Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gundling, Nicolaus Hieronymus: Discovrs über Weyl. Herrn D. Io. Franc. Bvddei [...] Philosophiæ Practicæ Part. III. Die Politic. Frankfurt (Main) u. a., 1733.

Bild:
<< vorherige Seite
PROLEGOMENA.

Was nun die Bücher anlanget, welche man in Politicis ge-Subsidia an
Büchern zum
studio politi-
co.

brauchen kan, so ist obgedachter Hertius vor allen nöthig, die Con-
ringiana,
nemlich die Prudentiam Civilem oder Politicam kan
man auch wohl gebrauchen, denn Conring war gelehrter in der
Politic, als in der Historie. Boeckler hingegen in der Historie
gelehrter als Conring. Der stylus ist bey dem Boeckler so weit-
läufftig, und macht er so viel Aufnehmens. Die propolitica des
Conrings hat Herr Professor Boehmer, Abt zu Luckum, von
neuen ediret. Hinten ist auch eine connoissence von denen
neuesten Politischen Büchern dran, und auch von Pragmatischen
Scriptoribus historicis. Ad Monarchiam kan man des Lipsii
Politic
gut gebrauchen, worüber auch sonst Bernegger und Boeck-
ler Collegia
gelesen. Io. Fridr. Reinhard, Cammer-Rath in
Dreßden, hat einen trefflichen Commentarium darüber geschrie-
ben, und schöne Sachen colligiret. Ich habe offt auch Willens
gehabt, über den Lipsium zu lesen, weil er aber nur auf Monar-
chiam
gehet, und man Leute vor sich hat, welche auch ex Aristo-
cratia, Democratia & Statu irregulari sind, so habe ich
solches unterlassen.




Cap.
B 2
PROLEGOMENA.

Was nun die Buͤcher anlanget, welche man in Politicis ge-Subſidia an
Buͤchern zum
ſtudio politi-
co.

brauchen kan, ſo iſt obgedachter Hertius vor allen noͤthig, die Con-
ringiana,
nemlich die Prudentiam Civilem oder Politicam kan
man auch wohl gebrauchen, denn Conring war gelehrter in der
Politic, als in der Hiſtorie. Bœckler hingegen in der Hiſtorie
gelehrter als Conring. Der ſtylus iſt bey dem Bœckler ſo weit-
laͤufftig, und macht er ſo viel Aufnehmens. Die propolitica des
Conrings hat Herr Profeſſor Bœhmer, Abt zu Luckum, von
neuen ediret. Hinten iſt auch eine connoiſſence von denen
neueſten Politiſchen Buͤchern dran, und auch von Pragmatiſchen
Scriptoribus hiſtoricis. Ad Monarchiam kan man des Lipſii
Politic
gut gebrauchen, woruͤber auch ſonſt Bernegger und Bœck-
ler Collegia
geleſen. Io. Fridr. Reinhard, Cammer-Rath in
Dreßden, hat einen trefflichen Commentarium daruͤber geſchrie-
ben, und ſchoͤne Sachen colligiret. Ich habe offt auch Willens
gehabt, uͤber den Lipſium zu leſen, weil er aber nur auf Monar-
chiam
gehet, und man Leute vor ſich hat, welche auch ex Ariſto-
cratia, Democratia & Statu irregulari ſind, ſo habe ich
ſolches unterlaſſen.




