Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Grundsätze des Natur- und Völckerrechts. Halle (Saale), 1754.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der vornehmsten Sachen.
[Spaltenumbruch] terien 673. der Loose im
Glückstopf 674
Privatkrieg 1169. wem sei-
ne Ausübung in der Re-
publick zustehe 1028.
1029
Privilegien, Privilegirter
1047
Proprietät 198. wie sie
eingeschränckt werden kann
724
Protocoll 775
Punctation 775
Q.
Qvasiborgen 691
Qvasicontract 686. u. ff.
Qvasikauf 691
Qvasivermiethen, miethen
691
Qvittung 654
R.
Rache, Rachgier 155
Rang 75. im Staat 1041.
wer ihn zu ertheilen Recht
hat 1061. ob ihn die Völ-
cker von Natur unter einan-
der haben 1089. wie er
unter ihnen erworben wird
1119. in der Gesellschaft
unter Mitgliedrrn 840
Rantzion 1194. 1213
Rath (senatus) 999
Räthe 1076
Rath (consilium) 561
Raub, Räuber 263. das
[Spaltenumbruch] Recht ihn zu strafen 267.
sich gegen ihn zu verthei-
digen 268. man soll ih-
nen das Versprechen hal-
ten 1235
Rätzel 354
Rebellion, Rebellen 1232.
Versprechen muß man ih-
nen halten 1235
Rechnung soll man von ei-
nem geführten Geschäfte
ablegen 559. wegen der
Vormundschaft 903
Recht, richtig 52
Recht 46. erlassen 337. 341.
ausschlagen 339. 342. 830.
sich dessen bedienen 66. be-
geben 341. 342. auf die-
jenigen bringen die noch
nicht gebohren sind 827.
828. auf andre bringen
314. 316. 317. dazu ist
man verbunden 329. wie
es einem zufällt 339. wer
es verwirft ebend. wie es
von Verstorbenen auf an-
dere kommt 819. 917. u.
ff. was wiederrechtlich,
was ihm gemäß geschieht
83. das auf einen an-
dern gelangen kann, oder
nicht gelangen 820. 828.
das allgemeine 68. 69.
101. angebohrne 74. 81.
95. das man bittweise hat
340. eigene 101. 102.
194. 195. den Menschen
eignes, einiger Menschen,
eines
O o o 4
Regiſter der vornehmſten Sachen.
[Spaltenumbruch] terien 673. der Looſe im
Gluͤckstopf 674
Privatkrieg 1169. wem ſei-
ne Ausuͤbung in der Re-
publick zuſtehe 1028.
1029
Privilegien, Privilegirter
1047
Proprietaͤt 198. wie ſie
eingeſchraͤnckt werden kann
724
Protocoll 775
Punctation 775
Q.
Qvaſiborgen 691
Qvaſicontract 686. u. ff.
Qvaſikauf 691
Qvaſivermiethen, miethen
691
Qvittung 654
R.
Rache, Rachgier 155
Rang 75. im Staat 1041.
wer ihn zu ertheilen Recht
hat 1061. ob ihn die Voͤl-
cker von Natur unter einan-
der haben 1089. wie er
unter ihnen erworben wird
1119. in der Geſellſchaft
unter Mitgliedrrn 840
Rantzion 1194. 1213
Rath (ſenatus) 999
Raͤthe 1076
Rath (conſilium) 561
Raub, Raͤuber 263. das
[Spaltenumbruch] Recht ihn zu ſtrafen 267.
ſich gegen ihn zu verthei-
digen 268. man ſoll ih-
nen das Verſprechen hal-
ten 1235
Raͤtzel 354
Rebellion, Rebellen 1232.
Verſprechen muß man ih-
nen halten 1235
Rechnung ſoll man von ei-
nem gefuͤhrten Geſchaͤfte
ablegen 559. wegen der
Vormundſchaft 903
Recht, richtig 52
Recht 46. erlaſſen 337. 341.
ausſchlagen 339. 342. 830.
ſich deſſen bedienen 66. be-
geben 341. 342. auf die-
jenigen bringen die noch
nicht gebohren ſind 827.
