Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droysen, Johann Gustav: Grundriss der Historik. Leipzig, 1868.

Bild:
<< vorherige Seite

berichte der Königl. Acad. der Wiss., 4. Juli 1867) eine Stelle gefunden
hat. Ich schwankte, ob ich einen vierten Aufsatz hinzufügen sollte, den
ich als Einleitung zum zweiten Theil der Geschichte des Hellenismus
1843 in wenigen Exemplaren hatte drucken lassen, um auf Grund des-
selben mit wissenschaftlichen Freunden eben diese Frage der Historik
zu erörtern, aus der sich mein Standpunkt zwischen der Theologie und
der Philologie -- den bei der Geschichte des Hellenismus nächst be-
theiligten Disciplinen --, mir zu rechtfertigen schien; ich habe vorge-
zogen, diesen Aufsatz noch zurückzulegen, da es den Leser nicht so wie
mich interessiren zu können schien, auf welchen Wegen, von welchem
Punkt aus ich zu den Ergebnissen gelangt bin, die ihm nun vorliegen.

Der Zweck dieser Veröffentlichung wird erreicht sein, wenn sie
dazu dient, zu weiterer Erörterung der Fragen anzuregen, die sie be-
handelt, der Fragen von der Natur und Aufgabe, von der Methode und
der Competenz unserer Wissenschaft.

Berlin, im November 1867.

Joh. Gust. Droysen.


berichte der Königl. Acad. der Wiss., 4. Juli 1867) eine Stelle gefunden
hat. Ich schwankte, ob ich einen vierten Aufsatz hinzufügen sollte, den
ich als Einleitung zum zweiten Theil der Geschichte des Hellenismus
1843 in wenigen Exemplaren hatte drucken lassen, um auf Grund des-
selben mit wissenschaftlichen Freunden eben diese Frage der Historik
zu erörtern, aus der sich mein Standpunkt zwischen der Theologie und
der Philologie — den bei der Geschichte des Hellenismus nächst be-
theiligten Disciplinen —, mir zu rechtfertigen schien; ich habe vorge-
zogen, diesen Aufsatz noch zurückzulegen, da es den Leser nicht so wie
mich interessiren zu können schien, auf welchen Wegen, von welchem
Punkt aus ich zu den Ergebnissen gelangt bin, die ihm nun vorliegen.

Der Zweck dieser Veröffentlichung wird erreicht sein, wenn sie
dazu dient, zu weiterer Erörterung der Fragen anzuregen, die sie be-
handelt, der Fragen von der Natur und Aufgabe, von der Methode und
der Competenz unserer Wissenschaft.

Berlin, im November 1867.

Joh. Gust. Droysen.


<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0009" n="VI"/>
berichte der Königl. Acad. der Wiss., 4. Juli 1867) eine Stelle gefunden<lb/>
hat. Ich schwankte, ob ich einen vierten Aufsatz hinzufügen sollte, den<lb/>
ich als Einleitung zum zweiten Theil der Geschichte des Hellenismus<lb/>
1843 in wenigen Exemplaren hatte drucken lassen, um auf Grund des-<lb/>
selben mit wissenschaftlichen Freunden eben diese Frage der Historik<lb/>
zu erörtern, aus der sich mein Standpunkt zwischen der Theologie und<lb/>
der Philologie &#x2014; den bei der Geschichte des Hellenismus nächst be-<lb/>
theiligten Disciplinen &#x2014;, mir zu rechtfertigen schien; ich habe vorge-<lb/>
zogen, diesen Aufsatz noch zurückzulegen, da es den Leser nicht so wie<lb/>
mich interessiren zu können schien, auf welchen Wegen, von welchem<lb/>
Punkt aus ich zu den Ergebnissen gelangt bin, die ihm nun vorliegen.</p><lb/>
        <p>Der Zweck dieser Veröffentlichung wird erreicht sein, wenn sie<lb/>
dazu dient, zu weiterer Erörterung der Fragen anzuregen, die sie be-<lb/>
handelt, der Fragen von der Natur und Aufgabe, von der Methode und<lb/>
der Competenz unserer Wissenschaft.</p><lb/>
        <p>Berlin, im November 1867.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#b">Joh. Gust. Droysen.</hi> </hi> </p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </front>
    <body>
</body>
  </text>
</TEI>
[VI/0009] berichte der Königl. Acad. der Wiss., 4. Juli 1867) eine Stelle gefunden hat. Ich schwankte, ob ich einen vierten Aufsatz hinzufügen sollte, den ich als Einleitung zum zweiten Theil der Geschichte des Hellenismus 1843 in wenigen Exemplaren hatte drucken lassen, um auf Grund des- selben mit wissenschaftlichen Freunden eben diese Frage der Historik zu erörtern, aus der sich mein Standpunkt zwischen der Theologie und der Philologie — den bei der Geschichte des Hellenismus nächst be- theiligten Disciplinen —, mir zu rechtfertigen schien; ich habe vorge- zogen, diesen Aufsatz noch zurückzulegen, da es den Leser nicht so wie mich interessiren zu können schien, auf welchen Wegen, von welchem Punkt aus ich zu den Ergebnissen gelangt bin, die ihm nun vorliegen. Der Zweck dieser Veröffentlichung wird erreicht sein, wenn sie dazu dient, zu weiterer Erörterung der Fragen anzuregen, die sie be- handelt, der Fragen von der Natur und Aufgabe, von der Methode und der Competenz unserer Wissenschaft. Berlin, im November 1867. Joh. Gust. Droysen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/droysen_historik_1868
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/droysen_historik_1868/9
Zitationshilfe: Droysen, Johann Gustav: Grundriss der Historik. Leipzig, 1868, S. VI. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/droysen_historik_1868/9>, abgerufen am 29.02.2024.