Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kremer, Abraham: Eine Christliche Leichvermanung. Frankfurt (Oder), 1610.

Bild:
<< vorherige Seite

ERbare vnd vieltugent-
same Fraw Gevatterin/ auch
Ehrnveste/ Wolgelahrte/ Acht-
bare vnd Wolbenambte groß-
günstige Herrn vnd liebe freun-
de/ [unleserliches Material - 1 Wort fehlt] diese meine geringfügige Leichverma-
nung/ so ich durch väterliche verleihung deß aller-
höchsten beim Begräbnüs ewers vielgeliebten Herrn
Bruders/ Vetters vnd Schwagers gethan/ in
offentlichen Druck zugeben bedencken gehabt/ je-
doch weil etliche guthertzige fromme Christen/
darumb gebeten vnd fleissig angehalten/ hab ich
mich jhnen bequemet/ vnd berürte Leichpredigt
im Namen Gottes publiciert/ sonderlich auch
der vrsachen halben/ weil dieselbige künfftig den
beyden Vnmündigen ewern lieben Söhnlein
vnd Vetterlein/ wann sie nach Gottes willen
zu Jahren kommen werden/ zweiffels ohn eine
anreitzung sein könne/ zu Gottes furcht/ vnd an-
dern Christlichen vnd schönen Tugenden/ so jh-
rem lieben Vater seligen inder Gruben nachge-
rühmet werden.

Vnd vbersende demnach der Fraw Gevat-
terin vnd meinen günstigen Herrn vnd Freun-

den
A ij

ERbare vnd vieltugent-
ſame Fraw Gevatterin/ auch
Ehrnveſte/ Wolgelahrte/ Acht-
bare vnd Wolbenambte groß-
guͤnſtige Herrn vnd liebe freun-
de/ [unleserliches Material – 1 Wort fehlt] dieſe meine geringfuͤgige Leichverma-
nung/ ſo ich durch vaͤterliche verleihung deß aller-
hoͤchſtẽ beim Begraͤbnuͤs ewers vielgeliebtẽ Herrn
Bruders/ Vetters vnd Schwagers gethan/ in
offentlichen Druck zugeben bedencken gehabt/ je-
doch weil etliche guthertzige fromme Chriſten/
darumb gebeten vnd fleiſsig angehalten/ hab ich
mich jhnen bequemet/ vnd beruͤrte Leichpredigt
im Namen Gottes publiciert/ ſonderlich auch
der vrſachen halben/ weil dieſelbige kuͤnfftig den
beyden Vnmuͤndigen ewern lieben Soͤhnlein
vnd Vetterlein/ wann ſie nach Gottes willen
zu Jahren kommen werden/ zweiffels ohn eine
anreitzung ſein koͤnne/ zu Gottes furcht/ vnd an-
dern Chriſtlichen vnd ſchoͤnen Tugenden/ ſo jh-
rem lieben Vater ſeligen inder Gruben nachge-
ruͤhmet werden.

Vnd vberſende demnach der Fraw Gevat-
terin vnd meinen guͤnſtigen Herrn vnd Freun-

den
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Rbare vnd vieltugent-</hi><lb/>
&#x017F;ame Fraw Gevatterin/ auch<lb/>
Ehrnve&#x017F;te/ Wolgelahrte/ Acht-<lb/>
bare vnd Wolbenambte groß-<lb/>
gu&#x0364;n&#x017F;tige Herrn vnd liebe freun-<lb/>
de/ <gap reason="illegible" unit="words" quantity="1"/> die&#x017F;e meine geringfu&#x0364;gige Leichverma-<lb/>
nung/ &#x017F;o ich durch va&#x0364;terliche verleihung deß aller-<lb/>
ho&#x0364;ch&#x017F;te&#x0303; beim Begra&#x0364;bnu&#x0364;s ewers vielgeliebte&#x0303; Herrn<lb/>
Bruders/ Vetters vnd Schwagers gethan/ in<lb/>
offentlichen Druck zugeben bedencken gehabt/ je-<lb/>
doch weil etliche guthertzige fromme Chri&#x017F;ten/<lb/>
darumb gebeten vnd flei&#x017F;sig angehalten/ hab ich<lb/>
mich jhnen bequemet/ vnd beru&#x0364;rte Leichpredigt<lb/>
im Namen Gottes publiciert/ &#x017F;onderlich auch<lb/>
der vr&#x017F;achen halben/ weil die&#x017F;elbige ku&#x0364;nfftig den<lb/>
beyden Vnmu&#x0364;ndigen ewern lieben So&#x0364;hnlein<lb/>
vnd Vetterlein/ wann &#x017F;ie nach Gottes willen<lb/>
zu Jahren kommen werden/ zweiffels ohn eine<lb/>
anreitzung &#x017F;ein ko&#x0364;nne/ zu Gottes furcht/ vnd an-<lb/>
dern Chri&#x017F;tlichen vnd &#x017F;cho&#x0364;nen Tugenden/ &#x017F;o jh-<lb/>
rem lieben Vater &#x017F;eligen inder Gruben nachge-<lb/>
ru&#x0364;hmet werden.</p><lb/>
        <p>Vnd vber&#x017F;ende demnach der Fraw Gevat-<lb/>
terin vnd meinen gu&#x0364;n&#x017F;tigen Herrn vnd Freun-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A ij</fw><fw place="bottom" type="catch">den</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] ERbare vnd vieltugent- ſame Fraw Gevatterin/ auch Ehrnveſte/ Wolgelahrte/ Acht- bare vnd Wolbenambte groß- guͤnſtige Herrn vnd liebe freun- de/ _ dieſe meine geringfuͤgige Leichverma- nung/ ſo ich durch vaͤterliche verleihung deß aller- hoͤchſtẽ beim Begraͤbnuͤs ewers vielgeliebtẽ Herrn Bruders/ Vetters vnd Schwagers gethan/ in offentlichen Druck zugeben bedencken gehabt/ je- doch weil etliche guthertzige fromme Chriſten/ darumb gebeten vnd fleiſsig angehalten/ hab ich mich jhnen bequemet/ vnd beruͤrte Leichpredigt im Namen Gottes publiciert/ ſonderlich auch der vrſachen halben/ weil dieſelbige kuͤnfftig den beyden Vnmuͤndigen ewern lieben Soͤhnlein vnd Vetterlein/ wann ſie nach Gottes willen zu Jahren kommen werden/ zweiffels ohn eine anreitzung ſein koͤnne/ zu Gottes furcht/ vnd an- dern Chriſtlichen vnd ſchoͤnen Tugenden/ ſo jh- rem lieben Vater ſeligen inder Gruben nachge- ruͤhmet werden. Vnd vberſende demnach der Fraw Gevat- terin vnd meinen guͤnſtigen Herrn vnd Freun- den A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510973
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510973/3
Zitationshilfe: Kremer, Abraham: Eine Christliche Leichvermanung. Frankfurt (Oder), 1610, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510973/3>, abgerufen am 17.05.2022.