Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite
der Astronomie.
Der 2. Zusatz.

467. Wenn ihr aber verschiedene Obser-
vationen habet von diesen beyden Planeten/
da sie entweder frühe oder des Abends am
weitesten von der Sonne weggegangen; kön-
net ihr aus denselben auf eben dergleichen
Art die Zeit ihres Laufes heraus bringen.

Die 3. Anmerckung.

468. Kepler (in Epit. Astron. lib. 6. part. 3.
p.
760 setzet die Bewegung der umb die Sonne in
224 T. 17 St. 44' 55" 14'''; in 87 T. 23 St.
13' 24". Bey dem de la Hire (in seinen Tabulis A-
stronomicis p.
65. 73) ist die Bewegung der in
einem Tage 1° 36' 8"; des Mere. 4° 5' 32".

Die 19. Aufgabe.

469. Aus drey Observationen/ da
Saturnus, Jupiter und Mars der Sonne
entgegen gesetzt gewesen/ den Ort ihres

Apogaei, die Eccentricität und ihren ei-
genen Ort im Thier-Kreise nach der
mitleren Bewegung zu finden.

Auflösung.
1. Es sey der Planete der Sonne entgegen
gesetzt erstlich in A/ hernach in B/ drittensTab. III.
Fig.
27.

in C. E sey der Mittelpunct des Eccen-
trischen Circuls/ D der Mittelpunct der
Erdbahn/ DE die Eccentricität/ HF die
Linie des Apogaei in H und Perigaei in F.
Verlängert die Linie AD biß in G und zie-
het die Linie AB/ BC/ CG/ BG.
2. Aus
B b 5
der Aſtronomie.
Der 2. Zuſatz.

467. Wenn ihr aber verſchiedene Obſer-
vationen habet von dieſen beyden Planeten/
da ſie entweder fruͤhe oder des Abends am
weiteſten von der Sonne weggegangen; koͤn-
net ihr aus denſelben auf eben dergleichen
Art die Zeit ihres Laufes heraus bringen.

Die 3. Anmerckung.

468. Kepler (in Epit. Aſtron. lib. 6. part. 3.
p.
760 ſetzet die Bewegung der ♀ umb die Sonne in
224 T. 17 St. 44′ 55″ 14‴; ☿ in 87 T. 23 St.
13′ 24″. Bey dem de la Hire (in ſeinen Tabulis A-
ſtronomicis p.
65. 73) iſt die Bewegung der ♀ in
einem Tage 1° 36′ 8″; des Mere. 4° 5′ 32″.

Die 19. Aufgabe.

469. Aus drey Obſervationen/ da
Saturnus, Jupiter und Mars der Sonne
entgegen geſetzt geweſen/ den Ort ihres

Apogæi, die Eccentricitaͤt und ihren ei-
genen Ort im Thier-Kreiſe nach der
mitleren Bewegung zu finden.

Aufloͤſung.
1. Es ſey der Planete der Sonne entgegen
geſetzt erſtlich in A/ hernach in B/ drittensTab. III.
Fig.
27.

