Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Swedenborg, Emanuel: Auserlesene Schriften. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

Von den Erden
sie auf Christi Verdienst selig sterben, wenn
sie schon mit ihrem anvertrauten Pfund
nichts zu erwuchern sich vorgesetzt haben.

Von den Erden in dem
Weltall.

Weil mir aus göttlicher Barmherzigkeit das
Jnnerste meines Geistes aufgeschlossen,
und mir dadurch gegeben worden, mit Gei-
stern und Engeln zu reden, welche nicht allein
unserer Erde nahe sind, sondern auch mit
denen, welche neben andern Erden sich be-
finden; so ist mir, weil ich ein Verlangen
gehabt habe zu wissen, ob es noch andere Er-
den gebe, und wie sie und ihre Einwohner
beschaffen seyen, von dem HErrn gegeben
worden, mit den Geistern und Engeln, wel-
che aus andern Erden sind, zu reden und um-
zugehen, mit einigen einen Tag, mit andern
eine Woche, und mit einigen Monate lang,
und von ihnen von denjenigen Erden, aus
welchen und neben welchen sie waren, von
dem Leben der Einwohner, von den Sitten,
von ihrem Gottesdienst, und von mancher-
ley merkwürdigen Dingen daselbst unterrich-
tet zu werden; und weil mir diese Dinge auf
solche Weise zu erkennen gegeben worden, so
will ich sie nun nach dem, was ich gehört und
gesehen habe, beschreiben.

Es

Von den Erden
ſie auf Chriſti Verdienſt ſelig ſterben, wenn
ſie ſchon mit ihrem anvertrauten Pfund
nichts zu erwuchern ſich vorgeſetzt haben.

Von den Erden in dem
Weltall.

Weil mir aus göttlicher Barmherzigkeit das
Jnnerſte meines Geiſtes aufgeſchloſſen,
und mir dadurch gegeben worden, mit Gei-
ſtern und Engeln zu reden, welche nicht allein
unſerer Erde nahe ſind, ſondern auch mit
denen, welche neben andern Erden ſich be-
finden; ſo iſt mir, weil ich ein Verlangen
gehabt habe zu wiſſen, ob es noch andere Er-
den gebe, und wie ſie und ihre Einwohner
beſchaffen ſeyen, von dem HErrn gegeben
worden, mit den Geiſtern und Engeln, wel-
che aus andern Erden ſind, zu reden und um-
zugehen, mit einigen einen Tag, mit andern
eine Woche, und mit einigen Monate lang,
und von ihnen von denjenigen Erden, aus
welchen und neben welchen ſie waren, von
dem Leben der Einwohner, von den Sitten,
von ihrem Gottesdienſt, und von mancher-
ley merkwürdigen Dingen daſelbſt unterrich-
tet zu werden; und weil mir dieſe Dinge auf
ſolche Weiſe zu erkennen gegeben worden, ſo
will ich ſie nun nach dem, was ich gehört und
geſehen habe, beſchreiben.

Es
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="4">
            <p><pb facs="#f0084" n="80"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von den Erden</hi></fw><lb/>
&#x017F;ie auf Chri&#x017F;ti Verdien&#x017F;t &#x017F;elig &#x017F;terben, wenn<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;chon mit ihrem anvertrauten Pfund<lb/>
nichts zu erwuchern &#x017F;ich vorge&#x017F;etzt haben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Von den Erden in dem<lb/>
Weltall.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>eil mir aus göttlicher Barmherzigkeit das<lb/>
Jnner&#x017F;te meines Gei&#x017F;tes aufge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
und mir dadurch gegeben worden, mit Gei-<lb/>
&#x017F;tern und Engeln zu reden, welche nicht allein<lb/>
un&#x017F;erer Erde nahe &#x017F;ind, &#x017F;ondern auch mit<lb/>
denen, welche neben andern Erden &#x017F;ich be-<lb/>
finden; &#x017F;o i&#x017F;t mir, weil ich ein Verlangen<lb/>
gehabt habe zu wi&#x017F;&#x017F;en, ob es noch andere Er-<lb/>
den gebe, und wie &#x017F;ie und ihre Einwohner<lb/>
be&#x017F;chaffen &#x017F;eyen, von dem HErrn gegeben<lb/>
worden, mit den Gei&#x017F;tern und Engeln, wel-<lb/>
che aus andern Erden &#x017F;ind, zu reden und um-<lb/>
zugehen, mit einigen einen Tag, mit andern<lb/>
eine Woche, und mit einigen Monate lang,<lb/>
und von ihnen von denjenigen Erden, aus<lb/>
welchen und neben welchen &#x017F;ie waren, von<lb/>
dem Leben der Einwohner, von den Sitten,<lb/>
von ihrem Gottesdien&#x017F;t, und von mancher-<lb/>
ley merkwürdigen Dingen da&#x017F;elb&#x017F;t unterrich-<lb/>
tet zu werden; und weil mir die&#x017F;e Dinge auf<lb/>
&#x017F;olche Wei&#x017F;e zu erkennen gegeben worden, &#x017F;o<lb/>
will ich &#x017F;ie nun nach dem, was ich gehört und<lb/>
ge&#x017F;ehen habe, be&#x017F;chreiben.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Es</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0084] Von den Erden ſie auf Chriſti Verdienſt ſelig ſterben, wenn ſie ſchon mit ihrem anvertrauten Pfund nichts zu erwuchern ſich vorgeſetzt haben. Von den Erden in dem Weltall. Weil mir aus göttlicher Barmherzigkeit das Jnnerſte meines Geiſtes aufgeſchloſſen, und mir dadurch gegeben worden, mit Gei- ſtern und Engeln zu reden, welche nicht allein unſerer Erde nahe ſind, ſondern auch mit denen, welche neben andern Erden ſich be- finden; ſo iſt mir, weil ich ein Verlangen gehabt habe zu wiſſen, ob es noch andere Er- den gebe, und wie ſie und ihre Einwohner beſchaffen ſeyen, von dem HErrn gegeben worden, mit den Geiſtern und Engeln, wel- che aus andern Erden ſind, zu reden und um- zugehen, mit einigen einen Tag, mit andern eine Woche, und mit einigen Monate lang, und von ihnen von denjenigen Erden, aus welchen und neben welchen ſie waren, von dem Leben der Einwohner, von den Sitten, von ihrem Gottesdienſt, und von mancher- ley merkwürdigen Dingen daſelbſt unterrich- tet zu werden; und weil mir dieſe Dinge auf ſolche Weiſe zu erkennen gegeben worden, ſo will ich ſie nun nach dem, was ich gehört und geſehen habe, beſchreiben. Es

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften03_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften03_1776/84
Zitationshilfe: Swedenborg, Emanuel: Auserlesene Schriften. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1776, S. 80. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften03_1776/84>, abgerufen am 05.08.2020.