Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite
Von den Respirationswerkzeugen.
§. 179.

Endlich gehören aber auch die Fe-
derspulen
zu diesen Behältern *), die wie
die gedachten Luftknochen beym jungen
erst ausgekrochenen Vogel ebenfalls mit
einer Art von blutreichem Mark ge-
füllt, aber nach der Absorption des-
selben hohl werden, und sich mittelst
des Athmens mit Luft füllen oder da-
von ausleeren lassen, daher sich auch
das schnelle willkürliche Sträuben des
Gefieders bey Putern, Dohmpfaffen u.
s. w. erklären lässt.

§. 180.

Ausser dem schon erwähnten Nutzen
dieser mancherley Luftbehälter, mögen
sie überhaupt auch dazu dienen, dass
die Vögel bey mancherley schnellen oder
anhaltenden Bewegungen, und die Sang-
vögel beym Schlagen **), seltner zu ath-

men
*) Handbuch der Naturgesch. Iste Ausg.
1779. pag. 154.
**) Willis a. a. O.
Von den Respirationswerkzeugen.
§. 179.

Endlich gehören aber auch die Fe-
derspulen
zu diesen Behältern *), die wie
die gedachten Luftknochen beym jungen
erst ausgekrochenen Vogel ebenfalls mit
einer Art von blutreichem Mark ge-
füllt, aber nach der Absorption des-
selben hohl werden, und sich mittelst
des Athmens mit Luft füllen oder da-
von ausleeren lassen, daher sich auch
das schnelle willkürliche Sträuben des
Gefieders bey Putern, Dohmpfaffen u.
s. w. erklären läſst.

§. 180.

Auſser dem schon erwähnten Nutzen
dieser mancherley Luftbehälter, mögen
sie überhaupt auch dazu dienen, daſs
die Vögel bey mancherley schnellen oder
anhaltenden Bewegungen, und die Sang-
vögel beym Schlagen **), seltner zu ath-

men
*) Handbuch der Naturgesch. Iste Ausg.
1779. pag. 154.
**) Willis a. a. O.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0277" n="255"/>
            <fw place="top" type="header">Von den Respirationswerkzeugen.</fw><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 179.</head><lb/>
              <p>Endlich gehören aber auch die <hi rendition="#i">Fe-<lb/>
derspulen</hi> zu diesen Behältern <note place="foot" n="*)"><hi rendition="#i">Handbuch der Naturgesch</hi>. Iste Ausg.<lb/>
1779. pag. 154.</note>, die wie<lb/>
die gedachten Luftknochen beym jungen<lb/>
erst ausgekrochenen Vogel ebenfalls mit<lb/>
einer Art von blutreichem Mark ge-<lb/>
füllt, aber nach der Absorption des-<lb/>
selben hohl werden, und sich mittelst<lb/>
des Athmens mit Luft füllen oder da-<lb/>
von ausleeren lassen, daher sich auch<lb/>
das schnelle willkürliche Sträuben des<lb/>
Gefieders bey Putern, Dohmpfaffen u.<lb/>
s. w. erklären lä&#x017F;st.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 180.</head><lb/>
              <p>Au&#x017F;ser dem schon erwähnten Nutzen<lb/>
dieser mancherley Luftbehälter, mögen<lb/>
sie überhaupt auch dazu dienen, da&#x017F;s<lb/>
die Vögel bey mancherley schnellen oder<lb/>
anhaltenden Bewegungen, und die Sang-<lb/>
vögel beym Schlagen <note place="foot" n="**)"><hi rendition="#k">Willis</hi> a. a. O.</note>, seltner zu ath-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">men</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[255/0277] Von den Respirationswerkzeugen. §. 179. Endlich gehören aber auch die Fe- derspulen zu diesen Behältern *), die wie die gedachten Luftknochen beym jungen erst ausgekrochenen Vogel ebenfalls mit einer Art von blutreichem Mark ge- füllt, aber nach der Absorption des- selben hohl werden, und sich mittelst des Athmens mit Luft füllen oder da- von ausleeren lassen, daher sich auch das schnelle willkürliche Sträuben des Gefieders bey Putern, Dohmpfaffen u. s. w. erklären läſst. §. 180. Auſser dem schon erwähnten Nutzen dieser mancherley Luftbehälter, mögen sie überhaupt auch dazu dienen, daſs die Vögel bey mancherley schnellen oder anhaltenden Bewegungen, und die Sang- vögel beym Schlagen **), seltner zu ath- men *) Handbuch der Naturgesch. Iste Ausg. 1779. pag. 154. **) Willis a. a. O.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/277
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 255. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/277>, abgerufen am 03.03.2021.