Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffrich, Jakob: Christi agonia [gr.] Et Piorum etoanaeia. Oels, 1624.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich vnd Ehrenpredigt.
Jnnmassen zusehen ist in der Historien Simsons Jud. 16.Jud. 16.
v.
29. 30.

Helffe derowegen d frome Gott/ dz Leontii des Bischoffs
zu Antiochia außsage hier auch nicht möge wahr werden:Leontius
vixit
sec.
4.

Hac nive liquefacta multum erit luti: Wann dieser
Schnee wird zugehen/ so wirds Kotticht werden: Jch wil
zwar nichts böses Ominiren, sondern der tröstlichen Zu-
versicht zu meinem lieben Gott sein/ Er werde vnser aller
lieber trewer Himlischer Vater bleyben: Aber gleichwol/
damit wir solches auch von Gott erhalten mögen: So wils
von nöthen sein/ das wir mit Bußfertigem hertzen dem
Zornigen Gott in seine Straffarmen fallen: damit Er im
Zorn jndenck sey seiner grossen Gütte vnd Barmhertzigkeit.
Was aber in specie betriefft vnsern Seeligen H. Haupt-
mann: So können wir auch gar wol brauchen die Wort
der Eltesten vnter den Juden/ die da Luc. 7. vor des Haupt-Luc. 7. v. 5.
mans zu Capernaum krancken Knecht baten vnd sprachen:
Er ist sein werth/ das du jhm das erzeygest; denn er hat vnser
Volck lieb: Also sage Jch auch/ Vnser seelige H. Haupt-
mann ists wol werth/ das Ew. L. jhm in so Volckreicher
Versamlung den letzten Ehrendienst zu seinem Ruhekäm-
merlein/ Esa. 26. gegeben haben: Demnach gesegnet seyd jhrEs. 26. v. 23.
dem HERRN/ das jhr solche Barmhertzigkeit an vnsern
seeligen H. Hauptmann gethan/ vnd jhn zu Grabe helffen
beleyten: So thu nun auch der HERR Barmhertzigkeit
vnd Trew an Euch/ saget David zu denen zu Jabes inn
Gilead/ welche des Königs Sauls vnd der seinigen gebeine
begraben hatten/ 2. Sam. 2. Da mit wir aber ferrner etwas2. Sam. 2.
v.
5. 6.

Tröstliches vnd Nützliches auß Gottes wort mögen lehren
vnd anhören: So wollen wir den fromen Gott vmb seine
Gnad vnd Beystandt des H. Geistes anruffen/
in einem Gläubigen Vater vnser.

Textus
A iij

Chriſtliche Leich vnd Ehrenpredigt.
Jnnmaſſen zuſehen iſt in der Hiſtorien Simſons Jud. 16.Jud. 16.
v.
29. 30.

Helffe derowegen ď frome Gott/ dz Leontii des Biſchoffs
zu Antiochiâ außſage hier auch nicht moͤge wahr werden:Leontius
vixit
ſec.
4.

Hac nive liquefactâ multum erit luti: Wann dieſer
Schnee wird zugehen/ ſo wirds Kotticht werden: Jch wil
zwar nichts boͤſes Ominiren, ſondern der troͤſtlichen Zu-
verſicht zu meinem lieben Gott ſein/ Er werde vnſer aller
lieber trewer Himliſcher Vater bleyben: Aber gleichwol/
damit wir ſolches auch von Gott erhalten moͤgen: So wils
von noͤthen ſein/ das wir mit Bußfertigem hertzen dem
Zornigen Gott in ſeine Straffarmen fallen: damit Er im
Zorn jndenck ſey ſeiner groſſen Guͤtte vñ Barmhertzigkeit.
Was aber in ſpecie betriefft vnſern Seeligen H. Haupt-
mann: So koͤnnen wir auch gar wol brauchen die Wort
der Elteſten vnter den Juden/ die da Luc. 7. vor des Haupt-Luc. 7. v. 5.
mans zu Capernaum krancken Knecht baten vnd ſpꝛachen:
Er iſt ſein werth/ das du jhm das erzeygeſt; deñ er hat vnſer
Volck lieb: Alſo ſage Jch auch/ Vnſer ſeelige H. Haupt-
mann iſts wol werth/ das Ew. L. jhm in ſo Volckreicher
Verſamlung den letzten Ehrendienſt zu ſeinem Ruhekaͤm-
merlein/ Eſa. 26. gegeben haben: Demnach geſegnet ſeyd jhrEſ. 26. v. 23.
dem HERRN/ das jhr ſolche Barmhertzigkeit an vnſern
ſeeligen H. Hauptmann gethan/ vnd jhn zu Grabe helffen
beleyten: So thu nun auch der HERR Barmhertzigkeit
vnd Trew an Euch/ ſaget David zu denen zu Jabes inn
Gilead/ welche des Koͤnigs Sauls vñ der ſeinigen gebeine
begraben hatten/ 2. Sam. 2. Da mit wir aber ferꝛner etwas2. Sam. 2.
v.
5. 6.

