Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Faulhaber, Johannes: Newe Geometrische vnd Perspectiuische Inuentiones Etlicher sonderbahrer Instrument. Frankfurt (Main), 1610.

Bild:
<< vorherige Seite


Gebrauch deß grossen
runden Instruments oder
Kupfferstücks.

OBwol diß Instrument zu der Astrono-
mi auch könte gebraucht werden/ so hat man doch
in Tychonis Brahe Astronomiae InstaurataeTycho
Brahe.
Cardanus.
Apianus.

Simon
Stefin.
Quadrant
vnd Meß-
leiter.
Hulsius.
Riuius.

Mechanica, zwantzigerley viel bessere Instru-
ment/ Gleichfals hat Cardanus, Apianus, Si-
mon Stefin/ vnd viel andere alte vnd newe Authores von der-
gleichen Instrumenten/ zur Astronomi dienlich/ gnugsamen
Bericht gethan/ daher magstu den Quadranten vnd vierecken-
de Meßleiter gebrauchen/ wie Hulsius, Riuius vnd andere dar-
von geschrieben haben.

Ich will dir allein den vsum der runden Scheiben dißmals
an die Handt geben/ die zu allerhand Abmessungen/ durch vndAbmessen
vnd grund
legen.

ohne Rechnung/ so wol auch zum Grundtlegen gebraucht wer-
den kan/ welchen ich selber auß täglicher Practic gefunden habe.
Ehe ich aber darzu schreite/ muß ich zuvor vermelden/ daß es
bey vielen disputierlich ist/ was man im Feldt zu der Messung
gebrauchen solle? Etliche wöllen die Meßstangen gebrauchen/Was etli-
che im feld
messen ge-
brauchen.

welches andere aber für vnrahtsam halten/ dieweil mit solcher
Meßruhten nicht leichtlich ein ebene Linigemessen werden mag/
dannenher nemmen sie ein gewächste Schnur mit Knöpfflein

auß-
C ij


Gebrauch deſz groſſen
runden Inſtruments oder
Kupfferſtuͤcks.

OBwol diß Inſtrument zu der Aſtrono-
mi auch koͤnte gebraucht werden/ ſo hat man doch
in Tychonis Brahe Aſtronomiæ InſtauratæTycho
Brahe.
Cardanus.
Apianus.

Simon
Stefin.
Quadrãt
vnd Meß-
leiter.
Hulſius.
Riuius.

Mechanica, zwantzigerley viel beſſere Inſtru-
ment/ Gleichfals hat Cardanus, Apianus, Si-
mon Stefin/ vnd viel andere alte vnd newe Authores von der-
gleichen Inſtrumenten/ zur Aſtronomi dienlich/ gnugſamen
Bericht gethan/ daher magſtu den Quadranten vnd vierecken-
de Meßleiter gebrauchen/ wie Hulſius, Riuius vnd andere dar-
von geſchrieben haben.

Ich will dir allein den vſum der runden Scheiben dißmals
an die Handt geben/ die zu allerhand Abmeſſungen/ durch vndAbmeſſen
vnd grund
legen.

ohne Rechnung/ ſo wol auch zum Grundtlegen gebraucht wer-
den kan/ welchen ich ſelber auß taͤglicher Practic gefunden habe.
Ehe ich aber darzu ſchreite/ muß ich zuvor vermelden/ daß es
bey vielen diſputierlich iſt/ was man im Feldt zu der Meſſung
gebrauchen ſolle? Etliche woͤllen die Meßſtangen gebrauchen/Was etli-
che im feld
meſſen ge-
brauchen.

welches andere aber fuͤr vnrahtſam halten/ dieweil mit ſolcher
Meßruhten nicht leichtlich ein ebene Linigemeſſen werden mag/
dannenher nemmen ſie ein gewaͤchſte Schnur mit Knoͤpfflein

