Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gladov, Friedrich: A la Mode-Sprach der Teutschen Oder Compendieuses Hand-Lexicon. Nürnberg, 1727.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Sed
Stöhrung der gemeinen
Ruhe.
Seditiosus, Seditieux, auf-
rührisch, meutmacherisch,
zur Rebellion gehörig.
Homo seditiosus, ein
unruhiger Kopff, ein Auf-
wiegler, ein Tumultuant.
Seduciren, beyseits füh-
ren; it. verführen, ver-
leiten; auch betrügen,
hintergehen.
Seduction, die Verfüh-
rung, Verleitung. it. die
Arglist, Hintergehung,
der Betrug.
Sedularium, ein Küß, Pol-
ster, darauf man sitzt. it.
ein Trag-Sessel, eine
Senfte, ein Stuhl.
See-Charten/ heisen dieje-
nige Charten, auf wel-
cher die Gegenden der
See die Klippen, Sand-
Bäncke, und abwechseln-
de Winde, den Schiff-
fahrenden zum Unterricht
aufgezeichnet stehen.
Segmentum, ein Abschnitt;
Segmentum mundi, ein
Theil der Welt.
Segregation, eine Absonde-
rung.
[Spaltenumbruch]
Sek
Segregiren, absondern, bey-
seite thun.
Seigneur, Signor, Senno-
r[e], Senior,
ein Herr. Jst
ein axioma, so nur denen
pfleget beygelegt zu wer-
den, welche würcklich über
Land und Leute zu befeh-
len haben.
Seigneurie, ital. Signoria,
die Herrschaft. Dieses
Praedicat wird der Re-
publique
Venedig bey-
geleget, insonderheit aber
dem höchsten Rath der
sieben Herren, so aus dem
Doge und 6. vornehm-
sten Raths-Herren vom
Staat bestehet.
Seimen-Bassa, heisset der
General-Lieutenant
von den Janitscharen.
Sejour, der Auffenthalt, die
Verweilung, Wohnung.
Sejourniren, sich eine Wei-
le, Zeit oder Tage an ei-
nen Ort aufhalten, oder
daselbst wohnen.
Sejungiren, absondern, auf
die Seite setzen.
Seksunni, werden die Tür-
cken von den Persern ge-
nennet, weil dieselben, wie
die
[Spaltenumbruch]
Sed
Stoͤhrung der gemeinen
Ruhe.
Seditioſus, Seditieux, auf-
ruͤhriſch, meutmacheriſch,
zur Rebellion gehoͤrig.
Homo ſeditioſus, ein
unruhiger Kopff, ein Auf-
wiegler, ein Tumultuant.
Seduciren, beyſeits fuͤh-
ren; it. verfuͤhren, ver-
leiten; auch betruͤgen,
hintergehen.
Seduction, die Verfuͤh-
rung, Verleitung. it. die
Argliſt, Hintergehung,
der Betrug.
Sedularium, ein Kuͤß, Pol-
ſter, darauf man ſitzt. it.
ein Trag-Seſſel, eine
Senfte, ein Stuhl.
See-Charten/ heiſen dieje-
nige Charten, auf wel-
cher die Gegenden der
See die Klippen, Sand-
Baͤncke, und abwechſeln-
de Winde, den Schiff-
fahrenden zum Unterricht
aufgezeichnet ſtehen.
Segmentum, ein Abſchnitt;
Segmentum mundi, ein
Theil der Welt.
Segregation, eine Abſonde-
rung.
[Spaltenumbruch]
Sek
Segregiren, abſondern, bey-
ſeite thun.
Seigneur, Signor, Senno-
r[é], Senior,
ein Herꝛ. Jſt
ein axioma, ſo nur denen
pfleget beygelegt zu wer-
den, welche wuͤrcklich uͤber
Land und Leute zu befeh-
len haben.
Seigneurie, ital. Signoria,
die Herꝛſchaft. Dieſes
Prædicat wird der Re-
publique
Venedig bey-
geleget, inſonderheit aber
dem hoͤchſten Rath der
ſieben Herren, ſo aus dem
Doge und 6. vornehm-
ſten Raths-Herren vom
Staat beſtehet.
Seimen-Baſſa, heiſſet der
General-Lieutenant
von den Janitſcharen.
Sejour, der Auffenthalt, die
Verweilung, Wohnung.
Sejourniren, ſich eine Wei-
le, Zeit oder Tage an ei-
nen Ort aufhalten, oder
daſelbſt wohnen.
Sejungiren, abſondern, auf
die Seite ſetzen.
