Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

der Chronologie.
Nahmen der AEthiopischen Monate und die Tage/
in welchem sie sich nach dem Julianischen Calender
anfangen/ sind aus folgendem Täfelein zu erse-
hen. Doch weil in dem nächsten Jahre nach dem
Schalt-Jahre der Anfang in den 30 Tag des August-
monats fället/ muß auch der Anfang der übrigen
Monate umb einen Tag fortgerücket werden.

Mascaan29 Aug.Tyr27 Dec.Ginbat26 Apr.
Tykymt28 Sept.Jacatit26 Jan.Syne26 Maj.
Hydar28 Oct.Magabit25 Febr.Hamle25 Jun.
Tyshas27 Nov.Mijazia27 MartNahase25 Jul.
Pagomen29 Aug.
Die 5. Aufgabe.

64. Den Anfang eines jeden Nabo-
nasserischen Jahres nach dem Juliani-
schen Calender zu finden.

Auflösung.
1. Dividiret das gegebene Nabonaßerische
Jahr durch 4/ so zeiget der Qvotient/ wie
viel Tage der Anfang sich nach dem Ju-
lianischen Calender verrückt (§. 60).
2. Subtrahiret diesen Qvotienten von 57/
oder wenn er grösser ist/ von 365 + 57/ das
ist 421/ so bleibet der Tag des Julianischen
Jahres vom Jenner an gerechnet übrig/ in
welchem sich das Nabonasserische an
fängt/ weil von dem 1 Jan. biß zu dem 26
Febr. 57 Tage sind. (§. 60).

Z. E. Jhr sollet den Anfang des 120 Na-
bonasserischen Jahres finden. Dividiret
120 durch 4 und den Qvotienten 30 ziehet von

57 ab/

der Chronologie.
Nahmen der Æthiopiſchen Monate und die Tage/
in welchem ſie ſich nach dem Julianiſchen Calender
anfangen/ ſind aus folgendem Taͤfelein zu erſe-
hen. Doch weil in dem naͤchſten Jahre nach dem
Schalt-Jahre der Anfang in den 30 Tag des Auguſt-
monats faͤllet/ muß auch der Anfang der uͤbrigen
Monate umb einen Tag fortgeruͤcket werden.

Maſcaã29 Aug.Tyr27 Dec.Ginbat26 Apr.
Tykymt28 Sept.Jacatit26 Jan.Syne26 Maj.
Hydar28 Oct.Magabit25 Febr.Hamle25 Jun.
Tyshas27 Nov.Mijazia27 MartNahaſe25 Jul.
Pagomen29 Aug.
Die 5. Aufgabe.

64. Den Anfang eines jeden Nabo-
naſſeriſchen Jahres nach dem Juliani-
ſchen Calender zu finden.

Aufloͤſung.
1. Dividiret das gegebene Nabonaßeriſche
Jahr durch 4/ ſo zeiget der Qvotient/ wie
viel Tage der Anfang ſich nach dem Ju-
lianiſchen Calender verruͤckt (§. 60).
2. Subtrahiret dieſen Qvotienten von 57/
oder wenn er groͤſſer iſt/ von 365 † 57/ das
iſt 421/ ſo bleibet der Tag des Julianiſchẽ
Jahres vom Jenner an gerechnet uͤbrig/ in
welchem ſich das Nabonaſſeriſche an
faͤngt/ weil von dem 1 Jan. biß zu dem 26
Febr. 57 Tage ſind. (§. 60).

Z. E. Jhr ſollet den Anfang des 120 Na-
bonaſſeriſchen Jahres finden. Dividiret
120 durch 4 und den Qvotienten 30 ziehet von

