Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Langevoith, Georg: Eine Christliche Leichpredigt. Leipzig, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite


Thema.
1. Regum. 2, 1. & seqq.
Als nun die zeit herbey kam/ daß David sterben
solte/ gebot er seinem Sohn Salomon/ vnnd
sprach: Ich gehe hin den weg aller Welt. So sey
getrost/ vnd sey ein Mann/ vnd warte auff die
hut des HErrn deines Gottes/ daß du wau-
delst in seinen wegen/ vnd haltest seine sitten/
Gebot/ Rechte/ Zeugnisse/ wie geschrieben ste-
het im Gesetz Mose/ auff daß du klug seyst in al-
lem daß du thust/ vnd wo du dich hinwendest/
Auff das der HErr sein Wort erwecke/ das er
vber mich geredt hat. Also entschlieff David mit
seinen Vätern/ vnnd ward begraben in der
Stadt Davids.

LJeben Christen vnd Freunde/ In
heiliger Göttlicher Schrifft wird vnsDer Heiligen
leben vnd ab-
sterben in H.
Schrifftfleis-
sig auffge-
zeichnet.

nicht allein das heilige Leben/ wandel/
vnnd bestendiger Glaube der Kinder
Gottes beschrieben vnd vorgehalten/
wie denn Noa gerühmet wird/ daß er
gewesen ein Prediger der Gerechtig-2. Petr. 2, 5.
Rom.
4, 11.

keit/ Seth ein frommer Mann/ Abraham ein Vater der
gleubigen;
Also Isaac/ Jacob/ Joseph/ Moses/ Elias/
Elisa/ Esaias/ etc. vnd andere/ werden gar sehr gerühmet

jhres
A iij


Thema.
1. Regum. 2, 1. & ſeqq.
Als nun die zeit herbey kam/ daß David ſterben
ſolte/ gebot er ſeinem Sohn Salomon/ vnnd
ſprach: Ich gehe hin den weg aller Welt. So ſey
getroſt/ vnd ſey ein Mann/ vnd warte auff die
hut des HErrn deines Gottes/ daß du wau-
delſt in ſeinen wegen/ vnd halteſt ſeine ſitten/
Gebot/ Rechte/ Zeugniſſe/ wie geſchrieben ſte-
het im Geſetz Moſe/ auff daß du klug ſeyſt in al-
lem daß du thuſt/ vnd wo du dich hinwendeſt/
Auff das der HErr ſein Wort erwecke/ das er
vber mich geredt hat. Alſo entſchlieff David mit
ſeinen Vaͤtern/ vnnd ward begraben in der
Stadt Davids.

LJeben Chriſten vnd Freunde/ In
heiliger Goͤttlicher Schrifft wird vnsDer Heiligen
leben vnd ab-
ſterben in H.
Schrifftfleiſ-
ſig auffge-
zeichnet.

nicht allein das heilige Leben/ wandel/
vnnd beſtendiger Glaube der Kinder
Gottes beſchrieben vnd vorgehalten/
wie denn Noa geruͤhmet wird/ daß er
geweſen ein Prediger der Gerechtig-2. Petr. 2, 5.
Rom.
4, 11.

keit/ Seth ein frommer Mann/ Abraham ein Vater der
gleubigen;
Alſo Iſaac/ Jacob/ Joſeph/ Moſes/ Elias/
Eliſa/ Eſaias/ ꝛc. vnd andere/ werden gar ſehr geruͤhmet

