Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
von denen Pyrmont. Gesund-Brunnen.
§. 34.

Zum Schluß dieses Capitels könten
nun noch verschiedene Zeugnisse aus denen neu-
ern Schrifften gelehrter Medicorum * angefüh-
ret werden, von denen trefflichen Tugenden
und Würckungen des Pyrmontischen Brun-
nens, als welches hauptsächlich mit zu der Hi-
storie desselben gehöret.

Denn es stehet mir selbst, als einem gebohr-
nen Pyrmontaner und Einwohner des Orts,
nicht wohl an, den Vorzug, welchen unser Was-
ser vor denen meisten bekannten Sauer-Brun-
nen hat, durch grosse Lob-Reden vorzustellen.
Ich wolte also lieber andern, denen das Pyr-
montische Wasser so viel angehet, wie mir die
entferntesten Brunnen, in diesem Stück das
Wort thun lassen. Es möchte aber dieses
Werck zu weitläufftig und dem Leser verdrüß-
lich fallen, daher wir nur mit ein paar Worten
eines gelehrten Mannes Urtheil an statt aller
übrigen anführen, und damit zeigen wollen, in
was für Credit dieses Wasser nach allerhand
Begebenheiten und Meynungen, endlich gera-
then, und was von denen gelehrtesten und er-
fahrensten Medicis und Kennern nunmehro zu
unserer Zeit davon gehalten und statuiret
werde:

Es schreibet Herr Rath Hoffmann, D. &
Professor Med. Primarius
auf der Königlichen
Preußischen Universität Halle, in seiner gelehr-

ten
* Zeugnisse in Schrifften der Medicorum.
von denen Pyrmont. Geſund-Brunnen.
§. 34.

Zum Schluß dieſes Capitels koͤnten
nun noch verſchiedene Zeugniſſe aus denen neu-
ern Schrifften gelehrter Medicorum * angefuͤh-
ret werden, von denen trefflichen Tugenden
und Wuͤrckungen des Pyrmontiſchen Brun-
nens, als welches hauptſaͤchlich mit zu der Hi-
ſtorie deſſelben gehoͤret.

Denn es ſtehet mir ſelbſt, als einem gebohr-
nen Pyrmontaner und Einwohner des Orts,
nicht wohl an, den Vorzug, welchen unſer Waſ-
ſer vor denen meiſten bekannten Sauer-Brun-
nen hat, durch groſſe Lob-Reden vorzuſtellen.
Ich wolte alſo lieber andern, denen das Pyr-
montiſche Waſſer ſo viel angehet, wie mir die
entfernteſten Brunnen, in dieſem Stuͤck das
Wort thun laſſen. Es moͤchte aber dieſes
Werck zu weitlaͤufftig und dem Leſer verdruͤß-
lich fallen, daher wir nur mit ein paar Worten
eines gelehrten Mannes Urtheil an ſtatt aller
uͤbrigen anfuͤhren, und damit zeigen wollen, in
was fuͤr Credit dieſes Waſſer nach allerhand
Begebenheiten und Meynungen, endlich gera-
then, und was von denen gelehrteſten und er-
fahrenſten Medicis und Kennern nunmehro zu
unſerer Zeit davon gehalten und ſtatuiret
werde:

Es ſchreibet Herr Rath Hoffmann, D. &
Profeſſor Med. Primarius
auf der Koͤniglichen
Preußiſchen Univerſitaͤt Halle, in ſeiner gelehr-

