Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite

bleiben, antworteten sie, wenn das so ist.
Sie giengen nach Hause, sagten das den Leu-
ten. Diese schämten sich, und legten ihren
Aberglauben ab.

So kann ein vernünftiges Kind, wenn
es gut unterrichtet ist, viele bessern.


XII.
Das neidische Kind.

Neulich Abend saßen Lottchen und Häns-
chen bey einander am Tische, und hat-
ten beyde Braten, Birnen und andere schöne
Sachen, vollauf gehabt. Hänschen war so
satt, daß er nichts mehr essen konnte. Lott-
chen aber war älter und größer. Auf Häns-
chens Teller lagen noch ein paar geschmorte
Birnen. Diese bat sich Lottchen ganz sach-
te mit vieler Bescheidenheit von ihm aus,

daß

bleiben, antworteten ſie, wenn das ſo iſt.
Sie giengen nach Hauſe, ſagten das den Leu-
ten. Dieſe ſchaͤmten ſich, und legten ihren
Aberglauben ab.

So kann ein vernuͤnftiges Kind, wenn
es gut unterrichtet iſt, viele beſſern.


XII.
Das neidiſche Kind.

Neulich Abend ſaßen Lottchen und Haͤns-
chen bey einander am Tiſche, und hat-
ten beyde Braten, Birnen und andere ſchoͤne
Sachen, vollauf gehabt. Haͤnschen war ſo
ſatt, daß er nichts mehr eſſen konnte. Lott-
chen aber war aͤlter und groͤßer. Auf Haͤns-
chens Teller lagen noch ein paar geſchmorte
Birnen. Dieſe bat ſich Lottchen ganz ſach-
te mit vieler Beſcheidenheit von ihm aus,

daß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0076" n="54"/>
bleiben, antworteten &#x017F;ie, wenn das &#x017F;o i&#x017F;t.<lb/>
Sie giengen nach Hau&#x017F;e, &#x017F;agten das den Leu-<lb/>
ten. Die&#x017F;e &#x017F;cha&#x0364;mten &#x017F;ich, und legten ihren<lb/>
Aberglauben ab.</p><lb/>
        <p>So kann ein vernu&#x0364;nftiges Kind, wenn<lb/>
es gut unterrichtet i&#x017F;t, viele be&#x017F;&#x017F;ern.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">XII.</hi><lb/>
Das neidi&#x017F;che Kind.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">N</hi>eulich Abend &#x017F;aßen Lottchen und Ha&#x0364;ns-<lb/>
chen bey einander am Ti&#x017F;che, und hat-<lb/>
ten beyde Braten, Birnen und andere &#x017F;cho&#x0364;ne<lb/>
Sachen, vollauf gehabt. Ha&#x0364;nschen war &#x017F;o<lb/>
&#x017F;att, daß er nichts mehr e&#x017F;&#x017F;en konnte. Lott-<lb/>
chen aber war a&#x0364;lter und gro&#x0364;ßer. Auf Ha&#x0364;ns-<lb/>
chens Teller lagen noch ein paar ge&#x017F;chmorte<lb/>
Birnen. Die&#x017F;e bat &#x017F;ich Lottchen ganz &#x017F;ach-<lb/>
te mit vieler Be&#x017F;cheidenheit von ihm aus,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">daß</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[54/0076] bleiben, antworteten ſie, wenn das ſo iſt. Sie giengen nach Hauſe, ſagten das den Leu- ten. Dieſe ſchaͤmten ſich, und legten ihren Aberglauben ab. So kann ein vernuͤnftiges Kind, wenn es gut unterrichtet iſt, viele beſſern. XII. Das neidiſche Kind. Neulich Abend ſaßen Lottchen und Haͤns- chen bey einander am Tiſche, und hat- ten beyde Braten, Birnen und andere ſchoͤne Sachen, vollauf gehabt. Haͤnschen war ſo ſatt, daß er nichts mehr eſſen konnte. Lott- chen aber war aͤlter und groͤßer. Auf Haͤns- chens Teller lagen noch ein paar geſchmorte Birnen. Dieſe bat ſich Lottchen ganz ſach- te mit vieler Beſcheidenheit von ihm aus, daß

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/76
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783, S. 54. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/76>, abgerufen am 26.02.2024.