Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Kurtze Relation/ Was gestalt die Herrn vnnd Ritter-
ständt/ Augspurgischer Confession in Osterreich vnd der Enß/ die

Erbhuldigung/ dem König in Hungern/ Matthias dem Andern/
geleistet den 29. April. Anno 1609.

DEs morgens zwischen 7. vnd 8. Vhren/ haben sich obge-
melte Stendt im Landhauß versamlet/ vnd dero ansehlichen Auß-
schus zu J. Kön. M. abgefertigt/ gehorsambst zuuernehmen/ ob
J. Kön. M. beschehener verordnung nach/ gnedigst gefellig were/
die Huldigung von jhnen zuempfahen/ darauff jhnen mit Ja gnedigst ge-
antwort/ Also seyn sie in feiner Ordnung hinauff nach Hoff gangen in die
Ritterstuben/ allda sich der Herrnstandt zur rechten/ der Ritterstandt aber
zur lincken Hand gestellet. Hierauff seyn J. Kön. M. erschienen/ dero ist
Herr Bilgram von Buchhaim/ an statt des Marschalcks Herr von Vr-
schenbecks/ mit einem blossen Schwerdt vorgangen. Nach deme nun Jhr
Kön. M. sich in dero Kön. Stuel gesetzet/ hat der Cantzler Herr von Crön-
berg/ also zu reden angefangen.

Der Durchleuchtigst/ Großmechtigste Herr/ Herr Matthias der
Ander/ König im Vngern/ etc. trüge keinen zweiffel/ es würden die Herrn
vnd Ritterständt/ Augspurg. Confession/ an jetzo allda versamlet/ sich ge-
horsambst erinnern/ Waßmassen die Röm. Keys. M. vnser aller gnedigster
Herr/ Jhrer Kön. May. aus Brüderlicher Lieb/ nicht allein das König-
reich Vngern vnd Marggraffthumb Mähren ledirt vnd abgetreten/ son-
dern auch die Landt Osterreich/ mit zugehörigen Regalien vnnd Pertinen-
tien/ vnd derentwegen auch selbige jhre Vnterthanen/ jhrer Pflicht erlassen.
Nun weren zwar nicht ohn/ daß die 4. Stend dieses Lands Osterr. vnter der
Ens/ J. Kön. May. die Erbhuldigung bereit vor diesem geleistet/ weil aber
jetzo der anwesende Herrn vnd Ritterstandt Augsp. Confession/ dazumaln
aus erheblichen Vrsachen vnd verhinderung/ nicht hetten derselben beywoh-
nen können/ vnd J. Kön. M. nunmehr der Huldigung halb/ sich mit jnen
verglichen/ sie auch an heut hierumb durch jhren ansehligen Außschus/ J.
Kön. M. gehorsambst ersuchen lassen. Also weren J. Kön. M. gnedigst ge-
neigt/ dieselbe von jhnen als Erbvnterthanen/ als dero Erb vnd Landtherrn
auffzunehmen/ so wolten auch J. Mayst. nach beschehener Huldigung/ jh-
nen ein besondere recognition/ der confirmation jrer Privilegien vnd Frey-
heiten/ so sie den Stenden bey voriger Huldigung geben/ gnedigst zustellen
lassen. Hierauff obgedechter Herr LandtMarschalck (wiewol er Catho-

lisch)
Kurtze Relation/ Was gestalt die Herrn vnnd Ritter-
staͤndt/ Augspurgischer Confession in Osterreich vnd der Enß/ die

Erbhuldigung/ dem Koͤnig in Hungern/ Matthias dem Andern/
geleistet den 29. April. Anno 1609.

DEs morgens zwischen 7. vnd 8. Vhren/ haben sich obge-
melte Stendt im Landhauß versamlet/ vnd dero ansehlichen Auß-
schus zu J. Koͤn. M. abgefertigt/ gehorsambst zuuernehmen/ ob
J. Koͤn. M. beschehener verordnung nach/ gnedigst gefellig were/
die Huldigung von jhnen zuempfahen/ darauff jhnen mit Ja gnedigst ge-
antwort/ Also seyn sie in feiner Ordnung hinauff nach Hoff gangen in die
Ritterstuben/ allda sich der Herrnstandt zur rechten/ der Ritterstandt aber
zur lincken Hand gestellet. Hierauff seyn J. Koͤn. M. erschienen/ dero ist
Herr Bilgram von Buchhaim/ an statt des Marschalcks Herr von Vr-
schenbecks/ mit einem blossen Schwerdt vorgangen. Nach deme nun Jhr
Koͤn. M. sich in dero Koͤn. Stuel gesetzet/ hat der Cantzler Herr von Croͤn-
berg/ also zu reden angefangen.

