Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 2. Grünberg u. a., 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Günderode im Jahr 4.

Mahomets Traum in der Wüste.
Bei des Mittags Brand
Wo der Wüste Sand
Kein kühlend Lüftchen erlabet,
Wo heiß, vom Samum nur geküsset,
Ein grauer Fels die Wolken grüßet
Da sinket müd der Seher hin.
Vom trügenden Schein
Will der Dinge Seyn
Sein Geist, betrachtend hier, trennen.
Der Zukunft Geist will er beschwören,
Des eignen Herzens Stimme hören,
Und folgen seiner Eingebung.
Hier flieht die Gottheit,
Die der Wahn ihm leiht,
Der eitle Schimmer zerstiebet.
Und ihn, auf den die Völker sehen,
Den Siegespalmen nur umwehen,
Umkreist der Sorgen dunkle Nacht.
Die Günderode im Jahr 4.

Mahomets Traum in der Wüſte.
Bei des Mittags Brand
Wo der Wüſte Sand
Kein kühlend Lüftchen erlabet,
Wo heiß, vom Samum nur geküſſet,
Ein grauer Fels die Wolken grüßet
Da ſinket müd der Seher hin.
Vom trügenden Schein
Will der Dinge Seyn
Sein Geiſt, betrachtend hier, trennen.
Der Zukunft Geiſt will er beſchwören,
Des eignen Herzens Stimme hören,
Und folgen ſeiner Eingebung.
Hier flieht die Gottheit,
Die der Wahn ihm leiht,
Der eitle Schimmer zerſtiebet.
Und ihn, auf den die Völker ſehen,
Den Siegespalmen nur umwehen,
Umkreiſt der Sorgen dunkle Nacht.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0011" n="[V]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#g">Die Günderode im Jahr 4.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>Mahomets Traum in der Wü&#x017F;te.<lb/></head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Bei des Mittags Brand</l><lb/>
              <l>Wo der Wü&#x017F;te Sand</l><lb/>
              <l>Kein kühlend Lüftchen erlabet,</l><lb/>
              <l>Wo heiß, vom Samum nur gekü&#x017F;&#x017F;et,</l><lb/>
              <l>Ein grauer Fels die Wolken grüßet</l><lb/>
              <l>Da &#x017F;inket müd der Seher hin.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Vom trügenden Schein</l><lb/>
              <l>Will der Dinge Seyn</l><lb/>
              <l>Sein Gei&#x017F;t, betrachtend hier, trennen.</l><lb/>
              <l>Der Zukunft Gei&#x017F;t will er be&#x017F;chwören,</l><lb/>
              <l>Des eignen Herzens Stimme hören,</l><lb/>
              <l>Und folgen &#x017F;einer Eingebung.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Hier flieht die Gottheit,</l><lb/>
              <l>Die der Wahn ihm leiht,</l><lb/>
              <l>Der eitle Schimmer zer&#x017F;tiebet.</l><lb/>
              <l>Und ihn, auf den die Völker &#x017F;ehen,</l><lb/>
              <l>Den Siegespalmen nur umwehen,</l><lb/>
              <l>Umkrei&#x017F;t der Sorgen dunkle Nacht.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[V]/0011] Die Günderode im Jahr 4. Mahomets Traum in der Wüſte. Bei des Mittags Brand Wo der Wüſte Sand Kein kühlend Lüftchen erlabet, Wo heiß, vom Samum nur geküſſet, Ein grauer Fels die Wolken grüßet Da ſinket müd der Seher hin. Vom trügenden Schein Will der Dinge Seyn Sein Geiſt, betrachtend hier, trennen. Der Zukunft Geiſt will er beſchwören, Des eignen Herzens Stimme hören, Und folgen ſeiner Eingebung. Hier flieht die Gottheit, Die der Wahn ihm leiht, Der eitle Schimmer zerſtiebet. Und ihn, auf den die Völker ſehen, Den Siegespalmen nur umwehen, Umkreiſt der Sorgen dunkle Nacht.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840/11
Zitationshilfe: Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 2. Grünberg u. a., 1840, S. [V]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840/11>, abgerufen am 25.02.2021.