Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Lulu.
Deine Gäste werden sich kaum überessen.
Schigolch.
Geduld Mädchen! Dich setzen deine Verehrer
auch nicht in Weingeist. Das heißt schöne Melu-
sine, solang es seine Schwungkraft behält. Nachher?
Man nimmt's im zoologischen Garten nicht.
(Sich
erhebend)
Die holden Bestien bekämen Aufstoßen.
Lulu (sich erhebend)
Hast du auch genug?
Schigolch.
Es bleibt noch was, um mir eine Terebinthe
aufs Grab zu pflanzen. -- Ich finde selber hinaus.

(Ab.)
Lulu (begleitet ihn und kommt mit Dr. Schön zurück).

Dritter Auftritt.
Lulu. Schön.
Schön.
Was thut denn Ihr Vater hier?
Lulu.
Was haben Sie?
Lulu.
Deine Gäſte werden ſich kaum übereſſen.
Schigolch.
Geduld Mädchen! Dich ſetzen deine Verehrer
auch nicht in Weingeiſt. Das heißt ſchöne Melu-
ſine, ſolang es ſeine Schwungkraft behält. Nachher?
Man nimmt’s im zoologiſchen Garten nicht.
(Sich
erhebend)
Die holden Beſtien bekämen Aufſtoßen.
Lulu (ſich erhebend)
Haſt du auch genug?
Schigolch.
Es bleibt noch was, um mir eine Terebinthe
aufs Grab zu pflanzen. — Ich finde ſelber hinaus.

(Ab.)
Lulu (begleitet ihn und kommt mit Dr. Schön zurück).

Dritter Auftritt.
Lulu. Schön.
Schön.
Was thut denn Ihr Vater hier?
Lulu.
Was haben Sie?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0088" n="82"/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Deine Gä&#x017F;te werden &#x017F;ich kaum übere&#x017F;&#x017F;en.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schigolch.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Geduld Mädchen! Dich &#x017F;etzen deine Verehrer<lb/>
auch nicht in Weingei&#x017F;t. Das heißt &#x017F;chöne Melu-<lb/>
&#x017F;ine, &#x017F;olang es &#x017F;eine Schwungkraft behält. Nachher?<lb/>
Man nimmt&#x2019;s im zoologi&#x017F;chen Garten nicht.</p>
            <stage>(Sich<lb/>
erhebend)</stage>
            <p>Die holden Be&#x017F;tien bekämen Auf&#x017F;toßen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;ich erhebend)</stage><lb/>
            <p>Ha&#x017F;t du auch genug?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schigolch.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Es bleibt noch was, um mir eine Terebinthe<lb/>
aufs Grab zu pflanzen. &#x2014; Ich finde &#x017F;elber hinaus.</p><lb/>
            <stage>(Ab.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(begleitet ihn und kommt mit <hi rendition="#aq">Dr.</hi> Schön zurück).</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Dritter Auftritt.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Lulu. Schön</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schön.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Was thut denn Ihr Vater hier?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Was haben Sie?</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[82/0088] Lulu. Deine Gäſte werden ſich kaum übereſſen. Schigolch. Geduld Mädchen! Dich ſetzen deine Verehrer auch nicht in Weingeiſt. Das heißt ſchöne Melu- ſine, ſolang es ſeine Schwungkraft behält. Nachher? Man nimmt’s im zoologiſchen Garten nicht. (Sich erhebend) Die holden Beſtien bekämen Aufſtoßen. Lulu (ſich erhebend) Haſt du auch genug? Schigolch. Es bleibt noch was, um mir eine Terebinthe aufs Grab zu pflanzen. — Ich finde ſelber hinaus. (Ab.) Lulu (begleitet ihn und kommt mit Dr. Schön zurück). Dritter Auftritt. Lulu. Schön. Schön. Was thut denn Ihr Vater hier? Lulu. Was haben Sie?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/88
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 82. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/88>, abgerufen am 09.08.2020.