Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite

und wenn dieser Markt geschlossen wird, sinkt der Preis
des Getreides durch ganz Europa.

ad Tafel III.

Hier ist der Ertrag des Bodens zu 10 Körnern, der
Mittelpreis des Getreides in der Stadt selbst aber
verschieden, von 1,5 Thlr. für den Schfl. Rocken bis zu
0,6 Thlr. herunter, angenommen.

Diese Tafel zeigt nun bildlich, welchen Einfluß der
Getreidepreis in der Stadt selbst auf die Ausdehnung der
kultivirten Ebene ausübt. Auf dieser Tafel ist aber nur
der Halbmesser der kultivirten Ebene und der einzelnen
konzentrischen Kreise angegeben. Will man nun hiernach
für einen gegebenen Getreidepreis, z. B. für 1,05 Thlr.,
eine ähnliche Darstellung wie auf Tafel I. von dem iso-
lirten Staat entwerfen, so muß man mit einem Zirkel
die Entfernung von der Stadt bis zu dem Punkt, wo
1,05 Thlr. steht, messen, und mit diesem Halbmesser ei-
nen Kreis um die Stadt ziehen.

Auf gleiche Weise verfährt man bei der Aufzeichnung
der einzelnen konzentrischen Kreise, deren Halbmesser auf
der von der Stadt nach dem Punkt "1,05 Thlr." gezo-
genen graden Linie zu messen ist.

Da in der vorliegenden Schrift des Einflusses, den
die veränderten Mittelpreise in der Stadt selbst auf die
Ebene des isolirten Staats haben, gar nicht erwähnt ist,
so ist es nothwendig hier die Formel mitzutheilen, nach
welcher die Dimensionen auf dieser Tafel berechnet sind.

Wenn man den Preis des Rockens in der Stadt zu
a Thlr. und auf dem Lande zu b Thlr. pr. Schfl. an-
nimmt, und eben so verfährt wie in §. 4. für den Mit-
telpreis von 11/2 Thlr.: so ergibt sich der Werth eines
Scheffels Rocken auf dem Lande

und wenn dieſer Markt geſchloſſen wird, ſinkt der Preis
des Getreides durch ganz Europa.

ad Tafel III.

Hier iſt der Ertrag des Bodens zu 10 Koͤrnern, der
Mittelpreis des Getreides in der Stadt ſelbſt aber
verſchieden, von 1,5 Thlr. fuͤr den Schfl. Rocken bis zu
0,6 Thlr. herunter, angenommen.

Dieſe Tafel zeigt nun bildlich, welchen Einfluß der
Getreidepreis in der Stadt ſelbſt auf die Ausdehnung der
kultivirten Ebene ausuͤbt. Auf dieſer Tafel iſt aber nur
der Halbmeſſer der kultivirten Ebene und der einzelnen
konzentriſchen Kreiſe angegeben. Will man nun hiernach
fuͤr einen gegebenen Getreidepreis, z. B. fuͤr 1,05 Thlr.,
eine aͤhnliche Darſtellung wie auf Tafel I. von dem iſo-
lirten Staat entwerfen, ſo muß man mit einem Zirkel
die Entfernung von der Stadt bis zu dem Punkt, wo
1,05 Thlr. ſteht, meſſen, und mit dieſem Halbmeſſer ei-
nen Kreis um die Stadt ziehen.

Auf gleiche Weiſe verfaͤhrt man bei der Aufzeichnung
der einzelnen konzentriſchen Kreiſe, deren Halbmeſſer auf
der von der Stadt nach dem Punkt «1,05 Thlr.» gezo-
genen graden Linie zu meſſen iſt.

Da in der vorliegenden Schrift des Einfluſſes, den
die veraͤnderten Mittelpreiſe in der Stadt ſelbſt auf die
Ebene des iſolirten Staats haben, gar nicht erwaͤhnt iſt,
ſo iſt es nothwendig hier die Formel mitzutheilen, nach
welcher die Dimenſionen auf dieſer Tafel berechnet ſind.

Wenn man den Preis des Rockens in der Stadt zu
a Thlr. und auf dem Lande zu b Thlr. pr. Schfl. an-
nimmt, und eben ſo verfaͤhrt wie in §. 4. fuͤr den Mit-
telpreis von 1½ Thlr.: ſo ergibt ſich der Werth eines
Scheffels Rocken auf dem Lande

