Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silber, Wolfgang: Threnodia Parturientis. Görlitz, 1628.

Bild:
<< vorherige Seite

chem/ vnd ansehenlichen Leichconduct/ den selig
verblichenen Jhrer Gn. Cörper/ vnd todgebohr-
ne Leibes Frucht/ zu dero wohlverordneten Ru-
he Bethlein zubringen: Vnd aber noch zu letzten
Ehren/ vnd vnsterblichen löblicher Gedächtnüß/
wie auch allen betrübten Hertzen zu sonderlichem
trost/ diese LeichPredigt alhier in gegenwertiger
Hochansehenlicher frequentz vieler FreyHerrli-
chen/ vnd vornemhmbsten Adelichen Personen/
angestellet: So wollen wir vns sämptlich/ als
sündhaffte sterbliche Menschen/ für Göttlicher
Mayestet demütigen/ vnsere schwacheit erkennen/
vnd bekennen/ Demnach den Allerhöhesten vmb
gnade/ hülff/ vnd beystand seines H. Geistes/ durch
ein gläubiges Vater vnser/ anruffen/ etc.

Sequitur praelectio Textus,
ex Genesews 35. capite.

Den Text/ welchen ich nicht von mir selbst/
sondern Consulto/ mit vorgehabtem reyffen
rath/ zu gegenwertiger FreyHerrlichen Leich-
Predigt vor mich genommen/ beschreibet der
Mann Gottes Moses/ von der heyligen Ertz-
Mutter Rachel/ in seinem Ersten Buch am 35
cap. vers. 16. &c. mit nachfolgenden worten:

Vnd

chem/ vnd anſehenlichen Leichconduct/ den ſelig
verblichenen Jhrer Gn. Coͤrper/ vnd todgebohr-
ne Leibes Frucht/ zu dero wohlverordneten Ru-
he Bethlein zubringen: Vnd aber noch zu letzten
Ehren/ vnd vnſterblichen loͤblicher Gedaͤchtnuͤß/
wie auch allen betruͤbten Hertzen zu ſonderlichem
troſt/ dieſe LeichPredigt alhier in gegenwertiger
Hochanſehenlicher frequentz vieler FreyHerrli-
chen/ vnd vornemhmbſten Adelichen Perſonen/
angeſtellet: So wollen wir vns ſaͤmptlich/ als
ſuͤndhaffte ſterbliche Menſchen/ fuͤr Goͤttlicher
Mayeſtet demuͤtigen/ vnſere ſchwacheit erkennen/
vnd bekennen/ Demnach den Allerhoͤheſten vmb
gnade/ huͤlff/ vnd beyſtand ſeines H. Geiſtes/ durch
ein glaͤubiges Vater vnſer/ anruffen/ ꝛc.

Sequitur prælectio Textus,
ex Geneſews 35. capite.

Den Text/ welchen ich nicht von mir ſelbſt/
ſondern Conſultò/ mit vorgehabtem reyffen
rath/ zu gegenwertiger FreyHerrlichẽ Leich-
Predigt vor mich genommen/ beſchreibet der
Mann Gottes Moſes/ von der heyligen Ertz-
Mutter Rachel/ in ſeinem Erſten Buch am 35
cap. verſ. 16. &c. mit nachfolgenden worten:

Vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0020" n="[20]"/>
chem/ vnd an&#x017F;ehenlichen Leich<hi rendition="#aq">conduct/</hi> den &#x017F;elig<lb/>
verblichenen Jhrer Gn. Co&#x0364;rper/ vnd todgebohr-<lb/>
ne Leibes Frucht/ zu dero wohlverordneten Ru-<lb/>
he Bethlein zubringen: Vnd aber noch zu letzten<lb/>
Ehren/ vnd vn&#x017F;terblichen lo&#x0364;blicher Geda&#x0364;chtnu&#x0364;ß/<lb/>
wie auch allen betru&#x0364;bten Hertzen zu &#x017F;onderlichem<lb/>
tro&#x017F;t/ die&#x017F;e LeichPredigt alhier in gegenwertiger<lb/>
Hochan&#x017F;ehenlicher <hi rendition="#aq">frequen</hi>tz vieler FreyHerrli-<lb/>
chen/ vnd vornemhmb&#x017F;ten Adelichen Per&#x017F;onen/<lb/>
ange&#x017F;tellet: So wollen wir vns &#x017F;a&#x0364;mptlich/ als<lb/>
&#x017F;u&#x0364;ndhaffte &#x017F;terbliche Men&#x017F;chen/ fu&#x0364;r Go&#x0364;ttlicher<lb/>
Maye&#x017F;tet demu&#x0364;tigen/ vn&#x017F;ere &#x017F;chwacheit erkennen/<lb/>
vnd bekennen/ Demnach den Allerho&#x0364;he&#x017F;ten vmb<lb/>
gnade/ hu&#x0364;lff/ vnd bey&#x017F;tand &#x017F;eines H. Gei&#x017F;tes/ durch<lb/>
ein gla&#x0364;ubiges <hi rendition="#fr">Vater vn&#x017F;er/</hi> anruffen/ &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Sequitur prælectio Textus,<lb/><hi rendition="#i">ex Gene&#x017F;ews 35. capite.</hi></hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">Den Text/ welchen ich nicht von mir &#x017F;elb&#x017F;t/<lb/>
&#x017F;ondern <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ultò/</hi> mit vorgehabtem reyffen<lb/>
rath/ zu gegenwertiger FreyHerrliche&#x0303; Leich-<lb/>
Predigt vor mich genommen/ be&#x017F;chreibet der<lb/>
Mann Gottes <hi rendition="#aq">Mo&#x017F;es/</hi> von der heyligen Ertz-<lb/>
Mutter <hi rendition="#aq">Rachel/</hi> in &#x017F;einem Er&#x017F;ten Buch am 35<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">cap. ver&#x017F;. 16. &amp;c.</hi></hi> mit nachfolgenden worten:</hi> </p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Vnd</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[20]/0020] chem/ vnd anſehenlichen Leichconduct/ den ſelig verblichenen Jhrer Gn. Coͤrper/ vnd todgebohr- ne Leibes Frucht/ zu dero wohlverordneten Ru- he Bethlein zubringen: Vnd aber noch zu letzten Ehren/ vnd vnſterblichen loͤblicher Gedaͤchtnuͤß/ wie auch allen betruͤbten Hertzen zu ſonderlichem troſt/ dieſe LeichPredigt alhier in gegenwertiger Hochanſehenlicher frequentz vieler FreyHerrli- chen/ vnd vornemhmbſten Adelichen Perſonen/ angeſtellet: So wollen wir vns ſaͤmptlich/ als ſuͤndhaffte ſterbliche Menſchen/ fuͤr Goͤttlicher Mayeſtet demuͤtigen/ vnſere ſchwacheit erkennen/ vnd bekennen/ Demnach den Allerhoͤheſten vmb gnade/ huͤlff/ vnd beyſtand ſeines H. Geiſtes/ durch ein glaͤubiges Vater vnſer/ anruffen/ ꝛc. Sequitur prælectio Textus, ex Geneſews 35. capite. Den Text/ welchen ich nicht von mir ſelbſt/ ſondern Conſultò/ mit vorgehabtem reyffen rath/ zu gegenwertiger FreyHerrlichẽ Leich- Predigt vor mich genommen/ beſchreibet der Mann Gottes Moſes/ von der heyligen Ertz- Mutter Rachel/ in ſeinem Erſten Buch am 35 cap. verſ. 16. &c. mit nachfolgenden worten: Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509956
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509956/20
Zitationshilfe: Silber, Wolfgang: Threnodia Parturientis. Görlitz, 1628, S. [20]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509956/20>, abgerufen am 18.05.2022.