auß-
C ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0019" n="19"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b">Gebrauch de&#x017F;z gro&#x017F;&#x017F;en</hi><lb/>
runden In&#x017F;truments oder<lb/>
Kupffer&#x017F;tu&#x0364;cks.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">O</hi>Bwol diß In&#x017F;trument zu der A&#x017F;trono-<lb/>
mi auch ko&#x0364;nte gebraucht werden/ &#x017F;o hat man doch<lb/><hi rendition="#aq">in Tychonis Brahe A&#x017F;tronomiæ In&#x017F;tauratæ</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Tycho<lb/>
Brahe.<lb/>
Cardanus.<lb/>
Apianus.</hi><lb/>
Simon<lb/>
Stefin.<lb/>
Quadra&#x0303;t<lb/>
vnd Meß-<lb/>
leiter.<lb/><hi rendition="#aq">Hul&#x017F;ius.<lb/>
Riuius.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">Mechanica,</hi> zwantzigerley viel be&#x017F;&#x017F;ere In&#x017F;tru-<lb/>
ment/ Gleichfals hat <hi rendition="#aq">Cardanus, Apianus,</hi> Si-<lb/>
mon Stefin/ vnd viel andere alte vnd newe <hi rendition="#aq">Authores</hi> von der-<lb/>
gleichen In&#x017F;trumenten/ zur A&#x017F;tronomi dienlich/ gnug&#x017F;amen<lb/>
Bericht gethan/ daher mag&#x017F;tu den Quadranten vnd vierecken-<lb/>
de Meßleiter gebrauchen/ wie <hi rendition="#aq">Hul&#x017F;ius, Riuius</hi> vnd andere dar-<lb/>
von ge&#x017F;chrieben haben.</p><lb/>
        <p>Ich will dir allein den <hi rendition="#aq">v&#x017F;um</hi> der runden Scheiben dißmals<lb/>
an die Handt geben/ die zu allerhand Abme&#x017F;&#x017F;ungen/ durch vnd<note place="right">Abme&#x017F;&#x017F;en<lb/>
vnd grund<lb/>
legen.</note><lb/>
ohne Rechnung/ &#x017F;o wol auch zum Grundtlegen gebraucht wer-<lb/>
den kan/ welchen ich &#x017F;elber auß ta&#x0364;glicher Practic gefunden habe.<lb/>
Ehe ich aber darzu &#x017F;chreite/ muß ich zuvor vermelden/ daß es<lb/>
bey vielen di&#x017F;putierlich i&#x017F;t/ was man im Feldt zu der Me&#x017F;&#x017F;ung<lb/>
gebrauchen &#x017F;olle? Etliche wo&#x0364;llen die Meß&#x017F;tangen gebrauchen/<note place="right">Was etli-<lb/>
che im feld<lb/>
me&#x017F;&#x017F;en ge-<lb/>
brauchen.</note><lb/>
welches andere aber fu&#x0364;r vnraht&#x017F;am halten/ dieweil mit &#x017F;olcher<lb/>
Meßruhten nicht leichtlich ein ebene Linigeme&#x017F;&#x017F;en werden mag/<lb/>
dannenher nemmen &#x017F;ie ein gewa&#x0364;ch&#x017F;te Schnur mit Kno&#x0364;pfflein<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C ij</fw><fw place="bottom" type="catch">auß-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[19/0019] Gebrauch deſz groſſen runden Inſtruments oder Kupfferſtuͤcks. OBwol diß Inſtrument zu der Aſtrono- mi auch koͤnte gebraucht werden/ ſo hat man doch in Tychonis Brahe Aſtronomiæ Inſtauratæ Mechanica, zwantzigerley viel beſſere Inſtru- ment/ Gleichfals hat Cardanus, Apianus, Si- mon Stefin/ vnd viel andere alte vnd newe Authores von der- gleichen Inſtrumenten/ zur Aſtronomi dienlich/ gnugſamen Bericht gethan/ daher magſtu den Quadranten vnd vierecken- de Meßleiter gebrauchen/ wie Hulſius, Riuius vnd andere dar- von geſchrieben haben. Tycho Brahe. Cardanus. Apianus. Simon Stefin. Quadrãt vnd Meß- leiter. Hulſius. Riuius. Ich will dir allein den vſum der runden Scheiben dißmals an die Handt geben/ die zu allerhand Abmeſſungen/ durch vnd ohne Rechnung/ ſo wol auch zum Grundtlegen gebraucht wer- den kan/ welchen ich ſelber auß taͤglicher Practic gefunden habe. Ehe ich aber darzu ſchreite/ muß ich zuvor vermelden/ daß es bey vielen diſputierlich iſt/ was man im Feldt zu der Meſſung gebrauchen ſolle? Etliche woͤllen die Meßſtangen gebrauchen/ welches andere aber fuͤr vnrahtſam halten/ dieweil mit ſolcher Meßruhten nicht leichtlich ein ebene Linigemeſſen werden mag/ dannenher nemmen ſie ein gewaͤchſte Schnur mit Knoͤpfflein auß- Abmeſſen vnd grund legen. Was etli- che im feld meſſen ge- brauchen. C ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/faulhaber_instrument_1610
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/faulhaber_instrument_1610/19
Zitationshilfe: Faulhaber, Johannes: Newe Geometrische vnd Perspectiuische Inuentiones Etlicher sonderbahrer Instrument. Frankfurt (Main), 1610, S. 19. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/faulhaber_instrument_1610/19>, abgerufen am 11.04.2021.