Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Beer, Johann]: Jucundi Jucundissimi Wunderliche Lebens-Beschreibung. [s. l.], 1680.

Bild:
<< vorherige Seite

Historie I. Buch.
men Kinder schmieden durch ihre La-
ster gleichsam ein Schwerdt/ mit denen
sie die Herzen ihrer Eltern durchstoßen/
und die Wunden/ welche sie machen/
find nicht mit iedem Pflaster zu heilen/
darum ist die kindliche Schuldigkeit/
denen Eltern getreu und gehorsam zu
seyn/ dieselben auch nicht allein herz-
lich zu lieben/ sondern allezeit kindlich zu
fürchten; Dann die Threnen/ welche
um der Kinder Ungehorsam vergoßen
werden/ sind eine Fluht/ welche derglei-
chen ungerathenen Früchten alle ihre
Glückseeligkeit und zeitlichen/ auch
oft ewigen Seegen ersauffet
und auslöschet.

Ende des Ersten Buchs.


Kurz
C ij

Hiſtorie I. Buch.
men Kinder ſchmieden durch ihre La-
ſter gleichſam ein Schwerdt/ mit denen
ſie die Herzen ihrer Eltern durchſtoßen/
und die Wunden/ welche ſie machen/
find nicht mit iedem Pflaſter zu heilen/
darum iſt die kindliche Schuldigkeit/
denen Eltern getreu und gehorſam zu
ſeyn/ dieſelben auch nicht allein herz-
lich zu lieben/ ſondern allezeit kindlich zu
fuͤrchten; Dann die Threnen/ welche
um der Kinder Ungehorſam vergoßen
werden/ ſind eine Fluht/ welche derglei-
chen ungerathenen Fruͤchten alle ihre
Gluͤckſeeligkeit und zeitlichen/ auch
oft ewigen Seegen erſauffet
und ausloͤſchet.

Ende des Erſten Buchs.


Kurz
C ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0055" n="47"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Hi&#x017F;torie</hi><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#b">Buch.</hi></fw><lb/>
men Kinder &#x017F;chmieden durch ihre La-<lb/>
&#x017F;ter gleich&#x017F;am ein Schwerdt/ mit denen<lb/>
&#x017F;ie die Herzen ihrer Eltern durch&#x017F;toßen/<lb/>
und die Wunden/ welche &#x017F;ie machen/<lb/>
find nicht mit iedem Pfla&#x017F;ter zu heilen/<lb/>
darum i&#x017F;t die kindliche Schuldigkeit/<lb/>
denen Eltern getreu und gehor&#x017F;am zu<lb/>
&#x017F;eyn/ die&#x017F;elben auch nicht allein herz-<lb/>
lich zu lieben/ &#x017F;ondern allezeit kindlich zu<lb/>
fu&#x0364;rchten; Dann die Threnen/ welche<lb/>
um der Kinder Ungehor&#x017F;am vergoßen<lb/>
werden/ &#x017F;ind eine Fluht/ welche derglei-<lb/>
chen ungerathenen Fru&#x0364;chten alle ihre<lb/><hi rendition="#c">Glu&#x0364;ck&#x017F;eeligkeit und zeitlichen/ auch<lb/>
oft ewigen Seegen er&#x017F;auffet<lb/>
und auslo&#x0364;&#x017F;chet.</hi></p><lb/>
        <trailer> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Ende des Er&#x017F;ten Buchs.</hi> </hi> </trailer>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="sig">C ij</fw>
      <fw place="bottom" type="catch">Kurz</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[47/0055] Hiſtorie I. Buch. men Kinder ſchmieden durch ihre La- ſter gleichſam ein Schwerdt/ mit denen ſie die Herzen ihrer Eltern durchſtoßen/ und die Wunden/ welche ſie machen/ find nicht mit iedem Pflaſter zu heilen/ darum iſt die kindliche Schuldigkeit/ denen Eltern getreu und gehorſam zu ſeyn/ dieſelben auch nicht allein herz- lich zu lieben/ ſondern allezeit kindlich zu fuͤrchten; Dann die Threnen/ welche um der Kinder Ungehorſam vergoßen werden/ ſind eine Fluht/ welche derglei- chen ungerathenen Fruͤchten alle ihre Gluͤckſeeligkeit und zeitlichen/ auch oft ewigen Seegen erſauffet und ausloͤſchet. Ende des Erſten Buchs. Kurz C ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_lebensbeschreibung_1680
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_lebensbeschreibung_1680/55
Zitationshilfe: [Beer, Johann]: Jucundi Jucundissimi Wunderliche Lebens-Beschreibung. [s. l.], 1680, S. 47. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/beer_lebensbeschreibung_1680/55>, abgerufen am 13.04.2021.