Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gleim, Johann Wilhelm Ludwig: Versuch in Scherzhaften Liedern. Berlin, [1744].

Bild:
<< vorherige Seite
An Doris.
Künstlerinn! wir künsteln beide,
Du kannst stikken, ich kann malen.
Aber stikkst du denn nur Blumen?
Kanst du nicht mit goldnen Faden
Knaben oder Mädchen stikken?
Wag' es nur, du wirst es können.
Aber erstlich stikke Knaben.
Stikke solche, wie ich male,
Ohne Perlen, ohne Purpur,
Wie sie sich im Grünen iagen,
Oder wie sie sich das Hemde
Vor den Augen blöder Nimfen
Vorwerts auf die Knie halten.
Sieh' sie selbst, hier sind im Buche
Zwanzig Knaben abgeschildert,
Wähle dir den besten Knaben,
Nimm den Losen, der so lächelt,
Oder ienen, mit dem Bogen,
Der dich mit dem Pfeile drohet,
Nimm sie nicht, hier sind noch andre,
Sieh sie an, und wähle selber,
Ich
An Doris.
Kuͤnſtlerinn! wir kuͤnſteln beide,
Du kannſt ſtikken, ich kann malen.
Aber ſtikkſt du denn nur Blumen?
Kanſt du nicht mit goldnen Faden
Knaben oder Maͤdchen ſtikken?
Wag’ es nur, du wirſt es koͤnnen.
Aber erſtlich ſtikke Knaben.
Stikke ſolche, wie ich male,
Ohne Perlen, ohne Purpur,
Wie ſie ſich im Gruͤnen iagen,
Oder wie ſie ſich das Hemde
Vor den Augen bloͤder Nimfen
Vorwerts auf die Knie halten.
Sieh’ ſie ſelbſt, hier ſind im Buche
Zwanzig Knaben abgeſchildert,
Waͤhle dir den beſten Knaben,
Nimm den Loſen, der ſo laͤchelt,
Oder ienen, mit dem Bogen,
Der dich mit dem Pfeile drohet,
Nimm ſie nicht, hier ſind noch andre,
Sieh ſie an, und waͤhle ſelber,
Ich
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0085" n="73"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">An Doris.</hi> </head><lb/>
        <lg type="poem">
          <l><hi rendition="#in">K</hi>u&#x0364;n&#x017F;tlerinn! wir ku&#x0364;n&#x017F;teln beide,</l><lb/>
          <l>Du kann&#x017F;t &#x017F;tikken, ich kann malen.</l><lb/>
          <l>Aber &#x017F;tikk&#x017F;t du denn nur Blumen?</l><lb/>
          <l>Kan&#x017F;t du nicht mit goldnen Faden</l><lb/>
          <l>Knaben oder Ma&#x0364;dchen &#x017F;tikken?</l><lb/>
          <l>Wag&#x2019; es nur, du wir&#x017F;t es ko&#x0364;nnen.</l><lb/>
          <l>Aber er&#x017F;tlich &#x017F;tikke Knaben.</l><lb/>
          <l>Stikke &#x017F;olche, wie ich male,</l><lb/>
          <l>Ohne Perlen, ohne Purpur,</l><lb/>
          <l>Wie &#x017F;ie &#x017F;ich im Gru&#x0364;nen iagen,</l><lb/>
          <l>Oder wie &#x017F;ie &#x017F;ich das Hemde</l><lb/>
          <l>Vor den Augen blo&#x0364;der Nimfen</l><lb/>
          <l>Vorwerts auf die Knie halten.</l><lb/>
          <l>Sieh&#x2019; &#x017F;ie &#x017F;elb&#x017F;t, hier &#x017F;ind im Buche</l><lb/>
          <l>Zwanzig Knaben abge&#x017F;childert,</l><lb/>
          <l>Wa&#x0364;hle dir den be&#x017F;ten Knaben,</l><lb/>
          <l>Nimm den Lo&#x017F;en, der &#x017F;o la&#x0364;chelt,</l><lb/>
          <l>Oder ienen, mit dem Bogen,</l><lb/>
          <l>Der dich mit dem Pfeile drohet,</l><lb/>
          <l>Nimm &#x017F;ie nicht, hier &#x017F;ind noch andre,</l><lb/>
          <l>Sieh &#x017F;ie an, und wa&#x0364;hle &#x017F;elber,</l><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Ich</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[73/0085] An Doris. Kuͤnſtlerinn! wir kuͤnſteln beide, Du kannſt ſtikken, ich kann malen. Aber ſtikkſt du denn nur Blumen? Kanſt du nicht mit goldnen Faden Knaben oder Maͤdchen ſtikken? Wag’ es nur, du wirſt es koͤnnen. Aber erſtlich ſtikke Knaben. Stikke ſolche, wie ich male, Ohne Perlen, ohne Purpur, Wie ſie ſich im Gruͤnen iagen, Oder wie ſie ſich das Hemde Vor den Augen bloͤder Nimfen Vorwerts auf die Knie halten. Sieh’ ſie ſelbſt, hier ſind im Buche Zwanzig Knaben abgeſchildert, Waͤhle dir den beſten Knaben, Nimm den Loſen, der ſo laͤchelt, Oder ienen, mit dem Bogen, Der dich mit dem Pfeile drohet, Nimm ſie nicht, hier ſind noch andre, Sieh ſie an, und waͤhle ſelber, Ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744/85
Zitationshilfe: Gleim, Johann Wilhelm Ludwig: Versuch in Scherzhaften Liedern. Berlin, [1744], S. 73. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744/85>, abgerufen am 16.04.2021.