Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Deutschland. Ein Wintermährchen. Hamburg, 1844.

Bild:
<< vorherige Seite
Jedwedem fühlenden Herzen bleibt
Das Vaterland ewig theuer --
Ich liebe auch recht braun geschmort
Die Bücklinge und Eyer.
Wie jauchzten die Würste im spritzelnden Fett!
Die Krammetsvögel, die frommen
Gebratenen Englein mit Apfelmuß,
Sie zwitscherten mir: Willkommen!
Willkommen, Landsmann, -- zwitscherten sie --
Bist lange ausgeblieben,
Hast dich mit fremdem Gevögel so lang
In der Fremde herumgetrieben!
Es stand auf dem Tische eine Gans,
Ein stilles, gemüthliches Wesen.
Sie hat vielleicht mich einst geliebt,
Als wir beide noch jung gewesen.
Jedwedem fühlenden Herzen bleibt
Das Vaterland ewig theuer —
Ich liebe auch recht braun geſchmort
Die Bücklinge und Eyer.
Wie jauchzten die Würſte im ſpritzelnden Fett!
Die Krammetsvögel, die frommen
Gebratenen Englein mit Apfelmuß,
Sie zwitſcherten mir: Willkommen!
Willkommen, Landsmann, — zwitſcherten ſie —
Biſt lange ausgeblieben,
Haſt dich mit fremdem Gevögel ſo lang
In der Fremde herumgetrieben!
Es ſtand auf dem Tiſche eine Gans,
Ein ſtilles, gemüthliches Weſen.
Sie hat vielleicht mich einſt geliebt,
Als wir beide noch jung geweſen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0067" n="47"/>
            <lg n="4">
              <l>Jedwedem fühlenden Herzen bleibt</l><lb/>
              <l>Das Vaterland ewig theuer &#x2014;</l><lb/>
              <l>Ich liebe auch recht braun ge&#x017F;chmort</l><lb/>
              <l>Die Bücklinge und Eyer.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="5">
              <l>Wie jauchzten die Wür&#x017F;te im &#x017F;pritzelnden Fett!</l><lb/>
              <l>Die Krammetsvögel, die frommen</l><lb/>
              <l>Gebratenen Englein mit Apfelmuß,</l><lb/>
              <l>Sie zwit&#x017F;cherten mir: Willkommen!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="6">
              <l>Willkommen, Landsmann, &#x2014; zwit&#x017F;cherten &#x017F;ie &#x2014;</l><lb/>
              <l>Bi&#x017F;t lange ausgeblieben,</l><lb/>
              <l>Ha&#x017F;t dich mit fremdem Gevögel &#x017F;o lang</l><lb/>
              <l>In der Fremde herumgetrieben!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="7">
              <l>Es &#x017F;tand auf dem Ti&#x017F;che eine Gans,</l><lb/>
              <l>Ein &#x017F;tilles, gemüthliches We&#x017F;en.</l><lb/>
              <l>Sie hat vielleicht mich ein&#x017F;t geliebt,</l><lb/>
              <l>Als wir beide noch jung gewe&#x017F;en.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[47/0067] Jedwedem fühlenden Herzen bleibt Das Vaterland ewig theuer — Ich liebe auch recht braun geſchmort Die Bücklinge und Eyer. Wie jauchzten die Würſte im ſpritzelnden Fett! Die Krammetsvögel, die frommen Gebratenen Englein mit Apfelmuß, Sie zwitſcherten mir: Willkommen! Willkommen, Landsmann, — zwitſcherten ſie — Biſt lange ausgeblieben, Haſt dich mit fremdem Gevögel ſo lang In der Fremde herumgetrieben! Es ſtand auf dem Tiſche eine Gans, Ein ſtilles, gemüthliches Weſen. Sie hat vielleicht mich einſt geliebt, Als wir beide noch jung geweſen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Bei der für das DTA zugrunde gelegten Ausgabe aus… [mehr]

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844/67
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Deutschland. Ein Wintermährchen. Hamburg, 1844, S. 47. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844/67>, abgerufen am 15.05.2021.