Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heusler, Johann: Eine Leichpredigt. Liegnitz, 1593.

Bild:
<< vorherige Seite
Iohannis 17.

Vater/ ich wil/ das wo ich bin/
auch die bey mir sein/ die du mir ge-
geben hast/ das sie meine herrligkeit
sehen/ die du mir gegeben hast/ denn
du hast mich geliebet/ ehe die Weld
gegründet ward.

Gerechter Vater/ die Weld kennet
dich nicht/ ich aber kenne dich/ vnd
diese erkennen das du mich gesand
hast.

Vnd ich habe jhnen deinen Na-
men kund gethan/ vnd wil jhnen
kund thun/ auf das die liebe/ damit
du mich liebest/ sey in jhnen/ vnd ich
in jhnen.

GELiebte vnd Ausserwelte im
HERREN/ Der Heilige Geist/
durch seinen treuen Werckzeug den Apostel
Paulum/ schreibet vns eine heilsame Lehr/

Regel
A ij
Iohannis 17.

Vater/ ich wil/ das wo ich bin/
auch die bey mir ſein/ die du mir ge-
geben haſt/ das ſie meine herrligkeit
ſehen/ die du mir gegeben haſt/ denn
du haſt mich geliebet/ ehe die Weld
gegruͤndet ward.

Gerechter Vater/ die Weld kennet
dich nicht/ ich aber kenne dich/ vnd
dieſe erkennen das du mich geſand
haſt.

Vnd ich habe jhnen deinen Na-
men kund gethan/ vnd wil jhnen
kund thun/ auf das die liebe/ damit
du mich liebeſt/ ſey in jhnen/ vnd ich
in jhnen.

GELiebte vnd Auſſerwelte im
HERREN/ Der Heilige Geiſt/
durch ſeinen treuen Werckzeug den Apoſtel
Paulum/ ſchreibet vns eine heilſame Lehr/

Regel
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Iohannis</hi> 17.</hi> </bibl><lb/>
            <quote>
              <p> <hi rendition="#fr">Vater/ ich wil/ das wo ich bin/<lb/>
auch die bey mir &#x017F;ein/ die du mir ge-<lb/>
geben ha&#x017F;t/ das &#x017F;ie meine herrligkeit<lb/>
&#x017F;ehen/ die du mir gegeben ha&#x017F;t/ denn<lb/>
du ha&#x017F;t mich geliebet/ ehe die Weld<lb/>
gegru&#x0364;ndet ward.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Gerechter Vater/ die Weld kennet<lb/>
dich nicht/ ich aber kenne dich/ vnd<lb/>
die&#x017F;e erkennen das du mich ge&#x017F;and<lb/>
ha&#x017F;t.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Vnd ich habe jhnen deinen Na-<lb/>
men kund gethan/ vnd wil jhnen<lb/>
kund thun/ auf das die liebe/ damit<lb/>
du mich liebe&#x017F;t/ &#x017F;ey in jhnen/ vnd ich<lb/>
in jhnen.</hi> </p>
            </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">G</hi>ELiebte vnd Au&#x017F;&#x017F;erwelte im</hi><lb/><hi rendition="#g">HERREN/</hi> Der Heilige Gei&#x017F;t/<lb/>
durch &#x017F;einen treuen Werckzeug den Apo&#x017F;tel<lb/>
Paulum/ &#x017F;chreibet vns eine heil&#x017F;ame Lehr/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A ij</fw><fw place="bottom" type="catch">Regel</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Iohannis 17. Vater/ ich wil/ das wo ich bin/ auch die bey mir ſein/ die du mir ge- geben haſt/ das ſie meine herrligkeit ſehen/ die du mir gegeben haſt/ denn du haſt mich geliebet/ ehe die Weld gegruͤndet ward. Gerechter Vater/ die Weld kennet dich nicht/ ich aber kenne dich/ vnd dieſe erkennen das du mich geſand haſt. Vnd ich habe jhnen deinen Na- men kund gethan/ vnd wil jhnen kund thun/ auf das die liebe/ damit du mich liebeſt/ ſey in jhnen/ vnd ich in jhnen. GELiebte vnd Auſſerwelte im HERREN/ Der Heilige Geiſt/ durch ſeinen treuen Werckzeug den Apoſtel Paulum/ ſchreibet vns eine heilſame Lehr/ Regel A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/528095
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/528095/3
Zitationshilfe: Heusler, Johann: Eine Leichpredigt. Liegnitz, 1593, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/528095/3>, abgerufen am 12.04.2021.