Der Durchleuchtigst/ Großmechtigste Herr/ Herr Matthias der
Ander/ Koͤnig im Vngern/ etc. truͤge keinen zweiffel/ es wuͤrden die Herrn
vnd Ritterstaͤndt/ Augspurg. Confession/ an jetzo allda versamlet/ sich ge-
horsambst erinnern/ Waßmassen die Roͤm. Keys. M. vnser aller gnedigster
Herr/ Jhrer Koͤn. May. aus Bruͤderlicher Lieb/ nicht allein das Koͤnig-
reich Vngern vnd Marggraffthumb Maͤhren ledirt vnd abgetreten/ son-
dern auch die Landt Osterreich/ mit zugehoͤrigen Regalien vnnd Pertinen-
tien/ vnd derentwegen auch selbige jhre Vnterthanen/ jhrer Pflicht erlassen.
Nun weren zwar nicht ohn/ daß die 4. Stend dieses Lands Osterr. vnter der
Ens/ J. Koͤn. May. die Erbhuldigung bereit vor diesem geleistet/ weil aber
jetzo der anwesende Herrn vnd Ritterstandt Augsp. Confession/ dazumaln
aus erheblichen Vrsachen vnd verhinderung/ nicht hetten derselben beywoh-
nen koͤnnen/ vnd J. Koͤn. M. nunmehr der Huldigung halb/ sich mit jnen
verglichen/ sie auch an heut hierumb durch jhren ansehligen Außschus/ J.
Koͤn. M. gehorsambst ersuchen lassen. Also weren J. Koͤn. M. gnedigst ge-
neigt/ dieselbe von jhnen als Erbvnterthanen/ als dero Erb vnd Landtherrn
auffzunehmen/ so wolten auch J. Mayst. nach beschehener Huldigung/ jh-
nen ein besondere recognition/ der confirmation jrer Privilegien vnd Frey-
heiten/ so sie den Stenden bey voriger Huldigung geben/ gnedigst zustellen
lassen. Hierauff obgedechter Herr LandtMarschalck (wiewol er Catho-

