Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite

rer Jahre geben kann; es zeigt sich hier also, daß ein
Fehler in der Fruchtfolge auf einem reichen Boden und
durch eine höchst sorgfältige Bearbeitung unschädlich ge-
macht werden kann. Ein solcher Verstoß gegen die Re-
geln des Fruchtwechsels würde sich dagegen auf ärmern
Boden strenge bestrafen.



Bemerkungen und Erklärungen.

Was den Verfasser zu der Vergleichung zwischen der
belgischen und der mecklenburgischen Wirthschaft bewog,
war das genauere Studium von Schwerz herrlichem
Werke über die belgische Landwirthschaft. Er fand in die-
sem Werke eine solche Menge schätzbarer Data, er fand
die Angaben mit solcher Vorsicht und Umsicht gewählt,
und in denselben einen solchen innern Zusammenhang, daß
er glaubte, durch die Zusammenstellung und Vergleichung
derselben mit seinen eigenen Erfahrungen, eine für ihn
selbst höchst lehrreiche Arbeit zu unternehmen -- und diese
Erwartung hat ihn nicht getäuscht.

Als der Verfasser diese Vergleichung unternahm, war
es nicht seine Absicht, sie dieser Schrift, welche zum grö-
ßern Theil bereits vor 6 Jahren zum erstenmal niederge-
schrieben wurde, einzuverleiben; aber nach Vollendung
derselben fand er in den Resultaten einen so nahen Zu-
sammenhang mit den in dieser Schrift bereits entwickel-
ten Sätzen, daß er glaubte die Resultate selbst dem Pu-
blikum hier mittheilen zu dürfen -- obgleich er die Man-
gelhaftigkeit dieser Vergleichung, für welche die Einheit
des Standpunktes fehlt, sehr wohl erkennt, und deshalb
diese Arbeit nur für einen Versuch ausgeben kann und
will.

Wo die Berechnungen auf Punkte kamen, die in dem

rer Jahre geben kann; es zeigt ſich hier alſo, daß ein
Fehler in der Fruchtfolge auf einem reichen Boden und
durch eine hoͤchſt ſorgfaͤltige Bearbeitung unſchaͤdlich ge-
macht werden kann. Ein ſolcher Verſtoß gegen die Re-
geln des Fruchtwechſels wuͤrde ſich dagegen auf aͤrmern
Boden ſtrenge beſtrafen.



Bemerkungen und Erklaͤrungen.

Was den Verfaſſer zu der Vergleichung zwiſchen der
belgiſchen und der mecklenburgiſchen Wirthſchaft bewog,
war das genauere Studium von Schwerz herrlichem
Werke uͤber die belgiſche Landwirthſchaft. Er fand in die-
ſem Werke eine ſolche Menge ſchaͤtzbarer Data, er fand
die Angaben mit ſolcher Vorſicht und Umſicht gewaͤhlt,
und in denſelben einen ſolchen innern Zuſammenhang, daß
er glaubte, durch die Zuſammenſtellung und Vergleichung
derſelben mit ſeinen eigenen Erfahrungen, eine fuͤr ihn
ſelbſt hoͤchſt lehrreiche Arbeit zu unternehmen — und dieſe
Erwartung hat ihn nicht getaͤuſcht.

Als der Verfaſſer dieſe Vergleichung unternahm, war
es nicht ſeine Abſicht, ſie dieſer Schrift, welche zum groͤ-
ßern Theil bereits vor 6 Jahren zum erſtenmal niederge-
ſchrieben wurde, einzuverleiben; aber nach Vollendung
derſelben fand er in den Reſultaten einen ſo nahen Zu-
ſammenhang mit den in dieſer Schrift bereits entwickel-
ten Saͤtzen, daß er glaubte die Reſultate ſelbſt dem Pu-
blikum hier mittheilen zu duͤrfen — obgleich er die Man-
gelhaftigkeit dieſer Vergleichung, fuͤr welche die Einheit
des Standpunktes fehlt, ſehr wohl erkennt, und deshalb
dieſe Arbeit nur fuͤr einen Verſuch ausgeben kann und
will.