828. auf andre bringen
314. 316. 317. dazu iſt
man verbunden 329. wie
es einem zufaͤllt 339. wer
es verwirft ebend. wie es
von Verſtorbenen auf an-
dere kommt 819. 917. u.
ff. was wiederrechtlich,
was ihm gemaͤß geſchieht
83. das auf einen an-
dern gelangen kann, oder
nicht gelangen 820. 828.
das allgemeine 68. 69.
101. angebohrne 74. 81.
95. das man bittweiſe hat
340. eigene 101. 102.
194. 195. den Menſchen
eignes, einiger Menſchen,
eines
O o o 4
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0987" n="[951]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der vornehm&#x017F;ten Sachen.</hi></fw><lb/><cb/>
terien <ref>673</ref>. der Loo&#x017F;e im<lb/>
Glu&#x0364;ckstopf <ref>674</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Privatkrieg</hi><ref>1169</ref>. wem &#x017F;ei-<lb/>
ne Ausu&#x0364;bung in der Re-<lb/>
publick zu&#x017F;tehe <ref>1028</ref>.<lb/><ref>1029</ref></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Privilegien, Privilegirter</hi><lb/>
              <ref>1047</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Proprieta&#x0364;t</hi><ref>198</ref>. wie &#x017F;ie<lb/>
einge&#x017F;chra&#x0364;nckt werden kann<lb/><ref>724</ref></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Protocoll</hi> <ref>775</ref>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Punctation</hi> <ref>775</ref>
            </item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Q.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#fr">Qva&#x017F;iborgen</hi> <ref>691</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Qva&#x017F;icontract</hi><ref>686</ref>. u. ff.</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Qva&#x017F;ikauf</hi> <ref>691</ref>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Qva&#x017F;ivermiethen, miethen</hi><lb/>
              <ref>691</ref>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Qvittung</hi> <ref>654</ref>
            </item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">R.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#fr">Rache, Rachgier</hi> <ref>155</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Rang</hi><ref>75</ref>. im Staat <ref>1041</ref>.<lb/>
wer ihn zu ertheilen Recht<lb/>
hat <ref>1061</ref>. ob ihn die Vo&#x0364;l-<lb/>
cker von Natur unter einan-<lb/>
der haben <ref>1089</ref>. wie er<lb/>
unter ihnen erworben wird<lb/><ref>1119</ref>. in der Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft<lb/>
unter Mitgliedrrn <ref>840</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Rantzion</hi><ref>1194</ref>. <ref>1213</ref></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Rath</hi> <hi rendition="#aq">(&#x017F;enatus)</hi> <ref>999</ref>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Ra&#x0364;the</hi> <ref>1076</ref>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Rath</hi> <hi rendition="#aq">(con&#x017F;ilium)</hi> <ref>561</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Raub, Ra&#x0364;uber</hi><ref>263</ref>. das<lb/><cb/>
Recht ihn zu &#x017F;trafen <ref>267</ref>.<lb/>
&#x017F;ich gegen ihn zu verthei-<lb/>
digen <ref>268</ref>. man &#x017F;oll ih-<lb/>
nen das Ver&#x017F;prechen hal-<lb/>
ten <ref>1235</ref></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Ra&#x0364;tzel</hi> <ref>354</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Rebellion, Rebellen</hi><ref>1232</ref>.<lb/>
Ver&#x017F;prechen muß man ih-<lb/>
nen halten <ref>1235</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Rechnung</hi> &#x017F;oll man von ei-<lb/>
