Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite

einen Werth erhalten, daß sie mit Vortheil auf die Ur-
barmachung des wüsten Bodens verwandt werden kön-
nen, es würde sich Beschäftigung und Nahrung für eine
größere Menge Menschen finden, und wo dies der Fall
ist, vermehrt sich die Volksmenge sehr schnell.

Die Wirkung der Abgabe ist also die: daß sie den
Wachsthum des Staats hemmt, die Zunahme der Be-
völkerung und die Vermehrung des Kapitals der Nation
beschränkt.

B. In Beziehung auf die Wirklichkeit.

So wie in dem isolirten Staat die Abgabe die
stärkste Wirkung auf das entfernteste Gut ausübt, so
wird in der Wirklichkeit -- wo in der Regel die Ent-
fernung vom Marktplatze nicht so groß ist, daß dadurch
die Landrente bis 0 herabsinkt -- das Gut mit dem
schlechtesten Boden am ersten und stärksten bedrückt.

Nun findet sich aber in der Wirklichkeit auf einem
und demselben Gut fast nie die vollkommne Gleichheit,
die wir in Hinsicht auf die Güte des Bodens für den
isolirten Staat angenommen haben. Fast jedes Gut be-
steht aus einem Gemisch von gutem und schlechtem Bo-
den, von Acker der zum Theil in hoher, zum Theil in
niederer Dungkraft ist.

Der Werth des Ackers kann aus verschiedenen Ursa-
chen und in mehreren Verhältnissen sehr geringe seyn und
sich dem Nullwerth nähern.

Dahin gehört der Acker:

1. von einer schlechten physischen Beschaffenheit;
2. von geringer Dungkraft;
3. der sehr weit vom Hofe entfernt liegt;
4. der zu seiner Entwässerung vieler und tiefer Grä-
ben bedarf;
5. der nahe an Wiesen und mit diesen fast in einem
17*

einen Werth erhalten, daß ſie mit Vortheil auf die Ur-
barmachung des wuͤſten Bodens verwandt werden koͤn-
nen, es wuͤrde ſich Beſchaͤftigung und Nahrung fuͤr eine
groͤßere Menge Menſchen finden, und wo dies der Fall
iſt, vermehrt ſich die Volksmenge ſehr ſchnell.

Die Wirkung der Abgabe iſt alſo die: daß ſie den
Wachsthum des Staats hemmt, die Zunahme der Be-
voͤlkerung und die Vermehrung des Kapitals der Nation
beſchraͤnkt.

B. In Beziehung auf die Wirklichkeit.

So wie in dem iſolirten Staat die Abgabe die
ſtaͤrkſte Wirkung auf das entfernteſte Gut ausuͤbt, ſo
wird in der Wirklichkeit — wo in der Regel die Ent-
fernung vom Marktplatze nicht ſo groß iſt, daß dadurch
die Landrente bis 0 herabſinkt — das Gut mit dem
ſchlechteſten Boden am erſten und ſtaͤrkſten bedruͤckt.

Nun findet ſich aber in der Wirklichkeit auf einem
und demſelben Gut faſt nie die vollkommne Gleichheit,
die wir in Hinſicht auf die Guͤte des Bodens fuͤr den
iſolirten Staat angenommen haben. Faſt jedes Gut be-
ſteht aus einem Gemiſch von gutem und ſchlechtem Bo-
den, von Acker der zum Theil in hoher, zum Theil in
niederer Dungkraft iſt.

Der Werth des Ackers kann aus verſchiedenen Urſa-
chen und in mehreren Verhaͤltniſſen ſehr geringe ſeyn und
ſich dem Nullwerth naͤhern.

Dahin gehoͤrt der Acker:

