Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670.

Bild:
<< vorherige Seite
Blatweiser.
ligkeit/ 298/ 300; ergetzung in Göttlichen dingen/ 301/ 302;
große tugend/ und kunstgeflissenheit/ 302/ 303/ 304. Wird
zur Göttin der Weisheit und Artzneikunst gemacht/ und unter
dem nahmen Ists geehret/ 303. Ihr tod/ 305. sie wird gebal-
semt/ 306/ 307: und beig setzt/ 308: ihr nahme in einen göt-
lichen verändert/ 343. ihr sinbild/ 343. ihres nahmens be-
deutung/     410/ 472
Astarot/ woher es diesen nahmen habe/     530
Atlenbaum/     489
Augen/ verrähter des hertzens/ 21/ 201/ 405/ 406: auch führer
und anzeiger der liebe/     500
Augspurg/ woher es den Kühnapfel im wapen führet/     373
B.
BAbian oder Bafian/ dem Serapis heilig/ gab anlaß zur er-
findung des Wasseruhrs/     226/ 236/ 493/ 494
Babilon/ eine alte Egiptische stadt/     351/ 352/ 353
Bachus ist aus Bar Chus gebildet/ und war des Nimrods bei-
oder ehren-nahme/ 358. Warüm man vor seinen wagen die
Tieger gespannet/ 359: und ihn Liber genennet/     358/ 360
Balsemen der Egiptischen leichen/     306/ 307
Balsembaums beschreibung/     115/ 446/ 447
Bammia/ ein Egiptisches kraut/     225/ 482
Baro, ein Freiherr/ woher es gebildet/ und was es eigendlich be-
deutet/     399
Basiliske/ ein sinbild der Neidhämmel/     472
Bellum, woher es gebildet/     358
Bet/ ein stummachender wunderstein/     16/ 404
Bilderstein Hagaracht/ was er würket/     414
Bilha/ wessen tochter sie gewesen/     424
Brachmohnd/ warüm er also genennet werde/ und warüm er auch
Liljenmohnd heisset/ 347. Seine unterscheidliche andere nah-
men in andern sprachen/     348/ 349
Brustbeeren- oder Sebesten-baum/     490
Bubast/ eine Egiptische stadt/     228/ 499
Bücherei zu Alexandrien/     503
C.
CAEsar oder Keiser/ der Röhmischen Weltherren algemei-
ner ehrennahme/ ob er andern dergleichen hohen Heuptern
könne gegeben werden/     400/ 401/ 402/ 403
Charta, woher es also genennet sei/     502
Chebron, ein Egiptischer König zu Josefs zeiten/     394
Chenosiris, ein Egiptisches gewächs/     483
D. Da-
Blatweiſer.
ligkeit/ 298/ 300; ergetzung in Goͤttlichen dingen/ 301/ 302;
große tugend/ und kunſtgefliſſenheit/ 302/ 303/ 304. Wird
zur Goͤttin der Weisheit und Artzneikunſt gemacht/ und unter
dem nahmen Iſts geehret/ 303. Ihr tod/ 305. ſie wird gebal-
ſemt/ 306/ 307: und beig ſetzt/ 308: ihr nahme in einen goͤt-
lichen veraͤndert/ 343. ihr ſinbild/ 343. ihres nahmens be-
deutung/     410/ 472
Aſtarot/ woher es dieſen nahmen habe/     530
Atlenbaum/     489
Augen/ verraͤhter des hertzens/ 21/ 201/ 405/ 406: auch fuͤhrer
und anzeiger der liebe/     500
Augſpurg/ woher es den Kuͤhnapfel im wapen fuͤhret/     373
B.
BAbian oder Bafian/ dem Serapis heilig/ gab anlaß zur er-
findung des Waſſeruhrs/     226/ 236/ 493/ 494
Babilon/ eine alte Egiptiſche ſtadt/     351/ 352/ 353
Bachus iſt aus Bar Chus gebildet/ und war des Nimrods bei-
oder ehren-nahme/ 358. Waruͤm man vor ſeinen wagen die
Tieger geſpannet/ 359: und ihn Liber genennet/     358/ 360
Balſemen der Egiptiſchen leichen/     306/ 307
Balſembaums beſchreibung/     115/ 446/ 447
Bammia/ ein Egiptiſches kraut/     225/ 482
Baro, ein Freiherꝛ/ woher es gebildet/ und was es eigendlich be-
deutet/     399
Baſiliske/ ein ſinbild der Neidhaͤmmel/     472
Bellum, woher es gebildet/     358
Bet/ ein ſtummachender wunderſtein/     16/ 404
Bilderſtein Hagaracht/ was er wuͤrket/     414
Bilha/ weſſen tochter ſie geweſen/     424
Brachmohnd/ waruͤm er alſo genennet werde/ und waruͤm er auch
Liljenmohnd heiſſet/ 347. Seine unterſcheidliche andere nah-
men in andern ſprachen/     348/ 349
Bruſtbeeren- oder Sebeſten-baum/     490
Bubaſt/ eine Egiptiſche ſtadt/     228/ 499
Buͤcherei zu Alexandrien/     503
C.
