Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 2. Berlin, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite

Waarentausch zu gewöhnen, dass noch jetzt,
nachdem man überall mit dem in Holland
erborgten Gelde einen eigenen Aktivhandel
zu begründen versucht hat, jenes bewun¬
dernswürdige Phänomen der Handelsindustrie
nicht aus den grösseren Städten gewichen
ist. Noch sind die Holländer, wenn gleich
in geringerem Maasse als sonst, die Mäkler
von ganz Europa, und bestimmen die Ge¬
setze des Geldhandels; noch schreibt Amster¬
dam den handeltreibenden Nationen den
Wechselkurs vor!

Wir verliessen Rotterdam den folgenden
Morgen, nachdem wir der Bildsäule des vor¬
treflichen Erasmus unsere Andacht gezollt
hatten. Wenn sie gleich auf künstlerisches
Verdienst keinen Anspruch machen kann,
so freute sie uns doch als ein Beweis der
Dankbarkeit, womit Rotterdam die Grösse
seines gelehrten Mitbürgers erkannte und

Waarentausch zu gewöhnen, daſs noch jetzt,
nachdem man überall mit dem in Holland
erborgten Gelde einen eigenen Aktivhandel
zu begründen versucht hat, jenes bewun¬
dernswürdige Phänomen der Handelsindustrie
nicht aus den gröſseren Städten gewichen
ist. Noch sind die Holländer, wenn gleich
in geringerem Maaſse als sonst, die Mäkler
von ganz Europa, und bestimmen die Ge¬
setze des Geldhandels; noch schreibt Amster¬
dam den handeltreibenden Nationen den
Wechselkurs vor!

Wir verlieſsen Rotterdam den folgenden
Morgen, nachdem wir der Bildsäule des vor¬
treflichen Erasmus unsere Andacht gezollt
hatten. Wenn sie gleich auf künstlerisches
Verdienst keinen Anspruch machen kann,
so freute sie uns doch als ein Beweis der
Dankbarkeit, womit Rotterdam die Gröſse
seines gelehrten Mitbürgers erkannte und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0386" n="380"/>
Waarentausch zu gewöhnen, da&#x017F;s noch jetzt,<lb/>
nachdem man überall mit dem in Holland<lb/>
erborgten Gelde einen eigenen Aktivhandel<lb/>
zu begründen versucht hat, jenes bewun¬<lb/>
dernswürdige Phänomen der Handelsindustrie<lb/>
nicht aus den grö&#x017F;seren Städten gewichen<lb/>
ist. Noch sind die Holländer, wenn gleich<lb/>
in geringerem Maa&#x017F;se als sonst, die Mäkler<lb/>
von ganz Europa, und bestimmen die Ge¬<lb/>
setze des Geldhandels; noch schreibt Amster¬<lb/>
dam den handeltreibenden Nationen den<lb/>
Wechselkurs vor!</p><lb/>
          <p>Wir verlie&#x017F;sen Rotterdam den folgenden<lb/>
Morgen, nachdem wir der Bildsäule des vor¬<lb/>
treflichen <hi rendition="#i">Erasmus</hi> unsere Andacht gezollt<lb/>
hatten. Wenn sie gleich auf künstlerisches<lb/>
Verdienst keinen Anspruch machen kann,<lb/>
so freute sie uns doch als ein Beweis der<lb/>
Dankbarkeit, womit Rotterdam die Grö&#x017F;se<lb/>
seines gelehrten Mitbürgers erkannte und<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[380/0386] Waarentausch zu gewöhnen, daſs noch jetzt, nachdem man überall mit dem in Holland erborgten Gelde einen eigenen Aktivhandel zu begründen versucht hat, jenes bewun¬ dernswürdige Phänomen der Handelsindustrie nicht aus den gröſseren Städten gewichen ist. Noch sind die Holländer, wenn gleich in geringerem Maaſse als sonst, die Mäkler von ganz Europa, und bestimmen die Ge¬ setze des Geldhandels; noch schreibt Amster¬ dam den handeltreibenden Nationen den Wechselkurs vor! Wir verlieſsen Rotterdam den folgenden Morgen, nachdem wir der Bildsäule des vor¬ treflichen Erasmus unsere Andacht gezollt hatten. Wenn sie gleich auf künstlerisches Verdienst keinen Anspruch machen kann, so freute sie uns doch als ein Beweis der Dankbarkeit, womit Rotterdam die Gröſse seines gelehrten Mitbürgers erkannte und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791/386
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 2. Berlin, 1791, S. 380. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791/386>, abgerufen am 04.12.2022.