Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sachs, Esaias : Delineatio MilitiÆ ChristianÆ. Liegnitz, 1621.

Bild:
<< vorherige Seite

Weiln dann nun vnsere Selige liebe
Fraw Hedwigis/ sich auch in das Bluttfähnlein
Jesu Christi eingewickelt/ in der Heiligen Tauffe
der Hochgelobten Dreyfaltigkeit gehuldiget vnd ge-
schworen/ Jst jhr Namen als einer rechten Hatto-
wig,
das ist: Patris refugium (denn also lautet
die Etymologia jhres Namens in der Alten Deut-
schen Sprachen) in Gottes jhres Himlischen Vaters
Mal. 3.
v.
16.
Denckzettel/ Mal. 3. ja in Gottes hand Es. 49. einge-
Es. 49. 17.zeichnet/ zu dem sie die gantze zeit jhres Christlichen
Lebens/ allermeist aber jhres schweren kreistens/ vnd
seligen Abschiedes/ einzig vnd alleine jhre zuflucht
gehabet: Ja weil sie auch einen gutten Kampff in
vnd vnter dem Bluttfähnlein JEsu Christi jhres
2. Tim. 4.
6.
Obristen Creutzherrens gekämpffet/ Jhren Lauff
vnd Ambtsberuff seliglich vollendet/ gegen Gotte/
Jhrem lieben Ehehertzen vnd Nechsten den Glau-
ben vnd guttes Gewissen behalten: Ob sie gleich vn-
ter der Heiligen Creutzfahne nach gelücklich vber-
standenem kreisten/ vnd erlangetem frölichem an-
blick jhrer Adelichen Leibesfrucht/ allererst in der
Fünfften Wochen hernach vnverhoffende/ wie zwar
plötzlichen jedoch seliglich jhr leben lassen vnd auff-
geben müssen: So ist jhr doch als einer Christlichen
2. Tim. 4.
8.
Ringerin vnd vberwinderin/ hinfort beygeleget die
Krone der Gerechtigkeit/ welche jhr der HErr an je-
nem Tage/ der gerechte Richter/ in der allgemeinen
Aufferstehung der Todten auffsetzen wird/ darinnen
sie viel schöner vnd heller gläntzen vnd leuchten
wird/ als jrgends der Großmächtige Monarcha

Alexander

Weiln dann nun vnſere Selige liebe
Fraw Hedwigis/ ſich auch in das Bluttfaͤhnlein
Jeſu Chriſti eingewickelt/ in der Heiligen Tauffe
der Hochgelobten Dreyfaltigkeit gehuldiget vnd ge-
ſchworen/ Jſt jhr Namen als einer rechten Hatto-
wig,
das iſt: Patris refugium (denn alſo lautet
die Etymologia jhres Namens in der Alten Deut-
ſchen Sprachen) in Gottes jhres Himliſchen Vaters
Mal. 3.
v.
16.
Denckzettel/ Mal. 3. ja in Gottes hand Eſ. 49. einge-
Eſ. 49. 17.zeichnet/ zu dem ſie die gantze zeit jhres Chriſtlichen
Lebens/ allermeiſt aber jhres ſchweren kreiſtens/ vnd
ſeligen Abſchiedes/ einzig vnd alleine jhre zuflucht
gehabet: Ja weil ſie auch einen gutten Kampff in
vnd vnter dem Bluttfaͤhnlein JEſu Chriſti jhres
2. Tim. 4.
6.
Obriſten Creutzherrens gekaͤmpffet/ Jhren Lauff
vnd Ambtsberuff ſeliglich vollendet/ gegen Gotte/
Jhrem lieben Ehehertzen vnd Nechſten den Glau-
ben vnd guttes Gewiſſen behalten: Ob ſie gleich vn-
ter der Heiligen Creutzfahne nach geluͤcklich vber-
ſtandenem kreiſten/ vnd erlangetem froͤlichem an-
blick jhrer Adelichen Leibesfrucht/ allererſt in der
Fuͤnfften Wochen hernach vnverhoffende/ wie zwar
ploͤtzlichen jedoch ſeliglich jhr leben laſſen vnd auff-
geben muͤſſen: So iſt jhr doch als einer Chriſtlichen
2. Tim. 4.
8.
Ringerin vnd vberwinderin/ hinfort beygeleget die
Krone der Gerechtigkeit/ welche jhr der HErr an je-
nem Tage/ der gerechte Richter/ in der allgemeinen
Aufferſtehung der Todten auffſetzen wird/ darinnen
ſie viel ſchoͤner vnd heller glaͤntzen vnd leuchten
wird/ als jrgends der Großmaͤchtige Monarcha