CÆſar oder Keiſer/ der Roͤhmiſchen Weltherren algemei-
ner ehrennahme/ ob er andern dergleichen hohen Heuptern
koͤnne gegeben werden/     400/ 401/ 402/ 403
Charta, woher es alſo genennet ſei/     502
Chebron, ein Egiptiſcher Koͤnig zu Joſefs zeiten/     394
Chenoſiris, ein Egiptiſches gewaͤchs/     483
D. Da-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0558" n="[534]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#fr">Blatwei&#x017F;er.</hi></fw><lb/>
ligkeit/ 298/ 300; ergetzung in Go&#x0364;ttlichen dingen/ 301/ 302;<lb/>
große tugend/ und kun&#x017F;tgefli&#x017F;&#x017F;enheit/ 302/ 303/ 304. Wird<lb/>
zur Go&#x0364;ttin der Weisheit und Artzneikun&#x017F;t gemacht/ und unter<lb/>
dem nahmen I&#x017F;ts geehret/ 303. Ihr tod/ 305. &#x017F;ie wird gebal-<lb/>
&#x017F;emt/ 306/ 307: und beig &#x017F;etzt/ 308: ihr nahme in einen go&#x0364;t-<lb/>
lichen vera&#x0364;ndert/ 343. ihr &#x017F;inbild/ 343. ihres nahmens be-<lb/>
deutung/ <space dim="horizontal"/> 410/ 472</item><lb/>
            <item>A&#x017F;tarot/ woher es die&#x017F;en nahmen habe/ <space dim="horizontal"/> 530</item><lb/>
            <item>Atlenbaum/ <space dim="horizontal"/> 489</item><lb/>
            <item>Augen/ verra&#x0364;hter des hertzens/ 21/ 201/ 405/ 406: auch fu&#x0364;hrer<lb/>
und anzeiger der liebe/ <space dim="horizontal"/> 500</item><lb/>
            <item>Aug&#x017F;purg/ woher es den Ku&#x0364;hnapfel im wapen fu&#x0364;hret/ <space dim="horizontal"/> 373</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>B.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#in">B</hi>Abian oder Bafian/ dem Serapis heilig/ gab anlaß zur er-<lb/>
findung des Wa&#x017F;&#x017F;eruhrs/ <space dim="horizontal"/> 226/ 236/ 493/ 494</item><lb/>
            <item>Babilon/ eine alte Egipti&#x017F;che &#x017F;tadt/ <space dim="horizontal"/> 351/ 352/ 353</item><lb/>
            <item>Bachus i&#x017F;t aus <hi rendition="#aq">Bar Chus</hi> gebildet/ und war des <hi rendition="#fr">Nimrods</hi> bei-<lb/>
oder ehren-nahme/ 358. Waru&#x0364;m man vor &#x017F;einen wagen die<lb/>
Tieger ge&#x017F;pannet/ 359: und ihn <hi rendition="#fr">Liber</hi> genennet/ <space dim="horizontal"/> 358/ 360</item><lb/>
            <item>Bal&#x017F;emen der Egipti&#x017F;chen leichen/ <space dim="horizontal"/> 306/ 307</item><lb/>
            <item>Bal&#x017F;embaums be&#x017F;chreibung/ <space dim="horizontal"/> 115/ 446/ 447</item><lb/>
            <item>Bammia/ ein Egipti&#x017F;ches kraut/ <space dim="horizontal"/> 225/ 482</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baro,</hi> ein Freiher&#xA75B;/ woher es gebildet/ und was es eigendlich be-<lb/>
deutet/ <space dim="horizontal"/> 399</item><lb/>
            <item>Ba&#x017F;iliske/ ein &#x017F;inbild der Neidha&#x0364;mmel/ <space dim="horizontal"/> 472</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bellum,</hi> woher es gebildet/ <space dim="horizontal"/> 358</item><lb/>
            <item>Bet/ ein &#x017F;tummachender wunder&#x017F;tein/ <space dim="horizontal"/> 16/ 404</item><lb/>
            <item>Bilder&#x017F;tein <hi rendition="#fr">Hagaracht</hi>/ was er wu&#x0364;rket/ <space dim="horizontal"/> 414</item><lb/>
            <item>Bilha/ we&#x017F;&#x017F;en tochter &#x017F;ie gewe&#x017F;en/ <space dim="horizontal"/> 424</item><lb/>
            <item>Brachmohnd/ waru&#x0364;m er al&#x017F;o genennet werde/ und waru&#x0364;m er auch<lb/>
Liljenmohnd hei&#x017F;&#x017F;et/ 347. Seine unter&#x017F;cheidliche andere nah-<lb/>