jhres
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0005" n="[5]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">Thema.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c">1. <hi rendition="#aq">Regum. 2, 1. &amp; &#x017F;eqq.</hi></hi> </bibl><lb/>
            <quote> <hi rendition="#fr">Als nun die zeit herbey kam/ daß David &#x017F;terben<lb/>
&#x017F;olte/ gebot er &#x017F;einem Sohn Salomon/ vnnd<lb/>
&#x017F;prach: Ich gehe hin den weg aller Welt. So &#x017F;ey<lb/>
getro&#x017F;t/ vnd &#x017F;ey ein Mann/ vnd warte auff die<lb/>
hut des HErrn deines Gottes/ daß du wau-<lb/>
del&#x017F;t in &#x017F;einen wegen/ vnd halte&#x017F;t &#x017F;eine &#x017F;itten/<lb/>
Gebot/ Rechte/ Zeugni&#x017F;&#x017F;e/ wie ge&#x017F;chrieben &#x017F;te-<lb/>
het im Ge&#x017F;etz Mo&#x017F;e/ auff daß du klug &#x017F;ey&#x017F;t in al-<lb/>
lem daß du thu&#x017F;t/ vnd wo du dich hinwende&#x017F;t/<lb/>
Auff das der HErr &#x017F;ein Wort erwecke/ das er<lb/>
vber mich geredt hat. Al&#x017F;o ent&#x017F;chlieff David mit<lb/>
&#x017F;einen Va&#x0364;tern/ vnnd ward begraben in der<lb/>
Stadt Davids.</hi> </quote>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">L</hi>Jeben Chri&#x017F;ten vnd Freunde/ In</hi><lb/>
heiliger Go&#x0364;ttlicher Schrifft wird vns<note place="right">Der Heiligen<lb/>
leben vnd ab-<lb/>
&#x017F;terben in H.<lb/>
Schrifftflei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ig auffge-<lb/>
zeichnet.</note><lb/>
nicht allein das heilige Leben/ wandel/<lb/>
vnnd be&#x017F;tendiger Glaube der Kinder<lb/>
Gottes be&#x017F;chrieben vnd vorgehalten/<lb/>
wie denn Noa geru&#x0364;hmet wird/ daß er<lb/>
gewe&#x017F;en ein <hi rendition="#fr">Prediger der Gerechtig-</hi><note place="right">2. <hi rendition="#aq">Petr. 2, 5.<lb/>
Rom.</hi> 4, 11.</note><lb/><hi rendition="#fr">keit/ Seth ein frommer Mann/ Abraham ein Vater der<lb/>
gleubigen;</hi> Al&#x017F;o I&#x017F;aac/ Jacob/ Jo&#x017F;eph/ Mo&#x017F;es/ Elias/<lb/>
Eli&#x017F;a/ E&#x017F;aias/ &#xA75B;c. vnd andere/ werden gar &#x017F;ehr geru&#x0364;hmet<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A iij</fw><fw place="bottom" type="catch">jhres</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[5]/0005] Thema. 1. Regum. 2, 1. & ſeqq. Als nun die zeit herbey kam/ daß David ſterben ſolte/ gebot er ſeinem Sohn Salomon/ vnnd ſprach: Ich gehe hin den weg aller Welt. So ſey getroſt/ vnd ſey ein Mann/ vnd warte auff die hut des HErrn deines Gottes/ daß du wau- delſt in ſeinen wegen/ vnd halteſt ſeine ſitten/ Gebot/ Rechte/ Zeugniſſe/ wie geſchrieben ſte- het im Geſetz Moſe/ auff daß du klug ſeyſt in al- lem daß du thuſt/ vnd wo du dich hinwendeſt/ Auff das der HErr ſein Wort erwecke/ das er vber mich geredt hat. Alſo entſchlieff David mit ſeinen Vaͤtern/ vnnd ward begraben in der Stadt Davids. LJeben Chriſten vnd Freunde/ In heiliger Goͤttlicher Schrifft wird vns nicht allein das heilige Leben/ wandel/ vnnd beſtendiger Glaube der Kinder Gottes beſchrieben vnd vorgehalten/ wie denn Noa geruͤhmet wird/ daß er geweſen ein Prediger der Gerechtig- keit/ Seth ein frommer Mann/ Abraham ein Vater der gleubigen; Alſo Iſaac/ Jacob/ Joſeph/ Moſes/ Elias/ Eliſa/ Eſaias/ ꝛc. vnd andere/ werden gar ſehr geruͤhmet jhres Der Heiligen leben vnd ab- ſterben in H. Schrifftfleiſ- ſig auffge- zeichnet. 2. Petr. 2, 5. Rom. 4, 11. A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/508442
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/508442/5
Zitationshilfe: Langevoith, Georg: Eine Christliche Leichpredigt. Leipzig, 1609, S. [5]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/508442/5>, abgerufen am 16.05.2022.