Alexander
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <pb facs="#f0022"/>
          <div n="3">
            <p><hi rendition="#fr">Weiln dann nun vn&#x017F;ere Selige liebe</hi><lb/>
Fraw Hedwigis/ &#x017F;ich auch in das Bluttfa&#x0364;hnlein<lb/>
Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti eingewickelt/ in der Heiligen Tauffe<lb/>
der Hochgelobten Dreyfaltigkeit gehuldiget vnd ge-<lb/>
&#x017F;chworen/ J&#x017F;t jhr Namen als einer rechten <hi rendition="#aq">Hatto-<lb/>
wig,</hi> das i&#x017F;t: <hi rendition="#aq">Patris refugium</hi> (denn al&#x017F;o lautet<lb/>
die <hi rendition="#aq">Etymologia</hi> jhres Namens in der Alten Deut-<lb/>
&#x017F;chen Sprachen) in Gottes jhres Himli&#x017F;chen Vaters<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Mal. 3.<lb/>
v.</hi> 16.</note>Denckzettel/ <hi rendition="#aq">Mal.</hi> 3. ja in Gottes hand <hi rendition="#aq">E&#x017F;.</hi> 49. einge-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">E&#x017F;.</hi> 49. 17.</note>zeichnet/ zu dem &#x017F;ie die gantze zeit jhres Chri&#x017F;tlichen<lb/>
Lebens/ allermei&#x017F;t aber jhres &#x017F;chweren krei&#x017F;tens/ vnd<lb/>
&#x017F;eligen Ab&#x017F;chiedes/ einzig vnd alleine jhre zuflucht<lb/>
gehabet: Ja weil &#x017F;ie auch einen gutten Kampff in<lb/>
vnd vnter dem Bluttfa&#x0364;hnlein JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti jhres<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Tim.</hi> 4.<lb/>
6.</note>Obri&#x017F;ten Creutzherrens geka&#x0364;mpffet/ Jhren Lauff<lb/>
vnd Ambtsberuff &#x017F;eliglich vollendet/ gegen Gotte/<lb/>
Jhrem lieben Ehehertzen vnd Nech&#x017F;ten den Glau-<lb/>
ben vnd guttes Gewi&#x017F;&#x017F;en behalten: Ob &#x017F;ie gleich vn-<lb/>
ter der Heiligen Creutzfahne nach gelu&#x0364;cklich vber-<lb/>
&#x017F;tandenem krei&#x017F;ten/ vnd erlangetem fro&#x0364;lichem an-<lb/>
blick jhrer Adelichen Leibesfrucht/ allerer&#x017F;t in der<lb/>
Fu&#x0364;nfften Wochen hernach vnverhoffende/ wie zwar<lb/>
plo&#x0364;tzlichen jedoch &#x017F;eliglich jhr leben la&#x017F;&#x017F;en vnd auff-<lb/>
geben mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en: So i&#x017F;t jhr doch als einer Chri&#x017F;tlichen<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Tim.</hi> 4.<lb/>
8.</note>Ringerin vnd vberwinderin/ hinfort beygeleget die<lb/>
Krone der Gerechtigkeit/ welche jhr der HErr an je-<lb/>
nem Tage/ der gerechte Richter/ in der allgemeinen<lb/>
Auffer&#x017F;tehung der Todten auff&#x017F;etzen wird/ darinnen<lb/>
&#x017F;ie viel &#x017F;cho&#x0364;ner vnd heller gla&#x0364;ntzen vnd leuchten<lb/>
wird/ als jrgends der Großma&#x0364;chtige <hi rendition="#aq">Monarcha</hi><lb/>
<fw type="catch" place="bottom"><hi rendition="#aq">Alexander</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0022] Weiln dann nun vnſere Selige liebe Fraw Hedwigis/ ſich auch in das Bluttfaͤhnlein Jeſu Chriſti eingewickelt/ in der Heiligen Tauffe der Hochgelobten Dreyfaltigkeit gehuldiget vnd ge- ſchworen/ Jſt jhr Namen als einer rechten Hatto- wig, das iſt: Patris refugium (denn alſo lautet die Etymologia jhres Namens in der Alten Deut- ſchen Sprachen) in Gottes jhres Himliſchen Vaters Denckzettel/ Mal. 3. ja in Gottes hand Eſ. 49. einge- zeichnet/ zu dem ſie die gantze zeit jhres Chriſtlichen Lebens/ allermeiſt aber jhres ſchweren kreiſtens/ vnd ſeligen Abſchiedes/ einzig vnd alleine jhre zuflucht gehabet: Ja weil ſie auch einen gutten Kampff in vnd vnter dem Bluttfaͤhnlein JEſu Chriſti jhres Obriſten Creutzherrens gekaͤmpffet/ Jhren Lauff vnd Ambtsberuff ſeliglich vollendet/ gegen Gotte/ Jhrem lieben Ehehertzen vnd Nechſten den Glau- ben vnd guttes Gewiſſen behalten: Ob ſie gleich vn- ter der Heiligen Creutzfahne nach geluͤcklich vber- ſtandenem kreiſten/ vnd erlangetem froͤlichem an- blick jhrer Adelichen Leibesfrucht/ allererſt in der Fuͤnfften Wochen hernach vnverhoffende/ wie zwar ploͤtzlichen jedoch ſeliglich jhr leben laſſen vnd auff- geben muͤſſen: So iſt jhr doch als einer Chriſtlichen Ringerin vnd vberwinderin/ hinfort beygeleget die Krone der Gerechtigkeit/ welche jhr der HErr an je- nem Tage/ der gerechte Richter/ in der allgemeinen Aufferſtehung der Todten auffſetzen wird/ darinnen ſie viel ſchoͤner vnd heller glaͤntzen vnd leuchten wird/ als jrgends der Großmaͤchtige Monarcha Alexander Mal. 3. v. 16. Eſ. 49. 17. 2. Tim. 4. 6. 2. Tim. 4. 8.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/387515
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/387515/22
Zitationshilfe: Sachs, Esaias : Delineatio MilitiÆ ChristianÆ. Liegnitz, 1621, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/387515/22>, abgerufen am 27.07.2021.