Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fitzner, Heinrich: Prophetische Anzeige. Leipzig, 1736.

Bild:
<< vorherige Seite

Der andere Brief.
seyn, die den wahren Glauben an JESUM
CHristum ergreiffen werden.

Also wird in diesem gemeldeten Jahre der
dritte Kirchen-Himmel seine Endschaft errei-
chen. Denn es werden in diesem Jahre,
dem Weibe, (welches die Christliche Versamm-
lung bedeutet,) zweene Flügel gegeben, wie
eines grossen Adlers, daß sie in die
Orien-
talische Wüsten fliehe, an ihren Orth.
Das ist Jerusalem. Da hat das Weib ihren
Anfang genommen. Apoc. 12. v. 14.

Das 11. Capitel.

NUn folget das zehnte merckwürdige Jahr,
das ist A. C. 1761. Jn diesem Jahre
werden die Tage der zween Zeugen ihre End-
schaft erreichen, und so bald dieses wird gesche-
hen seyn, so wird die Einladung aller Vögel
geschehen zu dem grossen Abendmahl,
das ihnen GOTT bereiten wird,
wie
Apoc. 19. vom 17. Vers bis zu Ende, und im
Propheten Ezechtel Cap. 39. v. 17.--21. zu
finden.

Ehe nun dieses in die Erfüllung gehet, so
kommet der Magog aus dem Römischen Reich
wiederum zurück nach Orient, und hält daselbst
einen Streit mit dem Weibe, und mit den zwe-
en Zeugen, und der Streit wird so hart seyn,

daß

Der andere Brief.
ſeyn, die den wahren Glauben an JESUM
CHriſtum ergreiffen werden.

Alſo wird in dieſem gemeldeten Jahre der
dritte Kirchen-Himmel ſeine Endſchaft errei-
chen. Denn es werden in dieſem Jahre,
dem Weibe, (welches die Chriſtliche Verſam̃-
lung bedeutet,) zweene Fluͤgel gegeben, wie
eines groſſen Adlers, daß ſie in die
Orien-
taliſche Wuͤſten fliehe, an ihren Orth.
Das iſt Jeruſalem. Da hat das Weib ihren
Anfang genommen. Apoc. 12. v. 14.

Das 11. Capitel.

NUn folget das zehnte merckwuͤrdige Jahr,
das iſt A. C. 1761. Jn dieſem Jahre
werden die Tage der zween Zeugen ihre End-
ſchaft erreichen, und ſo bald dieſes wird geſche-
hen ſeyn, ſo wird die Einladung aller Voͤgel
geſchehen zu dem groſſen Abendmahl,
das ihnen GOTT bereiten wird,
wie
Apoc. 19. vom 17. Vers bis zu Ende, und im
Propheten Ezechtel Cap. 39. v. 17.--21. zu
finden.

Ehe nun dieſes in die Erfuͤllung gehet, ſo
kommet der Magog aus dem Roͤmiſchen Reich
wiederum zuruͤck nach Orient, und haͤlt daſelbſt
einen Streit mit dem Weibe, und mit den zwe-
en Zeugen, und der Streit wird ſo hart ſeyn,

daß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0046" n="42"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Der andere Brief.</hi></fw><lb/>
&#x017F;eyn, die den wahren Glauben an JESUM<lb/>
CHri&#x017F;tum ergreiffen werden.</p><lb/>
        <p>Al&#x017F;o wird in die&#x017F;em gemeldeten Jahre der<lb/>
dritte Kirchen-Himmel &#x017F;eine End&#x017F;chaft errei-<lb/>
chen. Denn <hi rendition="#fr">es werden</hi> in die&#x017F;em Jahre,<lb/><hi rendition="#fr">dem Weibe,</hi> (welches die Chri&#x017F;tliche Ver&#x017F;am&#x0303;-<lb/>
lung bedeutet,) <hi rendition="#fr">zweene Flu&#x0364;gel gegeben, wie<lb/>
eines gro&#x017F;&#x017F;en Adlers, daß &#x017F;ie in die</hi> Orien-<lb/>
tali&#x017F;che <hi rendition="#fr">Wu&#x0364;&#x017F;ten fliehe, an ihren Orth.</hi><lb/>
Das i&#x017F;t Jeru&#x017F;alem. Da hat das Weib ihren<lb/>
Anfang genommen. Apoc. 12. v. 14.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 11. <hi rendition="#in">C</hi>apitel.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">N</hi>Un folget das zehnte merckwu&#x0364;rdige Jahr,<lb/>
das i&#x017F;t A. C. 1761. Jn die&#x017F;em Jahre<lb/>
werden die Tage der zween Zeugen ihre End-<lb/>
&#x017F;chaft erreichen, und &#x017F;o bald die&#x017F;es wird ge&#x017F;che-<lb/>
hen &#x017F;eyn, &#x017F;o wird die Einladung <hi rendition="#fr">aller Vo&#x0364;gel<lb/>
ge&#x017F;chehen zu dem gro&#x017F;&#x017F;en Abendmahl,<lb/>
das ihnen <hi rendition="#g">GOTT</hi> bereiten wird,</hi> wie<lb/>
Apoc. 19. vom 17. Vers bis zu Ende, und im<lb/>
Propheten Ezechtel Cap. 39. v. 17.--21. zu<lb/>
finden.</p><lb/>
        <p>Ehe nun die&#x017F;es in die Erfu&#x0364;llung gehet, &#x017F;o<lb/>
kommet der Magog aus dem Ro&#x0364;mi&#x017F;chen Reich<lb/>
wiederum zuru&#x0364;ck nach Orient, und ha&#x0364;lt da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
einen Streit mit dem Weibe, und mit den zwe-<lb/>
en Zeugen, und der Streit wird &#x017F;o hart &#x017F;eyn,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">daß</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[42/0046] Der andere Brief. ſeyn, die den wahren Glauben an JESUM CHriſtum ergreiffen werden. Alſo wird in dieſem gemeldeten Jahre der dritte Kirchen-Himmel ſeine Endſchaft errei- chen. Denn es werden in dieſem Jahre, dem Weibe, (welches die Chriſtliche Verſam̃- lung bedeutet,) zweene Fluͤgel gegeben, wie eines groſſen Adlers, daß ſie in die Orien- taliſche Wuͤſten fliehe, an ihren Orth. Das iſt Jeruſalem. Da hat das Weib ihren Anfang genommen. Apoc. 12. v. 14. Das 11. Capitel. NUn folget das zehnte merckwuͤrdige Jahr, das iſt A. C. 1761. Jn dieſem Jahre werden die Tage der zween Zeugen ihre End- ſchaft erreichen, und ſo bald dieſes wird geſche- hen ſeyn, ſo wird die Einladung aller Voͤgel geſchehen zu dem groſſen Abendmahl, das ihnen GOTT bereiten wird, wie Apoc. 19. vom 17. Vers bis zu Ende, und im Propheten Ezechtel Cap. 39. v. 17.--21. zu finden. Ehe nun dieſes in die Erfuͤllung gehet, ſo kommet der Magog aus dem Roͤmiſchen Reich wiederum zuruͤck nach Orient, und haͤlt daſelbſt einen Streit mit dem Weibe, und mit den zwe- en Zeugen, und der Streit wird ſo hart ſeyn, daß

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fitzner_anzeige_1736
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fitzner_anzeige_1736/46
Zitationshilfe: Fitzner, Heinrich: Prophetische Anzeige. Leipzig, 1736, S. 42. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fitzner_anzeige_1736/46>, abgerufen am 22.09.2021.