Wo die Berechnungen auf Punkte kamen, die in dem

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0123" n="109"/>
rer Jahre geben kann; es zeigt &#x017F;ich hier al&#x017F;o, daß ein<lb/>
Fehler in der Fruchtfolge auf einem reichen Boden und<lb/>
durch eine ho&#x0364;ch&#x017F;t &#x017F;orgfa&#x0364;ltige Bearbeitung un&#x017F;cha&#x0364;dlich ge-<lb/>
macht werden kann. Ein &#x017F;olcher Ver&#x017F;toß gegen die Re-<lb/>
geln des Fruchtwech&#x017F;els wu&#x0364;rde &#x017F;ich dagegen auf a&#x0364;rmern<lb/>
Boden &#x017F;trenge be&#x017F;trafen.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Bemerkungen und Erkla&#x0364;rungen</hi>.</head><lb/>
            <p>Was den Verfa&#x017F;&#x017F;er zu der Vergleichung zwi&#x017F;chen der<lb/>
belgi&#x017F;chen und der mecklenburgi&#x017F;chen Wirth&#x017F;chaft bewog,<lb/>
war das genauere Studium von Schwerz herrlichem<lb/>
Werke u&#x0364;ber die belgi&#x017F;che Landwirth&#x017F;chaft. Er fand in die-<lb/>
&#x017F;em Werke eine &#x017F;olche Menge &#x017F;cha&#x0364;tzbarer Data, er fand<lb/>
die Angaben mit &#x017F;olcher Vor&#x017F;icht und Um&#x017F;icht gewa&#x0364;hlt,<lb/>
und in den&#x017F;elben einen &#x017F;olchen innern Zu&#x017F;ammenhang, daß<lb/>
er glaubte, durch die Zu&#x017F;ammen&#x017F;tellung und Vergleichung<lb/>
der&#x017F;elben mit &#x017F;einen eigenen Erfahrungen, eine fu&#x0364;r ihn<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t ho&#x0364;ch&#x017F;t lehrreiche Arbeit zu unternehmen &#x2014; und die&#x017F;e<lb/>
Erwartung hat ihn nicht geta&#x0364;u&#x017F;cht.</p><lb/>
            <p>Als der Verfa&#x017F;&#x017F;er die&#x017F;e Vergleichung unternahm, war<lb/>
es nicht &#x017F;eine Ab&#x017F;icht, &#x017F;ie die&#x017F;er Schrift, welche zum gro&#x0364;-<lb/>
ßern Theil bereits vor 6 Jahren zum er&#x017F;tenmal niederge-<lb/>
&#x017F;chrieben wurde, einzuverleiben; aber nach Vollendung<lb/>
der&#x017F;elben fand er in den Re&#x017F;ultaten einen &#x017F;o nahen Zu-<lb/>
&#x017F;ammenhang mit den in die&#x017F;er Schrift bereits entwickel-<lb/>
ten Sa&#x0364;tzen, daß er glaubte die Re&#x017F;ultate &#x017F;elb&#x017F;t dem Pu-<lb/>
blikum hier mittheilen zu du&#x0364;rfen &#x2014; obgleich er die Man-<lb/>
gelhaftigkeit die&#x017F;er Vergleichung, fu&#x0364;r welche die Einheit<lb/>
des Standpunktes fehlt, &#x017F;ehr wohl erkennt, und deshalb<lb/>
die&#x017F;e Arbeit nur fu&#x0364;r einen Ver&#x017F;uch ausgeben kann und<lb/>
will.</p><lb/>
            <p>Wo die Berechnungen auf Punkte kamen, die in dem<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[109/0123] rer Jahre geben kann; es zeigt ſich hier alſo, daß ein Fehler in der Fruchtfolge auf einem reichen Boden und durch eine hoͤchſt ſorgfaͤltige Bearbeitung unſchaͤdlich ge- macht werden kann. Ein ſolcher Verſtoß gegen die Re- geln des Fruchtwechſels wuͤrde ſich dagegen auf aͤrmern Boden ſtrenge beſtrafen. Bemerkungen und Erklaͤrungen. Was den Verfaſſer zu der Vergleichung zwiſchen der belgiſchen und der mecklenburgiſchen Wirthſchaft bewog, war das genauere Studium von Schwerz herrlichem Werke uͤber die belgiſche Landwirthſchaft. Er fand in die- ſem Werke eine ſolche Menge ſchaͤtzbarer Data, er fand die Angaben mit ſolcher Vorſicht und Umſicht gewaͤhlt, und in denſelben einen ſolchen innern Zuſammenhang, daß er glaubte, durch die Zuſammenſtellung und Vergleichung derſelben mit ſeinen eigenen Erfahrungen, eine fuͤr ihn ſelbſt hoͤchſt lehrreiche Arbeit zu unternehmen — und dieſe Erwartung hat ihn nicht getaͤuſcht. Als der Verfaſſer dieſe Vergleichung unternahm, war es nicht ſeine Abſicht, ſie dieſer Schrift, welche zum groͤ- ßern Theil bereits vor 6 Jahren zum erſtenmal niederge- ſchrieben wurde, einzuverleiben; aber nach Vollendung derſelben fand er in den Reſultaten einen ſo nahen Zu- ſammenhang mit den in dieſer Schrift bereits entwickel- ten Saͤtzen, daß er glaubte die Reſultate ſelbſt dem Pu- blikum hier mittheilen zu duͤrfen — obgleich er die Man- gelhaftigkeit dieſer Vergleichung, fuͤr welche die Einheit des Standpunktes fehlt, ſehr wohl erkennt, und deshalb dieſe Arbeit nur fuͤr einen Verſuch ausgeben kann und will. Wo die Berechnungen auf Punkte kamen, die in dem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/123
Zitationshilfe: Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826, S. 109. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/123>, abgerufen am 21.10.2019.