Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Freiligrath, Ferdinand: Ça ira! Herisau, 1846.

Bild:
<< vorherige Seite
Eispalast. *)

I.
Ihr Alle, mein' ich, habt gehört von jenem seltnen
Eispalast!
Auf der gefrornen Newafluth aufstarrte der gefrorne
Glast!
Dem Willen einer Kaiserin, der Laune dienend
einer Frau,
Scholl' über Scholle stand er da, gediegen Eis der
ganze Bau!
*) Das Motiv ist einer politischen Fabel von Thomas
Moore entnommen.
Eispalaſt. *)

I.
Ihr Alle, mein’ ich, habt gehört von jenem ſeltnen
Eispalaſt!
Auf der gefrornen Newafluth aufſtarrte der gefrorne
Glaſt!
Dem Willen einer Kaiſerin, der Laune dienend
einer Frau,
Scholl’ über Scholle ſtand er da, gediegen Eis der
ganze Bau!
*) Das Motiv iſt einer politiſchen Fabel von Thomas
Moore entnommen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0023" n="15"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Eispala&#x017F;t</hi>.</hi> <note place="foot" n="*)">Das Motiv i&#x017F;t einer politi&#x017F;chen Fabel von Thomas<lb/>
Moore entnommen.</note>
          </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </hi> </head><lb/>
            <lg type="poem">
              <lg n="1">
                <l>Ihr Alle, mein&#x2019; ich, habt gehört von jenem &#x017F;eltnen</l><lb/>
                <l>Eispala&#x017F;t!</l><lb/>
                <l>Auf der gefrornen Newafluth auf&#x017F;tarrte der gefrorne</l><lb/>
                <l>Gla&#x017F;t!</l><lb/>
                <l>Dem Willen einer Kai&#x017F;erin, der Laune dienend</l><lb/>
                <l>einer Frau,</l><lb/>
                <l>Scholl&#x2019; über Scholle &#x017F;tand er da, gediegen Eis der</l><lb/>
                <l>ganze Bau!</l>
              </lg><lb/>
            </lg>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0023] Eispalaſt. *) I. Ihr Alle, mein’ ich, habt gehört von jenem ſeltnen Eispalaſt! Auf der gefrornen Newafluth aufſtarrte der gefrorne Glaſt! Dem Willen einer Kaiſerin, der Laune dienend einer Frau, Scholl’ über Scholle ſtand er da, gediegen Eis der ganze Bau! *) Das Motiv iſt einer politiſchen Fabel von Thomas Moore entnommen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/freiligrath_caira_1846
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/freiligrath_caira_1846/23
Zitationshilfe: Freiligrath, Ferdinand: Ça ira! Herisau, 1846, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/freiligrath_caira_1846/23>, abgerufen am 28.11.2021.