Sekſunni, werden die Tuͤr-
cken von den Perſern ge-
nennet, weil dieſelben, wie
die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <list>
          <item><pb facs="#f0652" n="634"/><cb/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">Sed</hi></fw><lb/>
Sto&#x0364;hrung der gemeinen<lb/>
Ruhe.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seditio&#x017F;us, Seditieux,</hi> auf-<lb/>
ru&#x0364;hri&#x017F;ch, meutmacheri&#x017F;ch,<lb/>
zur <hi rendition="#aq">Rebellion</hi> geho&#x0364;rig.<lb/><hi rendition="#aq">Homo &#x017F;editio&#x017F;us,</hi> ein<lb/>
unruhiger Kopff, ein Auf-<lb/>
wiegler, ein Tumultuant.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seducir</hi>en, bey&#x017F;eits fu&#x0364;h-<lb/>
ren; <hi rendition="#aq">it.</hi> verfu&#x0364;hren, ver-<lb/>
leiten; auch betru&#x0364;gen,<lb/>
hintergehen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seduction,</hi> die Verfu&#x0364;h-<lb/>
rung, Verleitung. <hi rendition="#aq">it.</hi> die<lb/>
Argli&#x017F;t, Hintergehung,<lb/>
der Betrug.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Sedularium,</hi> ein Ku&#x0364;ß, Pol-<lb/>
&#x017F;ter, darauf man &#x017F;itzt. <hi rendition="#aq">it.</hi><lb/>
ein Trag-Se&#x017F;&#x017F;el, eine<lb/>
Senfte, ein Stuhl.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">See-</hi><hi rendition="#aq">Chart</hi>en/ hei&#x017F;en dieje-<lb/>
nige <hi rendition="#aq">Chart</hi>en, auf wel-<lb/>
cher die Gegenden der<lb/>
See die Klippen, Sand-<lb/>
Ba&#x0364;ncke, und abwech&#x017F;eln-<lb/>
de Winde, den Schiff-<lb/>
fahrenden zum Unterricht<lb/>
aufgezeichnet &#x017F;tehen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Segmentum,</hi> ein Ab&#x017F;chnitt;<lb/><hi rendition="#aq">Segmentum mundi,</hi> ein<lb/>
Theil der Welt.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Segregation,</hi> eine Ab&#x017F;onde-<lb/>
rung.</item>
        </list><lb/>
        <cb/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq">Sek</hi> </fw><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#aq">Segregir</hi>en, ab&#x017F;ondern, bey-<lb/>
&#x017F;eite thun.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seigneur, Signor, Senno-<lb/>
r<supplied>é</supplied>, Senior,</hi> ein Her&#xA75B;. J&#x017F;t<lb/>
ein <hi rendition="#aq">axioma,</hi> &#x017F;o nur denen<lb/>
pfleget beygelegt zu wer-<lb/>
den, welche wu&#x0364;rcklich u&#x0364;ber<lb/>
Land und Leute zu befeh-<lb/>
len haben.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seigneurie, <hi rendition="#i">ital.</hi> Signoria,</hi><lb/>
die Her&#xA75B;&#x017F;chaft. Die&#x017F;es<lb/><hi rendition="#aq">Prædicat</hi> wird der <hi rendition="#aq">Re-<lb/>
publique</hi> Venedig bey-<lb/>
geleget, in&#x017F;onderheit aber<lb/>
dem ho&#x0364;ch&#x017F;ten Rath der<lb/>
&#x017F;ieben Herren, &#x017F;o aus dem<lb/><hi rendition="#aq">Doge</hi> und 6. vornehm-<lb/>
&#x017F;ten Raths-Herren vom<lb/>
Staat be&#x017F;tehet.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Seimen-Ba&#x017F;&#x017F;a,</hi> hei&#x017F;&#x017F;et der<lb/><hi rendition="#aq">General-Lieutenant</hi><lb/>
von den Janit&#x017F;charen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Sejour,</hi> der Auffenthalt, die<lb/>
Verweilung, Wohnung.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Sejournir</hi>en, &#x017F;ich eine Wei-<lb/>
le, Zeit oder Tage an ei-<lb/>
nen Ort aufhalten, oder<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;t wohnen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Sejungir</hi>en, ab&#x017F;ondern, auf<lb/>
die Seite &#x017F;etzen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Sek&#x017F;unni,</hi> werden die Tu&#x0364;r-<lb/>
cken von den Per&#x017F;ern ge-<lb/>
nennet, weil die&#x017F;elben, wie<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></item>
        </list>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[634/0652] Sed Sek Stoͤhrung der gemeinen Ruhe. Seditioſus, Seditieux, auf- ruͤhriſch, meutmacheriſch, zur Rebellion gehoͤrig. Homo ſeditioſus, ein unruhiger Kopff, ein Auf- wiegler, ein Tumultuant. Seduciren, beyſeits fuͤh- ren; it. verfuͤhren, ver- leiten; auch betruͤgen, hintergehen. Seduction, die Verfuͤh- rung, Verleitung. it. die Argliſt, Hintergehung, der Betrug. Sedularium, ein Kuͤß, Pol- ſter, darauf man ſitzt. it. ein Trag-Seſſel, eine Senfte, ein Stuhl. See-Charten/ heiſen dieje- nige Charten, auf wel- cher die Gegenden der See die Klippen, Sand- Baͤncke, und abwechſeln- de Winde, den Schiff- fahrenden zum Unterricht aufgezeichnet ſtehen. Segmentum, ein Abſchnitt; Segmentum mundi, ein Theil der Welt. Segregation, eine Abſonde- rung. Segregiren, abſondern, bey- ſeite thun. Seigneur, Signor, Senno- ré, Senior, ein Herꝛ. Jſt ein axioma, ſo nur denen pfleget beygelegt zu wer- den, welche wuͤrcklich uͤber Land und Leute zu befeh- len haben. Seigneurie, ital. Signoria, die Herꝛſchaft. Dieſes Prædicat wird der Re- publique Venedig bey- geleget, inſonderheit aber dem hoͤchſten Rath der ſieben Herren, ſo aus dem Doge und 6. vornehm- ſten Raths-Herren vom Staat beſtehet. Seimen-Baſſa, heiſſet der General-Lieutenant von den Janitſcharen. Sejour, der Auffenthalt, die Verweilung, Wohnung. Sejourniren, ſich eine Wei- le, Zeit oder Tage an ei- nen Ort aufhalten, oder daſelbſt wohnen. Sejungiren, abſondern, auf die Seite ſetzen. Sekſunni, werden die Tuͤr- cken von den Perſern ge- nennet, weil dieſelben, wie die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gladov_modesprach_1727
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gladov_modesprach_1727/652
Zitationshilfe: Gladov, Friedrich: A la Mode-Sprach der Teutschen Oder Compendieuses Hand-Lexicon. Nürnberg, 1727, S. 634. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gladov_modesprach_1727/652>, abgerufen am 18.08.2022.