Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stifter, Adalbert: Der Nachsommer. Bd. 3. Pesth, 1857.

Bild:
<< vorherige Seite
3.
Die Mittheilung.

Zu Hause hatten sie mich noch nicht erwartet,
weil ich ihnen durch meinen Brief angezeigt hatte,
daß ich mit meinem Gastfreunde eine kleine Reise zu
einer alterthümlichen Kirche machen würde. Auch
hatten sie sich vorgestellt, daß ich noch einmal in mei¬
nen Aufenthaltsort in das Hochgebirge gehen und
mich auf der Rückreise eine Zeit in dem Sternenhofe
aufhalten werde. Sie irrten aber; denn obwohl ich
in beiden Orten war, war ich doch nicht lange dort,
und es drängte mein Herz, den Meinigen zu eröffnen,
wie meine Angelegenheiten stehen. Als ich dieses ge¬
than hatte, waren sie bei Weitem, weniger ergriffen,
als ich erwartet hatte. Sie freuten sich, aber sie sag¬
ten, sie hätten gewußt, daß es so sein würde, ja sie

3.
Die Mittheilung.

Zu Hauſe hatten ſie mich noch nicht erwartet,
weil ich ihnen durch meinen Brief angezeigt hatte,
daß ich mit meinem Gaſtfreunde eine kleine Reiſe zu
einer alterthümlichen Kirche machen würde. Auch
hatten ſie ſich vorgeſtellt, daß ich noch einmal in mei¬
nen Aufenthaltsort in das Hochgebirge gehen und
mich auf der Rückreiſe eine Zeit in dem Sternenhofe
aufhalten werde. Sie irrten aber; denn obwohl ich
in beiden Orten war, war ich doch nicht lange dort,
und es drängte mein Herz, den Meinigen zu eröffnen,
wie meine Angelegenheiten ſtehen. Als ich dieſes ge¬
than hatte, waren ſie bei Weitem, weniger ergriffen,
als ich erwartet hatte. Sie freuten ſich, aber ſie ſag¬
ten, ſie hätten gewußt, daß es ſo ſein würde, ja ſie

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0121" n="[107]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b #fr">3.<lb/>
Die Mittheilung.</hi><lb/>
        </head>
        <p>Zu Hau&#x017F;e hatten &#x017F;ie mich noch nicht erwartet,<lb/>
weil ich ihnen durch meinen Brief angezeigt hatte,<lb/>
daß ich mit meinem Ga&#x017F;tfreunde eine kleine Rei&#x017F;e zu<lb/>
einer alterthümlichen Kirche machen würde. Auch<lb/>
hatten &#x017F;ie &#x017F;ich vorge&#x017F;tellt, daß ich noch einmal in mei¬<lb/>
nen Aufenthaltsort in das Hochgebirge gehen und<lb/>
mich auf der Rückrei&#x017F;e eine Zeit in dem Sternenhofe<lb/>
aufhalten werde. Sie irrten aber; denn obwohl ich<lb/>
in beiden Orten war, war ich doch nicht lange dort,<lb/>
und es drängte mein Herz, den Meinigen zu eröffnen,<lb/>
wie meine Angelegenheiten &#x017F;tehen. Als ich die&#x017F;es ge¬<lb/>
than hatte, waren &#x017F;ie bei Weitem, weniger ergriffen,<lb/>
als ich erwartet hatte. Sie freuten &#x017F;ich, aber &#x017F;ie &#x017F;ag¬<lb/>
ten, &#x017F;ie hätten gewußt, daß es &#x017F;o &#x017F;ein würde, ja &#x017F;ie<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[107]/0121] 3. Die Mittheilung. Zu Hauſe hatten ſie mich noch nicht erwartet, weil ich ihnen durch meinen Brief angezeigt hatte, daß ich mit meinem Gaſtfreunde eine kleine Reiſe zu einer alterthümlichen Kirche machen würde. Auch hatten ſie ſich vorgeſtellt, daß ich noch einmal in mei¬ nen Aufenthaltsort in das Hochgebirge gehen und mich auf der Rückreiſe eine Zeit in dem Sternenhofe aufhalten werde. Sie irrten aber; denn obwohl ich in beiden Orten war, war ich doch nicht lange dort, und es drängte mein Herz, den Meinigen zu eröffnen, wie meine Angelegenheiten ſtehen. Als ich dieſes ge¬ than hatte, waren ſie bei Weitem, weniger ergriffen, als ich erwartet hatte. Sie freuten ſich, aber ſie ſag¬ ten, ſie hätten gewußt, daß es ſo ſein würde, ja ſie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/stifter_nachsommer03_1857
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/stifter_nachsommer03_1857/121
Zitationshilfe: Stifter, Adalbert: Der Nachsommer. Bd. 3. Pesth, 1857, S. [107]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/stifter_nachsommer03_1857/121>, abgerufen am 31.03.2020.