ten
* Zeugniſſe in Schrifften der Medicorum.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0063" n="43"/>
        <fw place="top" type="header">von denen Pyrmont. Ge&#x017F;und-Brunnen.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 34.</head>
          <p>Zum Schluß die&#x017F;es Capitels ko&#x0364;nten<lb/>
nun noch ver&#x017F;chiedene Zeugni&#x017F;&#x017F;e aus denen neu-<lb/>
ern Schrifften gelehrter <hi rendition="#aq">Medicorum</hi> <note place="foot" n="*">Zeugni&#x017F;&#x017F;e in Schrifften der <hi rendition="#aq">Medicorum.</hi></note> angefu&#x0364;h-<lb/>
ret werden, von denen trefflichen Tugenden<lb/>
und Wu&#x0364;rckungen des Pyrmonti&#x017F;chen Brun-<lb/>
nens, als welches haupt&#x017F;a&#x0364;chlich mit zu der Hi-<lb/>
&#x017F;torie de&#x017F;&#x017F;elben geho&#x0364;ret.</p><lb/>
          <p>Denn es &#x017F;tehet mir &#x017F;elb&#x017F;t, als einem gebohr-<lb/>
nen Pyrmontaner und Einwohner des Orts,<lb/>
nicht wohl an, den Vorzug, welchen un&#x017F;er Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er vor denen mei&#x017F;ten bekannten Sauer-Brun-<lb/>
nen hat, durch gro&#x017F;&#x017F;e Lob-Reden vorzu&#x017F;tellen.<lb/>
Ich wolte al&#x017F;o lieber andern, denen das Pyr-<lb/>
monti&#x017F;che Wa&#x017F;&#x017F;er &#x017F;o viel angehet, wie mir die<lb/>
entfernte&#x017F;ten Brunnen, in die&#x017F;em Stu&#x0364;ck das<lb/>
Wort thun la&#x017F;&#x017F;en. Es mo&#x0364;chte aber die&#x017F;es<lb/>
Werck zu weitla&#x0364;ufftig und dem Le&#x017F;er verdru&#x0364;ß-<lb/>
lich fallen, daher wir nur mit ein paar Worten<lb/>
eines gelehrten Mannes Urtheil an &#x017F;tatt aller<lb/>
u&#x0364;brigen anfu&#x0364;hren, und damit zeigen wollen, in<lb/>
was fu&#x0364;r <hi rendition="#aq">Credit</hi> die&#x017F;es Wa&#x017F;&#x017F;er nach allerhand<lb/>
Begebenheiten und Meynungen, endlich gera-<lb/>
then, und was von denen gelehrte&#x017F;ten und er-<lb/>
fahren&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Medicis</hi> und Kennern nunmehro zu<lb/>
un&#x017F;erer Zeit davon gehalten und <hi rendition="#aq">&#x017F;tatui</hi>ret<lb/>
werde:</p><lb/>
          <p>Es &#x017F;chreibet Herr Rath Hoffmann, <hi rendition="#aq">D. &amp;<lb/>
Profe&#x017F;&#x017F;or Med. Primarius</hi> auf der Ko&#x0364;niglichen<lb/>
Preußi&#x017F;chen Univer&#x017F;ita&#x0364;t Halle, in &#x017F;einer gelehr-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ten</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[43/0063] von denen Pyrmont. Geſund-Brunnen. §. 34. Zum Schluß dieſes Capitels koͤnten nun noch verſchiedene Zeugniſſe aus denen neu- ern Schrifften gelehrter Medicorum * angefuͤh- ret werden, von denen trefflichen Tugenden und Wuͤrckungen des Pyrmontiſchen Brun- nens, als welches hauptſaͤchlich mit zu der Hi- ſtorie deſſelben gehoͤret. Denn es ſtehet mir ſelbſt, als einem gebohr- nen Pyrmontaner und Einwohner des Orts, nicht wohl an, den Vorzug, welchen unſer Waſ- ſer vor denen meiſten bekannten Sauer-Brun- nen hat, durch groſſe Lob-Reden vorzuſtellen. Ich wolte alſo lieber andern, denen das Pyr- montiſche Waſſer ſo viel angehet, wie mir die entfernteſten Brunnen, in dieſem Stuͤck das Wort thun laſſen. Es moͤchte aber dieſes Werck zu weitlaͤufftig und dem Leſer verdruͤß- lich fallen, daher wir nur mit ein paar Worten eines gelehrten Mannes Urtheil an ſtatt aller uͤbrigen anfuͤhren, und damit zeigen wollen, in was fuͤr Credit dieſes Waſſer nach allerhand Begebenheiten und Meynungen, endlich gera- then, und was von denen gelehrteſten und er- fahrenſten Medicis und Kennern nunmehro zu unſerer Zeit davon gehalten und ſtatuiret werde: Es ſchreibet Herr Rath Hoffmann, D. & Profeſſor Med. Primarius auf der Koͤniglichen Preußiſchen Univerſitaͤt Halle, in ſeiner gelehr- ten * Zeugniſſe in Schrifften der Medicorum.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/63
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 43. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/63>, abgerufen am 26.04.2019.