Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neomenius, Johann: Der grosse Weltberg mit seinen Zehenfachen harten Steinklippen. Oels, 1614.

Bild:
erste Seite
Der grosse Weltberg/ mit seinen Zehenfachen
harten Steinklippen/ vnd Creutzhügeln.
Den alle Christliche vnd Gott-
selige Hertzen vbersteigen müssen/ ehe sie

das Himlische Vaterland einnehmen/
vnd besitzen.
Gehandelt in einer Leichpredigt
Bey der Christlichen Sepultur, der weyland
Ehr- vnd Tugendtreichen Frawen/ Elisabeth
Schmiedelin.
Des Ehrenfesten/ Achtbarn vnd Hochgelahr-
ten Herren Johannis Pilgrami, der Artzney
Doctoris, vnd Medici zum Brieg/ Hertz-
vielgeliebten Ehlichen Haußfrawen.
Welche den 7. Junij dieses lauffenden 1614. Jahres/
zwar plötzlich/ des Morgens früh/ zwischen 3. vnd 4.
Aber doch Seliglich/ eingeschlaffen/ vnd folgendts den
12. diß Christlich zur Erden bestattet worden/
Jn der Fürstlichen Schlosskirchen zum Brieg.


Gedruckt/ Jnn der Fürstlichen Stadt Olsse/
Durch Johan: Bössemesser.

Der groſſe Weltberg/ mit ſeinen Zehenfachen
harten Steinklippen/ vnd Creutzhuͤgeln.
Den alle Chriſtliche vnd Gott-
ſelige Hertzen vberſteigen muͤſſen/ ehe ſie

das Himliſche Vaterland einnehmen/
vnd beſitzen.
Gehandelt in einer Leichpredigt
Bey der Chriſtlichen Sepultur, der weyland
Ehr- vnd Tugendtreichen Frawen/ Eliſabeth
Schmiedelin.
Des Ehꝛenfeſten/ Achtbarn vnd Hochgelahꝛ-
ten Herꝛen Johannis Pilgrami, der Artzney
Doctoris, vnd Medici zum Brieg/ Hertz-
vielgeliebten Ehlichen Haußfrawen.
Welche den 7. Junij dieſes lauffenden 1614. Jahꝛes/
zwar ploͤtzlich/ des Morgens fruͤh/ zwiſchen 3. vnd 4.
Aber doch Seliglich/ eingeſchlaffen/ vnd folgendts den
12. diß Chriſtlich zur Erden beſtattet worden/
Jn der Fuͤrſtlichen Schloſskirchen zum Brieg.


Gedruckt/ Jnn der Fuͤrſtlichen Stadt Olſſe/
Durch Johan: Boͤſſemeſſer.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main">Der gro&#x017F;&#x017F;e Weltberg/ mit &#x017F;einen Zehenfachen<lb/>
harten Steinklippen/ vnd Creutzhu&#x0364;geln.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="sub"><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>en alle <hi rendition="#in">C</hi>hri&#x017F;tliche vnd <hi rendition="#in">G</hi>ott-<lb/>
&#x017F;elige Hertzen vber&#x017F;teigen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ ehe &#x017F;ie</hi><lb/>
das Himli&#x017F;che Vaterland einnehmen/<lb/>
vnd be&#x017F;itzen.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="desc">Gehandelt in einer Leichpredigt<lb/><hi rendition="#b">Bey der Chri&#x017F;tlichen</hi> <hi rendition="#aq">Sepultur,</hi> <hi rendition="#b">der weyland</hi><lb/>
Ehr- vnd Tugendtreichen Frawen/ Eli&#x017F;abeth<lb/>
Schmiedelin.<lb/><hi rendition="#b">Des Eh&#xA75B;enfe&#x017F;ten/ Achtbarn vnd Hochgelah&#xA75B;-</hi><lb/>
ten Her&#xA75B;en <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Johannis Pilgrami,</hi></hi> der Artzney<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Doctoris,</hi></hi> vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Medici</hi></hi> zum Brieg/ Hertz-<lb/>
vielgeliebten Ehlichen Haußfrawen.<lb/><hi rendition="#b">Welche den</hi> <hi rendition="#i">7. <hi rendition="#aq">Junij</hi></hi> <hi rendition="#b">die&#x017F;es lauffenden</hi> 1614. <hi rendition="#b">Jah&#xA75B;es/</hi><lb/>
zwar plo&#x0364;tzlich/ des Morgens fru&#x0364;h/ zwi&#x017F;chen 3. vnd 4.<lb/>
Aber doch Seliglich/ einge&#x017F;chlaffen/ vnd folgendts den<lb/>
12. diß Chri&#x017F;tlich zur Erden be&#x017F;tattet worden/<lb/>
Jn der Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Schlo&#x017F;skirchen zum Brieg.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <byline>Durch<lb/><docAuthor><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Johannem Neomenium</hi></hi></hi></docAuthor><lb/><hi rendition="#b">Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Hofepredigern/ vnd</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Superinten-<lb/>
denten</hi></hi> da&#x017F;elb&#x017F;t.</byline><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <docImprint>Gedruckt/ Jnn der Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Stadt <pubPlace>Ol&#x017F;&#x017F;e</pubPlace>/<lb/>
Durch <publisher>Johan: Bo&#x0364;&#x017F;&#x017F;eme&#x017F;&#x017F;er</publisher>.</docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] Der groſſe Weltberg/ mit ſeinen Zehenfachen harten Steinklippen/ vnd Creutzhuͤgeln. Den alle Chriſtliche vnd Gott- ſelige Hertzen vberſteigen muͤſſen/ ehe ſie das Himliſche Vaterland einnehmen/ vnd beſitzen. Gehandelt in einer Leichpredigt Bey der Chriſtlichen Sepultur, der weyland Ehr- vnd Tugendtreichen Frawen/ Eliſabeth Schmiedelin. Des Ehꝛenfeſten/ Achtbarn vnd Hochgelahꝛ- ten Herꝛen Johannis Pilgrami, der Artzney Doctoris, vnd Medici zum Brieg/ Hertz- vielgeliebten Ehlichen Haußfrawen. Welche den 7. Junij dieſes lauffenden 1614. Jahꝛes/ zwar ploͤtzlich/ des Morgens fruͤh/ zwiſchen 3. vnd 4. Aber doch Seliglich/ eingeſchlaffen/ vnd folgendts den 12. diß Chriſtlich zur Erden beſtattet worden/ Jn der Fuͤrſtlichen Schloſskirchen zum Brieg. Durch Johannem Neomenium Fuͤrſtlichen Hofepredigern/ vnd Superinten- denten daſelbſt. Gedruckt/ Jnn der Fuͤrſtlichen Stadt Olſſe/ Durch Johan: Boͤſſemeſſer.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509974
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509974/1
Zitationshilfe: Neomenius, Johann: Der grosse Weltberg mit seinen Zehenfachen harten Steinklippen. Oels, 1614, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509974/1>, abgerufen am 15.04.2021.