lisch)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0144"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Kurtze Relation/ Was gestalt die Herrn vnnd Ritter-<lb/>
sta&#x0364;ndt/ Augspurgischer Confession in Osterreich vnd der Enß/ die</hi><lb/>
Erbhuldigung/ dem Ko&#x0364;nig in Hungern/ Matthias dem Andern/<lb/>
geleistet den 29. April. Anno 1609.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Es morgens zwischen 7. vnd 8. Vhren/ haben sich obge-<lb/>
melte Stendt im Landhauß versamlet/ vnd dero ansehlichen Auß-<lb/>
schus zu J. Ko&#x0364;n. M. abgefertigt/ gehorsambst zuuernehmen/ ob<lb/>
J. Ko&#x0364;n. M. beschehener verordnung nach/ gnedigst gefellig were/<lb/>
die Huldigung von jhnen zuempfahen/ darauff jhnen mit Ja gnedigst ge-<lb/>
antwort/ Also seyn sie in feiner Ordnung hinauff nach Hoff gangen in die<lb/>
Ritterstuben/ allda sich der Herrnstandt zur rechten/ der Ritterstandt aber<lb/>
zur lincken Hand gestellet. Hierauff seyn J. Ko&#x0364;n. M. erschienen/ dero ist<lb/>
Herr Bilgram von Buchhaim/ an statt des Marschalcks Herr von Vr-<lb/>
schenbecks/ mit einem blossen Schwerdt vorgangen. Nach deme nun Jhr<lb/>
Ko&#x0364;n. M. sich in dero Ko&#x0364;n. Stuel gesetzet/ hat der Cantzler Herr von Cro&#x0364;n-<lb/>
berg/ also zu reden angefangen.</p><lb/>
          <p>Der Durchleuchtigst/ Großmechtigste Herr/ Herr Matthias der<lb/>
Ander/ Ko&#x0364;nig im Vngern/ etc. tru&#x0364;ge keinen zweiffel/ es wu&#x0364;rden die Herrn<lb/>
vnd Rittersta&#x0364;ndt/ Augspurg. Confession/ an jetzo allda versamlet/ sich ge-<lb/>
horsambst erinnern/ Waßmassen die Ro&#x0364;m. Keys. M. vnser aller gnedigster<lb/>
Herr/ Jhrer Ko&#x0364;n. May. aus Bru&#x0364;derlicher Lieb/ nicht allein das Ko&#x0364;nig-<lb/>
reich Vngern vnd Marggraffthumb Ma&#x0364;hren ledirt vnd abgetreten/ son-<lb/>
dern auch die Landt Osterreich/ mit zugeho&#x0364;rigen Regalien vnnd Pertinen-<lb/>
tien/ vnd derentwegen auch selbige jhre Vnterthanen/ jhrer Pflicht erlassen.<lb/>
Nun weren zwar nicht ohn/ daß die 4. Stend dieses Lands Osterr. vnter der<lb/>
Ens/ J. Ko&#x0364;n. May. die Erbhuldigung bereit vor diesem geleistet/ weil aber<lb/>
jetzo der anwesende Herrn vnd Ritterstandt Augsp. Confession/ dazumaln<lb/>
aus erheblichen Vrsachen vnd verhinderung/ nicht hetten derselben beywoh-<lb/>
nen ko&#x0364;nnen/ vnd J. Ko&#x0364;n. M. nunmehr der Huldigung halb/ sich mit jnen<lb/>
verglichen/ sie auch an heut hierumb durch jhren ansehligen Außschus/ J.<lb/>
Ko&#x0364;n. M. gehorsambst ersuchen lassen. Also weren J. Ko&#x0364;n. M. gnedigst ge-<lb/>
neigt/ dieselbe von jhnen als Erbvnterthanen/ als dero Erb vnd Landtherrn<lb/>
auffzunehmen/ so wolten auch J. Mayst. nach beschehener Huldigung/ jh-<lb/>
nen ein besondere recognition/ der confirmation jrer Privilegien vnd Frey-<lb/>
heiten/ so sie den Stenden bey voriger Huldigung geben/ gnedigst zustellen<lb/>
lassen. Hierauff obgedechter Herr LandtMarschalck (wiewol er Catho-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">lisch)</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0144] Kurtze Relation/ Was gestalt die Herrn vnnd Ritter- staͤndt/ Augspurgischer Confession in Osterreich vnd der Enß/ die Erbhuldigung/ dem Koͤnig in Hungern/ Matthias dem Andern/ geleistet den 29. April. Anno 1609. DEs morgens zwischen 7. vnd 8. Vhren/ haben sich obge- melte Stendt im Landhauß versamlet/ vnd dero ansehlichen Auß- schus zu J. Koͤn. M. abgefertigt/ gehorsambst zuuernehmen/ ob J. Koͤn. M. beschehener verordnung nach/ gnedigst gefellig were/ die Huldigung von jhnen zuempfahen/ darauff jhnen mit Ja gnedigst ge- antwort/ Also seyn sie in feiner Ordnung hinauff nach Hoff gangen in die Ritterstuben/ allda sich der Herrnstandt zur rechten/ der Ritterstandt aber zur lincken Hand gestellet. Hierauff seyn J. Koͤn. M. erschienen/ dero ist Herr Bilgram von Buchhaim/ an statt des Marschalcks Herr von Vr- schenbecks/ mit einem blossen Schwerdt vorgangen. Nach deme nun Jhr Koͤn. M. sich in dero Koͤn. Stuel gesetzet/ hat der Cantzler Herr von Croͤn- berg/ also zu reden angefangen. Der Durchleuchtigst/ Großmechtigste Herr/ Herr Matthias der Ander/ Koͤnig im Vngern/ etc. truͤge keinen zweiffel/ es wuͤrden die Herrn vnd Ritterstaͤndt/ Augspurg. Confession/ an jetzo allda versamlet/ sich ge- horsambst erinnern/ Waßmassen die Roͤm. Keys. M. vnser aller gnedigster Herr/ Jhrer Koͤn. May. aus Bruͤderlicher Lieb/ nicht allein das Koͤnig- reich Vngern vnd Marggraffthumb Maͤhren ledirt vnd abgetreten/ son- dern auch die Landt Osterreich/ mit zugehoͤrigen Regalien vnnd Pertinen- tien/ vnd derentwegen auch selbige jhre Vnterthanen/ jhrer Pflicht erlassen. Nun weren zwar nicht ohn/ daß die 4. Stend dieses Lands Osterr. vnter der Ens/ J. Koͤn. May. die Erbhuldigung bereit vor diesem geleistet/ weil aber jetzo der anwesende Herrn vnd Ritterstandt Augsp. Confession/ dazumaln aus erheblichen Vrsachen vnd verhinderung/ nicht hetten derselben beywoh- nen koͤnnen/ vnd J. Koͤn. M. nunmehr der Huldigung halb/ sich mit jnen verglichen/ sie auch an heut hierumb durch jhren ansehligen Außschus/ J. Koͤn. M. gehorsambst ersuchen lassen. Also weren J. Koͤn. M. gnedigst ge- neigt/ dieselbe von jhnen als Erbvnterthanen/ als dero Erb vnd Landtherrn auffzunehmen/ so wolten auch J. Mayst. nach beschehener Huldigung/ jh- nen ein besondere recognition/ der confirmation jrer Privilegien vnd Frey- heiten/ so sie den Stenden bey voriger Huldigung geben/ gnedigst zustellen lassen. Hierauff obgedechter Herr LandtMarschalck (wiewol er Catho- lisch)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/144
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/144>, abgerufen am 21.05.2022.