Troͤſtliches vnd Nuͤtzliches auß Gottes wort moͤgen lehꝛen
vnd anhoͤren: So wollen wir den fromen Gott vmb ſeine
Gnad vnd Beyſtandt des H. Geiſtes anruffen/
in einem Glaͤubigen Vater vnſer.

Textus
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0005" n="[5]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich vnd Ehrenpredigt.</hi></fw><lb/>
Jnnma&#x017F;&#x017F;en zu&#x017F;ehen i&#x017F;t in der Hi&#x017F;torien <hi rendition="#aq">Sim&#x017F;ons <hi rendition="#i">Jud. 16.</hi></hi><note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Jud. 16.<lb/>
v.</hi> 29. 30.</hi></note><lb/>
Helffe derowegen &#x010F; frome Gott/ dz <hi rendition="#aq">Leontii</hi> des Bi&#x017F;choffs<lb/>
zu <hi rendition="#aq">Antiochiâ</hi> auß&#x017F;age hier auch nicht mo&#x0364;ge wahr werden:<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Leontius<lb/>
vixit<lb/>
&#x017F;ec.</hi> 4.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">Hac nive liquefactâ multum erit luti:</hi> Wann die&#x017F;er<lb/>
Schnee wird zugehen/ &#x017F;o wirds Kotticht werden: Jch wil<lb/>
zwar nichts bo&#x0364;&#x017F;es <hi rendition="#aq">Ominiren,</hi> &#x017F;ondern der tro&#x0364;&#x017F;tlichen Zu-<lb/>
ver&#x017F;icht zu meinem lieben Gott &#x017F;ein/ Er werde vn&#x017F;er aller<lb/>
lieber trewer Himli&#x017F;cher Vater bleyben: Aber gleichwol/<lb/>
damit wir &#x017F;olches auch von Gott erhalten mo&#x0364;gen: So wils<lb/>
von no&#x0364;then &#x017F;ein/ das wir mit Bußfertigem hertzen dem<lb/>
Zornigen Gott in &#x017F;eine Straffarmen fallen: damit Er im<lb/>
Zorn jndenck &#x017F;ey &#x017F;einer gro&#x017F;&#x017F;en Gu&#x0364;tte vn&#x0303; Barmhertzigkeit.<lb/>
Was aber in <hi rendition="#aq">&#x017F;pecie</hi> betriefft vn&#x017F;ern Seeligen H. Haupt-<lb/>
mann: So ko&#x0364;nnen wir auch gar wol brauchen die Wort<lb/>
der Elte&#x017F;ten vnter den Juden/ die da <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 7.</hi> vor des Haupt-<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Luc. 7. v.</hi> 5.</hi></note><lb/>
mans zu Capernaum krancken Knecht baten vnd &#x017F;p&#xA75B;achen:<lb/>
Er i&#x017F;t &#x017F;ein werth/ das du jhm das erzeyge&#x017F;t; den&#x0303; er hat vn&#x017F;er<lb/>
Volck lieb: Al&#x017F;o &#x017F;age Jch auch/ Vn&#x017F;er &#x017F;eelige H. Haupt-<lb/>
mann i&#x017F;ts wol werth/ das Ew. L. jhm in &#x017F;o Volckreicher<lb/>
Ver&#x017F;amlung den letzten Ehrendien&#x017F;t zu &#x017F;einem Ruheka&#x0364;m-<lb/>
merlein/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 26.</hi> gegeben haben: Demnach ge&#x017F;egnet &#x017F;eyd jhr<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">E&#x017F;. 26. v.</hi> 23.</hi></note><lb/>
dem <hi rendition="#g">HERRN/</hi> das jhr &#x017F;olche Barmhertzigkeit an vn&#x017F;ern<lb/>
&#x017F;eeligen H. Hauptmann gethan/ vnd jhn zu Grabe helffen<lb/>
beleyten: So thu nun auch der <hi rendition="#g">HERR</hi> Barmhertzigkeit<lb/>
vnd Trew an Euch/ &#x017F;aget David zu denen zu Jabes inn<lb/>
