Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623.

Bild:
<< vorherige Seite

Auß der Epistel Pauli/ Rom. 14.
den mit jhnen/ die jhr vmb sie her
wohnet/ vnd die jhr jren Namen
kennet/ sprecht doch:
Quomodo
fracta est virga fortis & baculus glo-
riosus;
Wie ist die schöne Ruthe
vnd der herrliche Stab so zerbro-
chen?

Welche schöne vnd wolbekante Wort
Gottes des HERRN denn/ G. F. wenn
sie recht angesehen vnd wol betrachet wer-
den/ so befindet sichs daß es seyn: Verba
de tempore,
solche Wort/ welche auff ge-
genwertige/ Adeliche vnd Hochansehnliche
Leichbestattung gar artig sich reimen vnd
schicken. Dann der weilandt HochEhr-
würdige/ Gestreng vnd WolEdle HerrDer von
Lochow
Sehliger:
Virga for[-]
[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]i[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] & bacu-
lus glorie-
sus.

Cuno von Lochow/ dieser vnser
Primat Ertzbischöffliche Kirchen zu Mag-
deburg Dom Herr vnnd ViceDominus,
auch Domprobst zu Havelberg/ auff Rein-
sperg Erbsessen/ Mein insonders günsti-
ger Herr/ grosser Patron/ lieber Gefatter/

vnd
B ij

Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14.
den mit jhnen/ die jhr vmb ſie her
wohnet/ vnd die jhr jren Namen
kennet/ ſprecht doch:
Quomodo
fracta eſt virga fortis & baculus glo-
rioſus;
Wie iſt die ſchoͤne Ruthe
vnd der herrliche Stab ſo zerbro-
chen?

Welche ſchoͤne vnd wolbekante Wort
Gottes des HERRN denn/ G. F. wenn
ſie recht angeſehen vnd wol betrachet wer-
den/ ſo befindet ſichs daß es ſeyn: Verba
de tempore,
ſolche Wort/ welche auff ge-
genwertige/ Adeliche vnd Hochanſehnliche
Leichbeſtattung gar artig ſich reimen vnd
ſchicken. Dann der weilandt HochEhr-
wuͤrdige/ Geſtreng vnd WolEdle HerrDer von
Lochow
Sehliger:
Virga for[-]
[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]i[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] & bacu-
lus glorie-
ſus.

Cuno von Lochow/ dieſer vnſer
Primat Ertzbiſchoͤffliche Kirchen zu Mag-
deburg Dom Herr vnnd ViceDominus,
auch Domprobſt zu Havelberg/ auff Rein-
ſperg Erbſeſſen/ Mein inſonders guͤnſti-
ger Herr/ groſſer Patron/ lieber Gefatter/

vnd
B ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p>
            <pb facs="#f0011" n="[11]"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Auß der Epi&#x017F;tel Pauli/ Rom. 14.</hi> </fw><lb/> <hi rendition="#fr">den mit jhnen/ die jhr vmb &#x017F;ie her<lb/>
wohnet/ vnd die jhr jren Namen<lb/>
kennet/ &#x017F;precht doch:</hi> <hi rendition="#aq">Quomodo<lb/>
fracta e&#x017F;t virga fortis &amp; baculus glo-<lb/>
rio&#x017F;us<hi rendition="#i">;</hi></hi> <hi rendition="#fr">Wie i&#x017F;t die &#x017F;cho&#x0364;ne Ruthe<lb/>
vnd der herrliche Stab &#x017F;o zerbro-<lb/>
chen?</hi> </p><lb/>
          <p>Welche &#x017F;cho&#x0364;ne vnd wolbekante Wort<lb/>
Gottes des HERRN denn/ G. F. wenn<lb/>
&#x017F;ie recht ange&#x017F;ehen vnd wol betrachet wer-<lb/>
den/ &#x017F;o befindet &#x017F;ichs daß es &#x017F;eyn: <hi rendition="#aq">Verba<lb/>
de tempore,</hi> &#x017F;olche Wort/ welche auff ge-<lb/>
genwertige/ Adeliche vnd Hochan&#x017F;ehnliche<lb/>
Leichbe&#x017F;tattung gar artig &#x017F;ich reimen vnd<lb/>
&#x017F;chicken. Dann der weilandt HochEhr-<lb/>
wu&#x0364;rdige/ Ge&#x017F;treng vnd WolEdle <hi rendition="#fr">Herr</hi><note place="right">Der von<lb/>
Lochow<lb/>
Sehliger:<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Virga for<supplied>-</supplied><lb/><gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>i<gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> &amp; bacu-<lb/>
lus glorie-<lb/>
&#x017F;us.</hi></hi></note><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Cuno</hi></hi></hi> <hi rendition="#fr">von Lochow/</hi> die&#x017F;er vn&#x017F;er<lb/>
Primat Ertzbi&#x017F;cho&#x0364;ffliche Kirchen zu Mag-<lb/>
deburg Dom Herr vnnd <hi rendition="#aq">ViceDominus,</hi><lb/>
auch Domprob&#x017F;t zu Havelberg/ auff Rein-<lb/>
&#x017F;perg Erb&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en/ Mein in&#x017F;onders gu&#x0364;n&#x017F;ti-<lb/>
ger Herr/ gro&#x017F;&#x017F;er Patron/ lieber Gefatter/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B ij</fw><fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[11]/0011] Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14. den mit jhnen/ die jhr vmb ſie her wohnet/ vnd die jhr jren Namen kennet/ ſprecht doch: Quomodo fracta eſt virga fortis & baculus glo- rioſus; Wie iſt die ſchoͤne Ruthe vnd der herrliche Stab ſo zerbro- chen? Welche ſchoͤne vnd wolbekante Wort Gottes des HERRN denn/ G. F. wenn ſie recht angeſehen vnd wol betrachet wer- den/ ſo befindet ſichs daß es ſeyn: Verba de tempore, ſolche Wort/ welche auff ge- genwertige/ Adeliche vnd Hochanſehnliche Leichbeſtattung gar artig ſich reimen vnd ſchicken. Dann der weilandt HochEhr- wuͤrdige/ Geſtreng vnd WolEdle Herr Cuno von Lochow/ dieſer vnſer Primat Ertzbiſchoͤffliche Kirchen zu Mag- deburg Dom Herr vnnd ViceDominus, auch Domprobſt zu Havelberg/ auff Rein- ſperg Erbſeſſen/ Mein inſonders guͤnſti- ger Herr/ groſſer Patron/ lieber Gefatter/ vnd Der von Lochow Sehliger: Virga for- _i_ & bacu- lus glorie- ſus. B ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/522372
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/522372/11
Zitationshilfe: Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623, S. [11]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/522372/11>, abgerufen am 18.08.2022.