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0299" n="285"/>
und wenn die&#x017F;er Markt ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en wird, &#x017F;inkt der Preis<lb/>
des Getreides durch ganz Europa.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">ad</hi> Tafel <hi rendition="#aq">III.</hi></head><lb/>
          <p>Hier i&#x017F;t der Ertrag des Bodens zu 10 Ko&#x0364;rnern, der<lb/>
Mittelpreis des Getreides in der Stadt &#x017F;elb&#x017F;t aber<lb/>
ver&#x017F;chieden, von 1,5 Thlr. fu&#x0364;r den Schfl. Rocken bis zu<lb/>
0,6 Thlr. herunter, angenommen.</p><lb/>
          <p>Die&#x017F;e Tafel zeigt nun bildlich, welchen Einfluß der<lb/>
Getreidepreis in der Stadt &#x017F;elb&#x017F;t auf die Ausdehnung der<lb/>
kultivirten Ebene ausu&#x0364;bt. Auf die&#x017F;er Tafel i&#x017F;t aber nur<lb/>
der Halbme&#x017F;&#x017F;er der kultivirten Ebene und der einzelnen<lb/>
konzentri&#x017F;chen Krei&#x017F;e angegeben. Will man nun hiernach<lb/>
fu&#x0364;r einen gegebenen Getreidepreis, z. B. fu&#x0364;r 1,05 Thlr.,<lb/>
eine a&#x0364;hnliche Dar&#x017F;tellung wie auf Tafel <hi rendition="#aq">I.</hi> von dem i&#x017F;o-<lb/>
lirten Staat entwerfen, &#x017F;o muß man mit einem Zirkel<lb/>
die Entfernung von der Stadt bis zu dem Punkt, wo<lb/>
1,05 Thlr. &#x017F;teht, me&#x017F;&#x017F;en, und mit die&#x017F;em Halbme&#x017F;&#x017F;er ei-<lb/>
nen Kreis um die Stadt ziehen.</p><lb/>
          <p>Auf gleiche Wei&#x017F;e verfa&#x0364;hrt man bei der Aufzeichnung<lb/>
der einzelnen konzentri&#x017F;chen Krei&#x017F;e, deren Halbme&#x017F;&#x017F;er auf<lb/>
der von der Stadt nach dem Punkt «1,05 Thlr.» gezo-<lb/>
genen graden Linie zu me&#x017F;&#x017F;en i&#x017F;t.</p><lb/>
          <p>Da in der vorliegenden Schrift des Einflu&#x017F;&#x017F;es, den<lb/>
die vera&#x0364;nderten Mittelprei&#x017F;e in der Stadt &#x017F;elb&#x017F;t auf die<lb/>
Ebene des i&#x017F;olirten Staats haben, gar nicht erwa&#x0364;hnt i&#x017F;t,<lb/>
&#x017F;o i&#x017F;t es nothwendig hier die Formel mitzutheilen, nach<lb/>
welcher die Dimen&#x017F;ionen auf die&#x017F;er Tafel berechnet &#x017F;ind.</p><lb/>
          <p>Wenn man den Preis des Rockens in der Stadt zu<lb/><hi rendition="#aq">a</hi> Thlr. und auf dem Lande zu <hi rendition="#aq">b</hi> Thlr. pr. Schfl. an-<lb/>
nimmt, und eben &#x017F;o verfa&#x0364;hrt wie in §. 4. fu&#x0364;r den Mit-<lb/>
telpreis von 1½ Thlr.: &#x017F;o ergibt &#x017F;ich der Werth eines<lb/>
Scheffels Rocken auf dem Lande<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[285/0299] und wenn dieſer Markt geſchloſſen wird, ſinkt der Preis des Getreides durch ganz Europa. ad Tafel III. Hier iſt der Ertrag des Bodens zu 10 Koͤrnern, der Mittelpreis des Getreides in der Stadt ſelbſt aber verſchieden, von 1,5 Thlr. fuͤr den Schfl. Rocken bis zu 0,6 Thlr. herunter, angenommen. Dieſe Tafel zeigt nun bildlich, welchen Einfluß der Getreidepreis in der Stadt ſelbſt auf die Ausdehnung der kultivirten Ebene ausuͤbt. Auf dieſer Tafel iſt aber nur der Halbmeſſer der kultivirten Ebene und der einzelnen konzentriſchen Kreiſe angegeben. Will man nun hiernach fuͤr einen gegebenen Getreidepreis, z. B. fuͤr 1,05 Thlr., eine aͤhnliche Darſtellung wie auf Tafel I. von dem iſo- lirten Staat entwerfen, ſo muß man mit einem Zirkel die Entfernung von der Stadt bis zu dem Punkt, wo 1,05 Thlr. ſteht, meſſen, und mit dieſem Halbmeſſer ei- nen Kreis um die Stadt ziehen. Auf gleiche Weiſe verfaͤhrt man bei der Aufzeichnung der einzelnen konzentriſchen Kreiſe, deren Halbmeſſer auf der von der Stadt nach dem Punkt «1,05 Thlr.» gezo- genen graden Linie zu meſſen iſt. Da in der vorliegenden Schrift des Einfluſſes, den die veraͤnderten Mittelpreiſe in der Stadt ſelbſt auf die Ebene des iſolirten Staats haben, gar nicht erwaͤhnt iſt, ſo iſt es nothwendig hier die Formel mitzutheilen, nach welcher die Dimenſionen auf dieſer Tafel berechnet ſind. Wenn man den Preis des Rockens in der Stadt zu a Thlr. und auf dem Lande zu b Thlr. pr. Schfl. an- nimmt, und eben ſo verfaͤhrt wie in §. 4. fuͤr den Mit- telpreis von 1½ Thlr.: ſo ergibt ſich der Werth eines Scheffels Rocken auf dem Lande

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/299
Zitationshilfe: Thünen, Johann Heinrich von: Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirthschaft und Nationalökonomie. Hamburg, 1826, S. 285. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/thuenen_staat_1826/299>, abgerufen am 19.10.2019.