men in andern &#x017F;prachen/ <space dim="horizontal"/> 348/ 349</item><lb/>
            <item>Bru&#x017F;tbeeren- oder Sebe&#x017F;ten-baum/ <space dim="horizontal"/> 490</item><lb/>
            <item>Buba&#x017F;t/ eine Egipti&#x017F;che &#x017F;tadt/ <space dim="horizontal"/> 228/ 499</item><lb/>
            <item>Bu&#x0364;cherei zu Alexandrien/ <space dim="horizontal"/> 503</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">C.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">C</hi>Æ&#x017F;ar</hi> oder <hi rendition="#fr">Kei&#x017F;er</hi>/ der Ro&#x0364;hmi&#x017F;chen Weltherren algemei-<lb/>
ner ehrennahme/ ob er andern dergleichen hohen Heuptern<lb/>
ko&#x0364;nne gegeben werden/ <space dim="horizontal"/> 400/ 401/ 402/ 403</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Charta,</hi> woher es al&#x017F;o genennet &#x017F;ei/ <space dim="horizontal"/> 502</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Chebron,</hi> ein Egipti&#x017F;cher Ko&#x0364;nig zu Jo&#x017F;efs zeiten/ <space dim="horizontal"/> 394</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Cheno&#x017F;iris,</hi> ein Egipti&#x017F;ches gewa&#x0364;chs/ <space dim="horizontal"/> 483</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">D. Da-</fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[534]/0558] Blatweiſer. ligkeit/ 298/ 300; ergetzung in Goͤttlichen dingen/ 301/ 302; große tugend/ und kunſtgefliſſenheit/ 302/ 303/ 304. Wird zur Goͤttin der Weisheit und Artzneikunſt gemacht/ und unter dem nahmen Iſts geehret/ 303. Ihr tod/ 305. ſie wird gebal- ſemt/ 306/ 307: und beig ſetzt/ 308: ihr nahme in einen goͤt- lichen veraͤndert/ 343. ihr ſinbild/ 343. ihres nahmens be- deutung/ 410/ 472 Aſtarot/ woher es dieſen nahmen habe/ 530 Atlenbaum/ 489 Augen/ verraͤhter des hertzens/ 21/ 201/ 405/ 406: auch fuͤhrer und anzeiger der liebe/ 500 Augſpurg/ woher es den Kuͤhnapfel im wapen fuͤhret/ 373 B. BAbian oder Bafian/ dem Serapis heilig/ gab anlaß zur er- findung des Waſſeruhrs/ 226/ 236/ 493/ 494 Babilon/ eine alte Egiptiſche ſtadt/ 351/ 352/ 353 Bachus iſt aus Bar Chus gebildet/ und war des Nimrods bei- oder ehren-nahme/ 358. Waruͤm man vor ſeinen wagen die Tieger geſpannet/ 359: und ihn Liber genennet/ 358/ 360 Balſemen der Egiptiſchen leichen/ 306/ 307 Balſembaums beſchreibung/ 115/ 446/ 447 Bammia/ ein Egiptiſches kraut/ 225/ 482 Baro, ein Freiherꝛ/ woher es gebildet/ und was es eigendlich be- deutet/ 399 Baſiliske/ ein ſinbild der Neidhaͤmmel/ 472 Bellum, woher es gebildet/ 358 Bet/ ein ſtummachender wunderſtein/ 16/ 404 Bilderſtein Hagaracht/ was er wuͤrket/ 414 Bilha/ weſſen tochter ſie geweſen/ 424 Brachmohnd/ waruͤm er alſo genennet werde/ und waruͤm er auch Liljenmohnd heiſſet/ 347. Seine unterſcheidliche andere nah- men in andern ſprachen/ 348/ 349 Bruſtbeeren- oder Sebeſten-baum/ 490 Bubaſt/ eine Egiptiſche ſtadt/ 228/ 499 Buͤcherei zu Alexandrien/ 503 C. CÆſar oder Keiſer/ der Roͤhmiſchen Weltherren algemei- ner ehrennahme/ ob er andern dergleichen hohen Heuptern koͤnne gegeben werden/ 400/ 401/ 402/ 403 Charta, woher es alſo genennet ſei/ 502 Chebron, ein Egiptiſcher Koͤnig zu Joſefs zeiten/ 394 Chenoſiris, ein Egiptiſches gewaͤchs/ 483 D. Da-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/558
Zitationshilfe: Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670, S. [534]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/558>, abgerufen am 22.10.2019.