1. von einer ſchlechten phyſiſchen Beſchaffenheit;
2. von geringer Dungkraft;
3. der ſehr weit vom Hofe entfernt liegt;
4. der zu ſeiner Entwaͤſſerung vieler und tiefer Graͤ-
ben bedarf;
5. der nahe an Wieſen und mit dieſen faſt in einem
17*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0273" n="259"/>
einen Werth erhalten, daß &#x017F;ie mit Vortheil auf die Ur-<lb/>
barmachung des wu&#x0364;&#x017F;ten Bodens verwandt werden ko&#x0364;n-<lb/>
nen, es wu&#x0364;rde &#x017F;ich Be&#x017F;cha&#x0364;ftigung und Nahrung fu&#x0364;r eine<lb/>
gro&#x0364;ßere Menge Men&#x017F;chen finden, und wo dies der Fall<lb/>
i&#x017F;t, vermehrt &#x017F;ich die Volksmenge &#x017F;ehr &#x017F;chnell.</p><lb/>
            <p>Die Wirkung der Abgabe i&#x017F;t al&#x017F;o die: daß &#x017F;ie den<lb/>
Wachsthum des Staats hemmt, die Zunahme der Be-<lb/>
vo&#x0364;lkerung und die Vermehrung des Kapitals der Nation<lb/>
be&#x017F;chra&#x0364;nkt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#aq">B.</hi> In Beziehung auf die Wirklichkeit.</head><lb/>
            <p>So wie in dem i&#x017F;olirten Staat die Abgabe die<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;rk&#x017F;te Wirkung auf das entfernte&#x017F;te Gut ausu&#x0364;bt, &#x017F;o<lb/>
wird in der Wirklichkeit &#x2014; wo in der Regel die Ent-<lb/>
fernung vom Marktplatze nicht &#x017F;o groß i&#x017F;t, daß dadurch<lb/>
die Landrente bis 0 herab&#x017F;inkt &#x2014; das Gut mit dem<lb/>
&#x017F;chlechte&#x017F;ten Boden am er&#x017F;ten und &#x017F;ta&#x0364;rk&#x017F;ten bedru&#x0364;ckt.</p><lb/>
            <p>Nun findet &#x017F;ich aber in der Wirklichkeit auf einem<lb/>
und dem&#x017F;elben Gut fa&#x017F;t nie die vollkommne Gleichheit,<lb/>
die wir in Hin&#x017F;icht auf die Gu&#x0364;te des Bodens fu&#x0364;r den<lb/>
i&#x017F;olirten Staat angenommen haben. Fa&#x017F;t jedes Gut be-<lb/>
&#x017F;teht aus einem Gemi&#x017F;ch von gutem und &#x017F;chlechtem Bo-<lb/>
den, von Acker der zum Theil in hoher, zum Theil in<lb/>
niederer Dungkraft i&#x017F;t.</p><lb/>
            <p>Der Werth des Ackers kann aus ver&#x017F;chiedenen Ur&#x017F;a-<lb/>
chen und in mehreren Verha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ehr geringe &#x017F;eyn und<lb/>
&#x017F;ich dem Nullwerth na&#x0364;hern.</p><lb/>
            <p>Dahin geho&#x0364;rt der Acker:</p><lb/>
            <list>
              <item>1. von einer &#x017F;chlechten phy&#x017F;i&#x017F;chen Be&#x017F;chaffenheit;</item><lb/>
              <item>2. von geringer Dungkraft;</item><lb/>
              <item>3. der &#x017F;ehr weit vom Hofe entfernt liegt;</item><lb/>
              <item>4. der zu &#x017F;einer Entwa&#x0364;&#x017F;&#x017F;erung vieler und tiefer Gra&#x0364;-<lb/>
ben bedarf;</item><lb/>
              <item>5. der nahe an Wie&#x017F;en und mit die&#x017F;en fa&#x017F;t in einem<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">17*</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[259/0273] einen Werth erhalten, daß ſie mit Vortheil auf die Ur- barmachung des wuͤſten Bodens verwandt werden koͤn- nen, es wuͤrde ſich Beſchaͤftigung und Nahrung fuͤr eine groͤßere Menge Menſchen finden, und wo dies der Fall iſt, vermehrt ſich die Volksmenge ſehr ſchnell. Die Wirkung der Abgabe iſt alſo die: daß ſie den Wachsthum des Staats hemmt, die Zunahme der Be- voͤlkerung und die Vermehrung des Kapitals der Nation beſchraͤnkt. B. In Beziehung auf die Wirklichkeit. So wie in dem iſolirten Staat die Abgabe die ſtaͤrkſte Wirkung auf das entfernteſte Gut ausuͤbt, ſo wird in der Wirklichkeit — wo in der Regel die Ent- fernung vom Marktplatze nicht ſo groß iſt, daß dadurch die Landrente bis 0 herabſinkt — das Gut mit dem ſchlechteſten Boden am erſten und ſtaͤrkſten bedruͤckt. Nun findet ſich aber in der Wirklichkeit auf einem und demſelben Gut faſt nie die vollkommne Gleichheit, die wir in Hinſicht auf die Guͤte des Bodens fuͤr den iſolirten Staat angenommen haben. Faſt jedes Gut be- ſteht aus einem Gemiſch von gutem und ſchlechtem Bo- den, von Acker der zum Theil in hoher, zum Theil in niederer Dungkraft iſt. Der Werth des Ackers kann aus verſchiedenen Urſa- chen und in mehreren Verhaͤltniſſen ſehr geringe ſeyn und ſich dem Nullwerth naͤhern. Dahin gehoͤrt der Acker: 1. von einer ſchlechten phyſiſchen Beſchaffenheit; 2. von geringer Dungkraft; 3. der ſehr weit vom Hofe entfernt liegt; 4. der zu ſeiner Entwaͤſſerung vieler und tiefer Graͤ- ben bedarf; 5. der nahe an Wieſen und mit dieſen faſt in einem 17*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/273
Zitationshilfe: Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826, S. 259. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/273>, abgerufen am 13.10.2019.