Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

man mag grosse oder kleine Individua untersu-
chen immer die gleiche. So ist auch bey den
Thieren und selbst beym Menschen die Grösse
vieler Theile, sogar der wichtigsten Eingeweide
des Magens, des Gehirns etc. die Länge des
Darmcanals u. s. w. ganz ausnehmend veränder-
derlich und unbestimmt, da hingegen die Abwei-
chungen in ihrer Bildung und Organisation
zu den anatomischen Seltenheiten gehören.

§. 31.
Die Misgeburten.

Die Misgeburten selbst, thun nicht allein
der Bestimmtheit des Bildungstriebes keinen
Eintrag, da kein Grund ist warum er nicht wie
jede andre Kraft durch zufällige Ursachen gestört
werden, eine abweichende Richtung nehmen sollte:
sondern die überaus sonderbare, obschon viel-
leicht noch wenig bemerkte Aehnlichkeit unter

man mag grosse oder kleine Individua untersu-
chen immer die gleiche. So ist auch bey den
Thieren und selbst beym Menschen die Grösse
vieler Theile, sogar der wichtigsten Eingeweide
des Magens, des Gehirns ꝛc. die Länge des
Darmcanals u. s. w. ganz ausnehmend veränder-
derlich und unbestimmt, da hingegen die Abwei-
chungen in ihrer Bildung und Organisation
zu den anatomischen Seltenheiten gehören.

§. 31.
Die Misgeburten.

Die Misgeburten selbst, thun nicht allein
der Bestimmtheit des Bildungstriebes keinen
Eintrag, da kein Grund ist warum er nicht wie
jede andre Kraft durch zufällige Ursachen gestört
werden, eine abweichende Richtung nehmen sollte:
sondern die überaus sonderbare, obschon viel-
leicht noch wenig bemerkte Aehnlichkeit unter

<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000053">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0062" xml:id="pb056_0001" n="56"/>
man mag grosse oder kleine Individua untersu-<lb/>
chen immer die gleiche. So ist auch bey den<lb/>
Thieren und selbst beym Menschen die Grösse<lb/>
vieler Theile, sogar der wichtigsten Eingeweide<lb/>
des Magens, des Gehirns &#xA75B;c. die Länge des<lb/>
Darmcanals u. s. w. ganz ausnehmend veränder-<lb/>
derlich und unbestimmt, da hingegen die Abwei-<lb/>
chungen in ihrer Bildung und Organisation<lb/>
zu den anatomischen Seltenheiten gehören.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head rendition="#c">§. 31.<lb/>
Die Misgeburten.</head><lb/>
        <p>Die Misgeburten selbst, thun nicht allein<lb/>
der Bestimmtheit des Bildungstriebes keinen<lb/>
Eintrag, da kein Grund ist warum er nicht wie<lb/>
jede andre Kraft durch zufällige Ursachen gestört<lb/>
werden, eine abweichende Richtung nehmen sollte:<lb/>
sondern die überaus sonderbare, obschon viel-<lb/>
leicht noch wenig bemerkte Aehnlichkeit unter<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0062] man mag grosse oder kleine Individua untersu- chen immer die gleiche. So ist auch bey den Thieren und selbst beym Menschen die Grösse vieler Theile, sogar der wichtigsten Eingeweide des Magens, des Gehirns ꝛc. die Länge des Darmcanals u. s. w. ganz ausnehmend veränder- derlich und unbestimmt, da hingegen die Abwei- chungen in ihrer Bildung und Organisation zu den anatomischen Seltenheiten gehören. §. 31. Die Misgeburten. Die Misgeburten selbst, thun nicht allein der Bestimmtheit des Bildungstriebes keinen Eintrag, da kein Grund ist warum er nicht wie jede andre Kraft durch zufällige Ursachen gestört werden, eine abweichende Richtung nehmen sollte: sondern die überaus sonderbare, obschon viel- leicht noch wenig bemerkte Aehnlichkeit unter

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/62
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/62>, abgerufen am 17.05.2022.