nem gefu&#x0364;hrten Ge&#x017F;cha&#x0364;fte<lb/>
ablegen <ref>559</ref>. wegen der<lb/>
Vormund&#x017F;chaft <ref>903</ref></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Recht, richtig</hi> <ref>52</ref>
            </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Recht</hi><ref>46</ref>. erla&#x017F;&#x017F;en <ref>337</ref>. <ref>341</ref>.<lb/>
aus&#x017F;chlagen <ref>339</ref>. <ref>342</ref>. <ref>830</ref>.<lb/>
&#x017F;ich de&#x017F;&#x017F;en bedienen <ref>66</ref>. be-<lb/>
geben <ref>341</ref>. <ref>342</ref>. auf die-<lb/>
jenigen bringen die noch<lb/>
nicht gebohren &#x017F;ind <ref>827</ref>.<lb/><ref>828</ref>. auf andre bringen<lb/><ref>314</ref>. <ref>316</ref>. <ref>317</ref>. dazu i&#x017F;t<lb/>
man verbunden <ref>329</ref>. wie<lb/>
es einem zufa&#x0364;llt <ref>339</ref>. wer<lb/>
es verwirft ebend. wie es<lb/>
von Ver&#x017F;torbenen auf an-<lb/>
dere kommt <ref>819</ref>. <ref>917</ref>. u.<lb/>
ff. was wiederrechtlich,<lb/>
was ihm gema&#x0364;ß ge&#x017F;chieht<lb/><ref>83</ref>. das auf einen an-<lb/>
dern gelangen kann, oder<lb/>
nicht gelangen <ref>820</ref>. <ref>828</ref>.<lb/>
das allgemeine <ref>68</ref>. <ref>69</ref>.<lb/><ref>101</ref>. angebohrne <ref>74</ref>. <ref>81</ref>.<lb/><ref>95</ref>. das man bittwei&#x017F;e hat<lb/><ref>340</ref>. eigene <ref>101</ref>. <ref>102</ref>.<lb/><ref>194</ref>. <ref>195</ref>. den Men&#x017F;chen<lb/>
eignes, einiger Men&#x017F;chen,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">O o o 4</fw><fw place="bottom" type="catch">eines</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[951]/0987] Regiſter der vornehmſten Sachen. terien 673. der Looſe im Gluͤckstopf 674 Privatkrieg 1169. wem ſei- ne Ausuͤbung in der Re- publick zuſtehe 1028. 1029 Privilegien, Privilegirter 1047 Proprietaͤt 198. wie ſie eingeſchraͤnckt werden kann 724 Protocoll 775 Punctation 775 Q. Qvaſiborgen 691 Qvaſicontract 686. u. ff. Qvaſikauf 691 Qvaſivermiethen, miethen 691 Qvittung 654 R. Rache, Rachgier 155 Rang 75. im Staat 1041. wer ihn zu ertheilen Recht hat 1061. ob ihn die Voͤl- cker von Natur unter einan- der haben 1089. wie er unter ihnen erworben wird 1119. in der Geſellſchaft unter Mitgliedrrn 840 Rantzion 1194. 1213 Rath (ſenatus) 999 Raͤthe 1076 Rath (conſilium) 561 Raub, Raͤuber 263. das Recht ihn zu ſtrafen 267. ſich gegen ihn zu verthei- digen 268. man ſoll ih- nen das Verſprechen hal- ten 1235 Raͤtzel 354 Rebellion, Rebellen 1232. Verſprechen muß man ih- nen halten 1235 Rechnung ſoll man von ei- nem gefuͤhrten Geſchaͤfte ablegen 559. wegen der Vormundſchaft 903 Recht, richtig 52 Recht 46. erlaſſen 337. 341. ausſchlagen 339. 342. 830. ſich deſſen bedienen 66. be- geben 341. 342. auf die- jenigen bringen die noch nicht gebohren ſind 827. 828. auf andre bringen 314. 316. 317. dazu iſt man verbunden 329. wie es einem zufaͤllt 339. wer es verwirft ebend. wie es von Verſtorbenen auf an- dere kommt 819. 917. u. ff. was wiederrechtlich, was ihm gemaͤß geſchieht 83. das auf einen an- dern gelangen kann, oder nicht gelangen 820. 828. das allgemeine 68. 69. 101. angebohrne 74. 81. 95. das man bittweiſe hat 340. eigene 101. 102. 194. 195. den Menſchen eignes, einiger Menſchen, eines O o o 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_voelckerrecht_1754
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_voelckerrecht_1754/987
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Grundsätze des Natur- und Völckerrechts. Halle (Saale), 1754, S. [951]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_voelckerrecht_1754/987>, abgerufen am 21.08.2019.