaͤrtungen der Miltz und Leber, gelbe und ſchwartze Sucht, Verhaltungen und Be- ſchwehrungen der guͤldnen Ader, wie nicht weni- ger den allzu ſtarcken Fluß derſelben, Waſſer- ſucht, da die Eingeweide noch nicht gantz ver- dorben. Der Nieren, Blaſe und Partium ge- nitalium: Blut-Harnen, Grieß, Sand, Schleim und Stein-Gebroͤckel in denen Nie- ren, Harn-Gaͤngen und Blaſe, die Strangurie, Pollutiones nocturnas, Gonorrhœas &c. §. 49. Von Kranckheiten der aͤuſ- ſerlichen Theile und Glieder: Allerhand gichtiſche Fluͤſſe, Krampffziehun- gen und ſchmertzhaffte Spannungen, lauffende Gicht, Podagra, Chiragra, Gonagra, Huͤfft- Schmertzen, Contractur, Graͤtze, Auſſatz, ſcorbutiſches Ausfahren und Flecken, finnich- te Geſichter, allerley alte faule Schaden, und offene Geſchwuͤhre, Geſchwulſt der Fuͤſſe und Haͤnde ꝛc. §. 50.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/206
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 186. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/206>, abgerufen am 17.09.2019.