in C. E ſey der Mittelpunct des Eccen-
triſchen Circuls/ D der Mittelpunct der
Erdbahn/ DE die Eccentricitaͤt/ HF die
Linie des Apogæi in H und Perigæi in F.
Verlaͤngert die Linie AD biß in G und zie-
het die Linie AB/ BC/ CG/ BG.
2. Aus
B b 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0409" n="385"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der A&#x017F;tronomie.</hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Der 2. Zu&#x017F;atz.</hi> </head><lb/>
              <p>467. Wenn ihr aber ver&#x017F;chiedene Ob&#x017F;er-<lb/>
vationen habet von die&#x017F;en beyden Planeten/<lb/>
da &#x017F;ie entweder fru&#x0364;he oder des Abends am<lb/>
weite&#x017F;ten von der Sonne weggegangen; ko&#x0364;n-<lb/>
net ihr aus den&#x017F;elben auf eben dergleichen<lb/>
Art die Zeit ihres Laufes heraus bringen.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Die 3. Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>468. <hi rendition="#fr">Kepler</hi> (<hi rendition="#aq">in Epit. A&#x017F;tron. lib. 6. part. 3.<lb/>
p.</hi> 760 &#x017F;etzet die Bewegung der &#x2640; umb die Sonne in<lb/>
224 T. 17 St. 44&#x2032; 55&#x2033; 14&#x2034;; &#x263F; in 87 T. 23 St.<lb/>
13&#x2032; 24&#x2033;. Bey dem <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">de la Hire</hi></hi> (in &#x017F;einen <hi rendition="#aq">Tabulis A-<lb/>
&#x017F;tronomicis p.</hi> 65. 73) i&#x017F;t die Bewegung der &#x2640; in<lb/>
einem Tage 1° 36&#x2032; 8&#x2033;; des Mere. 4° 5&#x2032; 32&#x2033;.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 19. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
            <p>469. <hi rendition="#fr">Aus drey Ob&#x017F;ervationen/ da</hi><lb/><hi rendition="#aq">Saturnus, Jupiter</hi> <hi rendition="#fr">und</hi> <hi rendition="#aq">Mars</hi> <hi rendition="#fr">der Sonne<lb/>
entgegen ge&#x017F;etzt gewe&#x017F;en/ den Ort ihres</hi><lb/><hi rendition="#aq">Apogæi,</hi> <hi rendition="#fr">die Eccentricita&#x0364;t und ihren ei-<lb/>
genen Ort im Thier-Krei&#x017F;e nach der<lb/>
mitleren Bewegung zu finden.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung.</hi> </head><lb/>
              <list>
                <item>1. Es &#x017F;ey der Planete der Sonne entgegen<lb/>
ge&#x017F;etzt er&#x017F;tlich in <hi rendition="#aq">A</hi>/ hernach in <hi rendition="#aq">B</hi>/ drittens<note place="right"><hi rendition="#aq">Tab. III.<lb/>
Fig.</hi> 27.</note><lb/>
in <hi rendition="#aq">C. E</hi> &#x017F;ey der Mittelpunct des Eccen-<lb/>
tri&#x017F;chen Circuls/ <hi rendition="#aq">D</hi> der Mittelpunct der<lb/>
Erdbahn/ <hi rendition="#aq">DE</hi> die Eccentricita&#x0364;t/ <hi rendition="#aq">HF</hi> die<lb/>
Linie des <hi rendition="#aq">Apogæi</hi> in <hi rendition="#aq">H</hi> und <hi rendition="#aq">Perigæi</hi> in <hi rendition="#aq">F.</hi><lb/>
Verla&#x0364;ngert die Linie <hi rendition="#aq">AD</hi> biß in <hi rendition="#aq">G</hi> und zie-<lb/>
het die Linie <hi rendition="#aq">AB/ BC/ CG/ BG.</hi></item>
              </list><lb/>
              <fw place="bottom" type="sig">B b 5</fw>
              <fw place="bottom" type="catch">2. Aus</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[385/0409] der Aſtronomie. Der 2. Zuſatz. 467. Wenn ihr aber verſchiedene Obſer- vationen habet von dieſen beyden Planeten/ da ſie entweder fruͤhe oder des Abends am weiteſten von der Sonne weggegangen; koͤn- net ihr aus denſelben auf eben dergleichen Art die Zeit ihres Laufes heraus bringen. Die 3. Anmerckung. 468. Kepler (in Epit. Aſtron. lib. 6. part. 3. p. 760 ſetzet die Bewegung der ♀ umb die Sonne in 224 T. 17 St. 44′ 55″ 14‴; ☿ in 87 T. 23 St. 13′ 24″. Bey dem de la Hire (in ſeinen Tabulis A- ſtronomicis p. 65. 73) iſt die Bewegung der ♀ in einem Tage 1° 36′ 8″; des Mere. 4° 5′ 32″. Die 19. Aufgabe. 469. Aus drey Obſervationen/ da Saturnus, Jupiter und Mars der Sonne entgegen geſetzt geweſen/ den Ort ihres Apogæi, die Eccentricitaͤt und ihren ei- genen Ort im Thier-Kreiſe nach der mitleren Bewegung zu finden. Aufloͤſung. 1. Es ſey der Planete der Sonne entgegen geſetzt erſtlich in A/ hernach in B/ drittens in C. E ſey der Mittelpunct des Eccen- triſchen Circuls/ D der Mittelpunct der Erdbahn/ DE die Eccentricitaͤt/ HF die Linie des Apogæi in H und Perigæi in F. Verlaͤngert die Linie AD biß in G und zie- het die Linie AB/ BC/ CG/ BG. 2. Aus B b 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/409
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 385. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/409>, abgerufen am 17.10.2019.