57 ab/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0579" n="519"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">der Chronologie.</hi></fw><lb/>
Nahmen der <hi rendition="#aq">Æthiopi</hi>&#x017F;chen Monate und die Tage/<lb/>
in welchem &#x017F;ie &#x017F;ich nach dem Juliani&#x017F;chen Calender<lb/>
anfangen/ &#x017F;ind aus folgendem Ta&#x0364;felein zu er&#x017F;e-<lb/>
hen. Doch weil in dem na&#x0364;ch&#x017F;ten Jahre nach dem<lb/>
Schalt-Jahre der Anfang in den 30 Tag des Augu&#x017F;t-<lb/>
monats fa&#x0364;llet/ muß auch der Anfang der u&#x0364;brigen<lb/>
Monate umb einen Tag fortgeru&#x0364;cket werden.</p><lb/>
              <table>
                <row>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Ma&#x017F;caa&#x0303;</hi> </cell>
                  <cell>29 <hi rendition="#aq">Aug.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Tyr</hi> </cell>
                  <cell>27 <hi rendition="#aq">Dec.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Ginbat</hi> </cell>
                  <cell>26 <hi rendition="#aq">Apr.</hi></cell>
                </row><lb/>
                <row>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Tykymt</hi> </cell>
                  <cell>28 <hi rendition="#aq">Sept.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Jacatit</hi> </cell>
                  <cell>26 <hi rendition="#aq">Jan.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Syne</hi> </cell>
                  <cell>26 <hi rendition="#aq">Maj.</hi></cell>
                </row><lb/>
                <row>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Hydar</hi> </cell>
                  <cell>28 <hi rendition="#aq">Oct.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Magabit</hi> </cell>
                  <cell>25 <hi rendition="#aq">Febr.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Hamle</hi> </cell>
                  <cell>25 <hi rendition="#aq">Jun.</hi></cell>
                </row><lb/>
                <row>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Tyshas</hi> </cell>
                  <cell>27 <hi rendition="#aq">Nov.</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Mijazia</hi> </cell>
                  <cell>27 <hi rendition="#aq">Mart</hi></cell>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Naha&#x017F;e</hi> </cell>
                  <cell>25 <hi rendition="#aq">Jul.</hi></cell>
                </row><lb/>
                <row>
                  <cell/>
                  <cell> <hi rendition="#aq">Pagomen</hi> </cell>
                  <cell/>
                  <cell>29 <hi rendition="#aq">Aug.</hi></cell>
                  <cell/>
                  <cell/>
                </row>
              </table>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 5. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
            <p>64. <hi rendition="#fr">Den Anfang eines jeden Nabo-<lb/>
na&#x017F;&#x017F;eri&#x017F;chen Jahres nach dem Juliani-<lb/>
&#x017F;chen Calender zu finden.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung.</hi> </head><lb/>
              <list>
                <item>1. Dividiret das gegebene Nabonaßeri&#x017F;che<lb/>
Jahr durch 4/ &#x017F;o zeiget der Qvotient/ wie<lb/>
viel Tage der Anfang &#x017F;ich nach dem Ju-<lb/>
liani&#x017F;chen Calender verru&#x0364;ckt (§. 60).</item><lb/>
                <item>2. Subtrahiret die&#x017F;en Qvotienten von 57/<lb/>
oder wenn er gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er i&#x017F;t/ von 365 &#x2020; 57/ das<lb/>
i&#x017F;t 421/ &#x017F;o bleibet der Tag des Juliani&#x017F;che&#x0303;<lb/>
Jahres vom Jenner an gerechnet u&#x0364;brig/ in<lb/>
welchem &#x017F;ich das Nabona&#x017F;&#x017F;eri&#x017F;che an<lb/>
fa&#x0364;ngt/ weil von dem 1 <hi rendition="#aq">Jan.</hi> biß zu dem 26<lb/><hi rendition="#aq">Febr.</hi> 57 Tage &#x017F;ind. (§. 60).</item>
              </list><lb/>
              <p>Z. E. Jhr &#x017F;ollet den Anfang des 120 Na-<lb/>
bona&#x017F;&#x017F;eri&#x017F;chen Jahres finden. Dividiret<lb/>
120 durch 4 und den Qvotienten 30 ziehet von<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">57 ab/</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[519/0579] der Chronologie. Nahmen der Æthiopiſchen Monate und die Tage/ in welchem ſie ſich nach dem Julianiſchen Calender anfangen/ ſind aus folgendem Taͤfelein zu erſe- hen. Doch weil in dem naͤchſten Jahre nach dem Schalt-Jahre der Anfang in den 30 Tag des Auguſt- monats faͤllet/ muß auch der Anfang der uͤbrigen Monate umb einen Tag fortgeruͤcket werden. Maſcaã 29 Aug. Tyr 27 Dec. Ginbat 26 Apr. Tykymt 28 Sept. Jacatit 26 Jan. Syne 26 Maj. Hydar 28 Oct. Magabit 25 Febr. Hamle 25 Jun. Tyshas 27 Nov. Mijazia 27 Mart Nahaſe 25 Jul. Pagomen 29 Aug. Die 5. Aufgabe. 64. Den Anfang eines jeden Nabo- naſſeriſchen Jahres nach dem Juliani- ſchen Calender zu finden. Aufloͤſung. 1. Dividiret das gegebene Nabonaßeriſche Jahr durch 4/ ſo zeiget der Qvotient/ wie viel Tage der Anfang ſich nach dem Ju- lianiſchen Calender verruͤckt (§. 60). 2. Subtrahiret dieſen Qvotienten von 57/ oder wenn er groͤſſer iſt/ von 365 † 57/ das iſt 421/ ſo bleibet der Tag des Julianiſchẽ Jahres vom Jenner an gerechnet uͤbrig/ in welchem ſich das Nabonaſſeriſche an faͤngt/ weil von dem 1 Jan. biß zu dem 26 Febr. 57 Tage ſind. (§. 60). Z. E. Jhr ſollet den Anfang des 120 Na- bonaſſeriſchen Jahres finden. Dividiret 120 durch 4 und den Qvotienten 30 ziehet von 57 ab/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/579
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 519. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/579>, abgerufen am 18.01.2020.