Cap.
B 2
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0031" n="11"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">PROLEGOMENA</hi>.</hi> </fw><lb/>
        <p>Was nun die Bu&#x0364;cher anlanget, welche man <hi rendition="#aq">in Politicis</hi> ge-<note place="right"><hi rendition="#aq">Sub&#x017F;idia</hi> an<lb/>
Bu&#x0364;chern zum<lb/><hi rendition="#aq">&#x017F;tudio politi-<lb/>
co.</hi></note><lb/>
brauchen kan, &#x017F;o i&#x017F;t obgedachter <hi rendition="#aq">Hertius</hi> vor allen no&#x0364;thig, die <hi rendition="#aq">Con-<lb/>
ringiana,</hi> nemlich die <hi rendition="#aq">Prudentiam Civilem</hi> oder <hi rendition="#aq">Politicam</hi> kan<lb/>
man auch wohl gebrauchen, denn <hi rendition="#aq">Conring</hi> war gelehrter in der<lb/><hi rendition="#aq">Politic,</hi> als in der Hi&#x017F;torie. <hi rendition="#aq">B&#x0153;ckler</hi> hingegen in der Hi&#x017F;torie<lb/>
gelehrter als <hi rendition="#aq">Conring</hi>. Der <hi rendition="#aq">&#x017F;tylus</hi> i&#x017F;t bey dem <hi rendition="#aq">B&#x0153;ckler</hi> &#x017F;o weit-<lb/>
la&#x0364;ufftig, und macht er &#x017F;o viel Aufnehmens. Die <hi rendition="#aq">propolitica</hi> des<lb/><hi rendition="#aq">Conrings</hi> hat Herr <hi rendition="#aq">Profe&#x017F;&#x017F;or B&#x0153;hmer,</hi> Abt zu <hi rendition="#aq">Luckum,</hi> von<lb/>
neuen <hi rendition="#aq">edi</hi>ret. Hinten i&#x017F;t auch eine <hi rendition="#aq">connoi&#x017F;&#x017F;ence</hi> von denen<lb/>
neue&#x017F;ten Politi&#x017F;chen Bu&#x0364;chern dran, und auch von Pragmati&#x017F;chen<lb/><hi rendition="#aq">Scriptoribus hi&#x017F;toricis. Ad Monarchiam</hi> kan man des <hi rendition="#aq">Lip&#x017F;ii<lb/>
Politic</hi> gut gebrauchen, woru&#x0364;ber auch &#x017F;on&#x017F;t <hi rendition="#aq">Bernegger</hi> und <hi rendition="#aq">B&#x0153;ck-<lb/>
ler Collegia</hi> gele&#x017F;en. <hi rendition="#aq">Io. Fridr. Reinhard,</hi> Cammer-Rath in<lb/>
Dreßden, hat einen trefflichen <hi rendition="#aq">Commentarium</hi> daru&#x0364;ber ge&#x017F;chrie-<lb/>
ben, und &#x017F;cho&#x0364;ne Sachen <hi rendition="#aq">colligi</hi>ret. Ich habe offt auch Willens<lb/>
gehabt, u&#x0364;ber den <hi rendition="#aq">Lip&#x017F;ium</hi> zu le&#x017F;en, weil er aber nur auf <hi rendition="#aq">Monar-<lb/>
chiam</hi> gehet, und man Leute vor &#x017F;ich hat, welche auch <hi rendition="#aq">ex Ari&#x017F;to-</hi><lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">cratia, Democratia &amp; Statu irregulari</hi> &#x017F;ind, &#x017F;o habe ich<lb/>
&#x017F;olches unterla&#x017F;&#x017F;en.</hi></p>
      </div>
    </front>
    <body><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="sig">B 2</fw>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#k">Cap.</hi> </hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[11/0031] PROLEGOMENA. Was nun die Buͤcher anlanget, welche man in Politicis ge- brauchen kan, ſo iſt obgedachter Hertius vor allen noͤthig, die Con- ringiana, nemlich die Prudentiam Civilem oder Politicam kan man auch wohl gebrauchen, denn Conring war gelehrter in der Politic, als in der Hiſtorie. Bœckler hingegen in der Hiſtorie gelehrter als Conring. Der ſtylus iſt bey dem Bœckler ſo weit- laͤufftig, und macht er ſo viel Aufnehmens. Die propolitica des Conrings hat Herr Profeſſor Bœhmer, Abt zu Luckum, von neuen ediret. Hinten iſt auch eine connoiſſence von denen neueſten Politiſchen Buͤchern dran, und auch von Pragmatiſchen Scriptoribus hiſtoricis. Ad Monarchiam kan man des Lipſii Politic gut gebrauchen, woruͤber auch ſonſt Bernegger und Bœck- ler Collegia geleſen. Io. Fridr. Reinhard, Cammer-Rath in Dreßden, hat einen trefflichen Commentarium daruͤber geſchrie- ben, und ſchoͤne Sachen colligiret. Ich habe offt auch Willens gehabt, uͤber den Lipſium zu leſen, weil er aber nur auf Monar- chiam gehet, und man Leute vor ſich hat, welche auch ex Ariſto- cratia, Democratia & Statu irregulari ſind, ſo habe ich ſolches unterlaſſen. Subſidia an Buͤchern zum ſtudio politi- co. Cap. B 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gundling_discours_1733
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gundling_discours_1733/31
Zitationshilfe: Gundling, Nicolaus Hieronymus: Discovrs über Weyl. Herrn D. Io. Franc. Bvddei [...] Philosophiæ Practicæ Part. III. Die Politic. Frankfurt (Main) u. a., 1733, S. 11. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gundling_discours_1733/31>, abgerufen am 23.02.2024.