Gilead/ welche des Ko&#x0364;nigs Sauls vn&#x0303; der &#x017F;einigen gebeine<lb/>
begraben hatten/ <hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Sam.</hi> 2.</hi> Da mit wir aber fer&#xA75B;ner etwas<note place="right"><hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Sam. 2.<lb/>
v.</hi> 5. 6.</hi></note><lb/>
Tro&#x0364;&#x017F;tliches vnd Nu&#x0364;tzliches auß Gottes wort mo&#x0364;gen leh&#xA75B;en<lb/>
vnd anho&#x0364;ren: So wollen wir den fromen Gott vmb &#x017F;eine<lb/><hi rendition="#c">Gnad vnd Bey&#x017F;tandt des H. Gei&#x017F;tes anruffen/<lb/>
in einem Gla&#x0364;ubigen Vater vn&#x017F;er.</hi></p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">A iij</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Textus</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[5]/0005] Chriſtliche Leich vnd Ehrenpredigt. Jnnmaſſen zuſehen iſt in der Hiſtorien Simſons Jud. 16. Helffe derowegen ď frome Gott/ dz Leontii des Biſchoffs zu Antiochiâ außſage hier auch nicht moͤge wahr werden: Hac nive liquefactâ multum erit luti: Wann dieſer Schnee wird zugehen/ ſo wirds Kotticht werden: Jch wil zwar nichts boͤſes Ominiren, ſondern der troͤſtlichen Zu- verſicht zu meinem lieben Gott ſein/ Er werde vnſer aller lieber trewer Himliſcher Vater bleyben: Aber gleichwol/ damit wir ſolches auch von Gott erhalten moͤgen: So wils von noͤthen ſein/ das wir mit Bußfertigem hertzen dem Zornigen Gott in ſeine Straffarmen fallen: damit Er im Zorn jndenck ſey ſeiner groſſen Guͤtte vñ Barmhertzigkeit. Was aber in ſpecie betriefft vnſern Seeligen H. Haupt- mann: So koͤnnen wir auch gar wol brauchen die Wort der Elteſten vnter den Juden/ die da Luc. 7. vor des Haupt- mans zu Capernaum krancken Knecht baten vnd ſpꝛachen: Er iſt ſein werth/ das du jhm das erzeygeſt; deñ er hat vnſer Volck lieb: Alſo ſage Jch auch/ Vnſer ſeelige H. Haupt- mann iſts wol werth/ das Ew. L. jhm in ſo Volckreicher Verſamlung den letzten Ehrendienſt zu ſeinem Ruhekaͤm- merlein/ Eſa. 26. gegeben haben: Demnach geſegnet ſeyd jhr dem HERRN/ das jhr ſolche Barmhertzigkeit an vnſern ſeeligen H. Hauptmann gethan/ vnd jhn zu Grabe helffen beleyten: So thu nun auch der HERR Barmhertzigkeit vnd Trew an Euch/ ſaget David zu denen zu Jabes inn Gilead/ welche des Koͤnigs Sauls vñ der ſeinigen gebeine begraben hatten/ 2. Sam. 2. Da mit wir aber ferꝛner etwas Troͤſtliches vnd Nuͤtzliches auß Gottes wort moͤgen lehꝛen vnd anhoͤren: So wollen wir den fromen Gott vmb ſeine Gnad vnd Beyſtandt des H. Geiſtes anruffen/ in einem Glaͤubigen Vater vnſer. Jud. 16. v. 29. 30. Leontius vixit ſec. 4. Luc. 7. v. 5. Eſ. 26. v. 23. 2. Sam. 2. v. 5. 6. Textus A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/511792
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/511792/5
Zitationshilfe: Scheffrich, Jakob: Christi agonia [gr.] Et Piorum etoanaeia. Oels, 1624, S. [5]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/511792/5>, abgerufen am 22.07.2024.