Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Kritische Wälder. Bd. 3. Riga, 1769.

Bild:
<< vorherige Seite
Kritische Wälder.


II.

Ob das kritische Urtheil des Hrn. Klotz in alle
dem Vielfachen, worüber er urtheilt, über-
all gleich gründlich, und unpartheiisch sey? --
gründlich und unpartheiisch zugleich? -- --
Jch glaube, der Leser wird die Wahl ha-
ben -- --

Act. litter. Vol. I. Pars. I. Die einzige Re-
cension dieses Stücks, die Geschmack betrift,
wäre die a) über Hrn. Harles Vitas Philolo-
gorum, nostra aetate clarissimorum:
wie aber
hat Hr. Klotz diese Lebensbeschreibungen mit so
vielem Lobe, ohne die geringste Erörterung ihres
historischen Baues, oder wie man jetzt spricht,
ihrer historischen Kunst, als einen zweiten Ne-
pos in die Welt senden können?

Jch nehme z. E. das Richtmaaß, nach wel-
chem die Bibliothek, b) die unter des nämlichen
Hrn. Klotz Aufsicht geschrieben wird, die nicolai-
sche Biographie Abts beurtheilt: und halte es an
die Biographie, die Harles von c) (nun wer kann
sich mit allem kalten Blute denn rechtlicher und

billiger
a) p. 58.
b) [Spaltenumbruch] Klotz. Bibl. St. 4. p. 44.
c) [Spaltenumbruch] p. 64.
Kritiſche Waͤlder.


II.

Ob das kritiſche Urtheil des Hrn. Klotz in alle
dem Vielfachen, woruͤber er urtheilt, uͤber-
all gleich gruͤndlich, und unpartheiiſch ſey? —
gruͤndlich und unpartheiiſch zugleich? — —
Jch glaube, der Leſer wird die Wahl ha-
ben — —

Act. litter. Vol. I. Pars. I. Die einzige Re-
cenſion dieſes Stuͤcks, die Geſchmack betrift,
waͤre die a) uͤber Hrn. Harles Vitas Philolo-
gorum, noſtra ætate clariſſimorum:
wie aber
hat Hr. Klotz dieſe Lebensbeſchreibungen mit ſo
vielem Lobe, ohne die geringſte Eroͤrterung ihres
hiſtoriſchen Baues, oder wie man jetzt ſpricht,
ihrer hiſtoriſchen Kunſt, als einen zweiten Ne-
pos in die Welt ſenden koͤnnen?

Jch nehme z. E. das Richtmaaß, nach wel-
chem die Bibliothek, b) die unter des naͤmlichen
Hrn. Klotz Aufſicht geſchrieben wird, die nicolai-
ſche Biographie Abts beurtheilt: und halte es an
die Biographie, die Harles von c) (nun wer kann
ſich mit allem kalten Blute denn rechtlicher und

billiger
a) p. 58.
b) [Spaltenumbruch] Klotz. Bibl. St. 4. p. 44.
c) [Spaltenumbruch] p. 64.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0128" n="122"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Kriti&#x017F;che Wa&#x0364;lder.</hi> </fw><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">II.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">O</hi>b das kriti&#x017F;che Urtheil des Hrn. Klotz in alle<lb/>
dem Vielfachen, woru&#x0364;ber er urtheilt, u&#x0364;ber-<lb/>
all gleich gru&#x0364;ndlich, und unpartheii&#x017F;ch &#x017F;ey? &#x2014;<lb/>
gru&#x0364;ndlich und unpartheii&#x017F;ch zugleich? &#x2014; &#x2014;<lb/>
Jch glaube, der Le&#x017F;er wird die Wahl ha-<lb/>
ben &#x2014; &#x2014;</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Act. litter. Vol. I. Pars. I.</hi></hi> Die einzige Re-<lb/>
cen&#x017F;ion die&#x017F;es Stu&#x0364;cks, die Ge&#x017F;chmack betrift,<lb/>
wa&#x0364;re die <note place="foot" n="a)"><hi rendition="#aq">p.</hi> 58.</note> u&#x0364;ber Hrn. Harles <hi rendition="#aq">Vitas Philolo-<lb/>
gorum, no&#x017F;tra ætate clari&#x017F;&#x017F;imorum:</hi> wie aber<lb/>
hat Hr. Klotz die&#x017F;e Lebensbe&#x017F;chreibungen mit &#x017F;o<lb/>
vielem Lobe, ohne die gering&#x017F;te Ero&#x0364;rterung ihres<lb/>
hi&#x017F;tori&#x017F;chen Baues, oder wie man jetzt &#x017F;pricht,<lb/>
ihrer hi&#x017F;tori&#x017F;chen Kun&#x017F;t, als einen zweiten Ne-<lb/>
pos in die Welt &#x017F;enden ko&#x0364;nnen?</p><lb/>
          <p>Jch nehme z. E. das Richtmaaß, nach wel-<lb/>
chem die Bibliothek, <note place="foot" n="b)"><cb/>
Klotz. Bibl. St. 4. <hi rendition="#aq">p.</hi> 44.</note> die unter des na&#x0364;mlichen<lb/>
Hrn. Klotz Auf&#x017F;icht ge&#x017F;chrieben wird, die nicolai-<lb/>
&#x017F;che Biographie Abts beurtheilt: und halte es an<lb/>
die Biographie, die Harles von <note place="foot" n="c)"><cb/><hi rendition="#aq">p.</hi> 64.</note> (nun wer kann<lb/>
&#x017F;ich mit allem kalten Blute denn rechtlicher und<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">billiger</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[122/0128] Kritiſche Waͤlder. II. Ob das kritiſche Urtheil des Hrn. Klotz in alle dem Vielfachen, woruͤber er urtheilt, uͤber- all gleich gruͤndlich, und unpartheiiſch ſey? — gruͤndlich und unpartheiiſch zugleich? — — Jch glaube, der Leſer wird die Wahl ha- ben — — Act. litter. Vol. I. Pars. I. Die einzige Re- cenſion dieſes Stuͤcks, die Geſchmack betrift, waͤre die a) uͤber Hrn. Harles Vitas Philolo- gorum, noſtra ætate clariſſimorum: wie aber hat Hr. Klotz dieſe Lebensbeſchreibungen mit ſo vielem Lobe, ohne die geringſte Eroͤrterung ihres hiſtoriſchen Baues, oder wie man jetzt ſpricht, ihrer hiſtoriſchen Kunſt, als einen zweiten Ne- pos in die Welt ſenden koͤnnen? Jch nehme z. E. das Richtmaaß, nach wel- chem die Bibliothek, b) die unter des naͤmlichen Hrn. Klotz Aufſicht geſchrieben wird, die nicolai- ſche Biographie Abts beurtheilt: und halte es an die Biographie, die Harles von c) (nun wer kann ſich mit allem kalten Blute denn rechtlicher und billiger a) p. 58. b) Klotz. Bibl. St. 4. p. 44. c) p. 64.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_kritische03_1769
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_kritische03_1769/128
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Kritische Wälder. Bd. 3. Riga, 1769, S. 122. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/herder_kritische03_1769/128>, abgerufen am 15.06.2024.