Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Winkler, Johann Heinrich: Gedanken von den Eigenschaften, Wirkungen und Ursachen der Electricität. Leipzig, 1744.

Bild:
<< vorherige Seite

von der Electricität.
Der Lauf eines Körpers wird gekrümmt,
wenn er sich nach einer geraden Linie bewegt,
und ein anderer Körper nach einer geraden
Linie, welche die vorige unter einem gewißen
Winkel durchschneidet, auf ihn zustößt. Sol-
chergestalt wird er von seiner ersten Linie ab-
getrieben, und beschreibet eine gerade Linie
nach einer andern Gegend. Wird diese aber-
mal von einer geraden Linie durchschnitten,
nach welcher ein neuer Körper den laufenden
Körper stößt: so wird dieser abermals in eine
andere Linie gebracht. Auf diese Weise gehet
sein Lauf nach und nach in die Krümme.

Die IV Untersuchung,
Ob man der Electricität Cen-
tralkräfte zueignen könne?
§. 123.

Wenn ein Körper um einen Mittelpunct
bewegt wird, und bemühet ist, sich von
demselben zu entfernen: so heißt diese Bestre-
bung eine vis centrifuga. Wenn ihn keine

wider-
F 5

von der Electricitaͤt.
Der Lauf eines Koͤrpers wird gekruͤmmt,
wenn er ſich nach einer geraden Linie bewegt,
und ein anderer Koͤrper nach einer geraden
Linie, welche die vorige unter einem gewißen
Winkel durchſchneidet, auf ihn zuſtoͤßt. Sol-
chergeſtalt wird er von ſeiner erſten Linie ab-
getrieben, und beſchreibet eine gerade Linie
nach einer andern Gegend. Wird dieſe aber-
mal von einer geraden Linie durchſchnitten,
nach welcher ein neuer Koͤrper den laufenden
Koͤrper ſtoͤßt: ſo wird dieſer abermals in eine
andere Linie gebracht. Auf dieſe Weiſe gehet
ſein Lauf nach und nach in die Kruͤmme.

Die IV Unterſuchung,
Ob man der Electricitaͤt Cen-
tralkraͤfte zueignen koͤnne?
§. 123.

Wenn ein Koͤrper um einen Mittelpunct
bewegt wird, und bemuͤhet iſt, ſich von
demſelben zu entfernen: ſo heißt dieſe Beſtre-
bung eine vis centrifuga. Wenn ihn keine

wider-
F 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0121" n="89"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von der Electricita&#x0364;t.</hi></fw><lb/>
Der Lauf eines Ko&#x0364;rpers wird gekru&#x0364;mmt,<lb/>
wenn er &#x017F;ich nach einer geraden Linie bewegt,<lb/>
und ein anderer Ko&#x0364;rper nach einer geraden<lb/>
Linie, welche die vorige unter einem gewißen<lb/>
Winkel durch&#x017F;chneidet, auf ihn zu&#x017F;to&#x0364;ßt. Sol-<lb/>
cherge&#x017F;talt wird er von &#x017F;einer er&#x017F;ten Linie ab-<lb/>
getrieben, und be&#x017F;chreibet eine gerade Linie<lb/>
nach einer andern Gegend. Wird die&#x017F;e aber-<lb/>
mal von einer geraden Linie durch&#x017F;chnitten,<lb/>
nach welcher ein neuer Ko&#x0364;rper den laufenden<lb/>
Ko&#x0364;rper &#x017F;to&#x0364;ßt: &#x017F;o wird die&#x017F;er abermals in eine<lb/>
andere Linie gebracht. Auf die&#x017F;e Wei&#x017F;e gehet<lb/>
&#x017F;ein Lauf nach und nach in die Kru&#x0364;mme.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die <hi rendition="#aq">IV</hi> Unter&#x017F;uchung,<lb/>
Ob man der Electricita&#x0364;t Cen-<lb/>
tralkra&#x0364;fte zueignen ko&#x0364;nne?</hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 123.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">W</hi>enn ein Ko&#x0364;rper um einen Mittelpunct<lb/>
bewegt wird, und bemu&#x0364;het i&#x017F;t, &#x017F;ich von<lb/>
dem&#x017F;elben zu entfernen: &#x017F;o heißt die&#x017F;e Be&#x017F;tre-<lb/>
bung eine <hi rendition="#aq">vis centrifuga.</hi> Wenn ihn keine<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F 5</fw><fw place="bottom" type="catch">wider-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[89/0121] von der Electricitaͤt. Der Lauf eines Koͤrpers wird gekruͤmmt, wenn er ſich nach einer geraden Linie bewegt, und ein anderer Koͤrper nach einer geraden Linie, welche die vorige unter einem gewißen Winkel durchſchneidet, auf ihn zuſtoͤßt. Sol- chergeſtalt wird er von ſeiner erſten Linie ab- getrieben, und beſchreibet eine gerade Linie nach einer andern Gegend. Wird dieſe aber- mal von einer geraden Linie durchſchnitten, nach welcher ein neuer Koͤrper den laufenden Koͤrper ſtoͤßt: ſo wird dieſer abermals in eine andere Linie gebracht. Auf dieſe Weiſe gehet ſein Lauf nach und nach in die Kruͤmme. Die IV Unterſuchung, Ob man der Electricitaͤt Cen- tralkraͤfte zueignen koͤnne? §. 123. Wenn ein Koͤrper um einen Mittelpunct bewegt wird, und bemuͤhet iſt, ſich von demſelben zu entfernen: ſo heißt dieſe Beſtre- bung eine vis centrifuga. Wenn ihn keine wider- F 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744/121
Zitationshilfe: Winkler, Johann Heinrich: Gedanken von den Eigenschaften, Wirkungen und Ursachen der Electricität. Leipzig, 1744, S. 89. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744/121>, abgerufen am 24.08.2019.