Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite


Der zweyundzwanzigste
Spatziergang.

So oft ich auch von meinen Beobachtun-
gen über den Menschen mit Vergnügen zu-
rückkomme, so find' ich ihn doch auch
nicht selten in so schlimmen Situationen,
dass ich kein Mittel weiss, wie ich dem Un-
willen Einhalt thun soll, den ich darüber
empfinde. Jch sehe dann ein allgemeines
Verderben durch alle Stände verbreitet, die
Gerechtigkeit von der Erde verbannt und
einen durchgängigen bösen Willen, sich al-
lein wohl zu wollen. Alles ist in einer
verborgenen Gärung, von der man die
schlimmsten Folgen zu besorgen haben
würde, wenn nicht eine höhere Hand im
Spiele wäre, wenn nicht eine unsichtbare
Weisheit diese Maschine im Gange erhielte,



Der zweyundzwanzigſte
Spatziergang.

So oft ich auch von meinen Beobachtun-
gen über den Menſchen mit Vergnügen zu-
rückkomme, ſo find’ ich ihn doch auch
nicht ſelten in ſo ſchlimmen Situationen,
daſs ich kein Mittel weiſs, wie ich dem Un-
willen Einhalt thun ſoll, den ich darüber
empfinde. Jch ſehe dann ein allgemeines
Verderben durch alle Stände verbreitet, die
Gerechtigkeit von der Erde verbannt und
einen durchgängigen böſen Willen, ſich al-
lein wohl zu wollen. Alles iſt in einer
verborgenen Gärung, von der man die
ſchlimmſten Folgen zu beſorgen haben
würde, wenn nicht eine höhere Hand im
Spiele wäre, wenn nicht eine unſichtbare
Weisheit dieſe Maſchine im Gange erhielte,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0196" n="188"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der zweyundzwanzig&#x017F;te<lb/>
Spatziergang.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">S</hi>o oft ich auch von meinen Beobachtun-<lb/>
gen über den Men&#x017F;chen mit Vergnügen zu-<lb/>
rückkomme, &#x017F;o find&#x2019; ich ihn doch auch<lb/>
nicht &#x017F;elten in &#x017F;o &#x017F;chlimmen Situationen,<lb/>
da&#x017F;s ich kein Mittel wei&#x017F;s, wie ich dem Un-<lb/>
willen Einhalt thun &#x017F;oll, den ich darüber<lb/>
empfinde. Jch &#x017F;ehe dann ein allgemeines<lb/>
Verderben durch alle Stände verbreitet, die<lb/>
Gerechtigkeit von der Erde verbannt und<lb/>
einen durchgängigen bö&#x017F;en Willen, &#x017F;ich al-<lb/>
lein wohl zu wollen. Alles i&#x017F;t in einer<lb/>
verborgenen Gärung, von der man die<lb/>
&#x017F;chlimm&#x017F;ten Folgen zu be&#x017F;orgen haben<lb/>
würde, wenn nicht eine höhere Hand im<lb/>
Spiele wäre, wenn nicht eine un&#x017F;ichtbare<lb/>
Weisheit die&#x017F;e Ma&#x017F;chine im Gange erhielte,<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[188/0196] Der zweyundzwanzigſte Spatziergang. So oft ich auch von meinen Beobachtun- gen über den Menſchen mit Vergnügen zu- rückkomme, ſo find’ ich ihn doch auch nicht ſelten in ſo ſchlimmen Situationen, daſs ich kein Mittel weiſs, wie ich dem Un- willen Einhalt thun ſoll, den ich darüber empfinde. Jch ſehe dann ein allgemeines Verderben durch alle Stände verbreitet, die Gerechtigkeit von der Erde verbannt und einen durchgängigen böſen Willen, ſich al- lein wohl zu wollen. Alles iſt in einer verborgenen Gärung, von der man die ſchlimmſten Folgen zu beſorgen haben würde, wenn nicht eine höhere Hand im Spiele wäre, wenn nicht eine unſichtbare Weisheit dieſe Maſchine im Gange erhielte,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/196
Zitationshilfe: Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774, S. 188. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/196>, abgerufen am 12.04.2021.