Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 2. Leipzig, 1780.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichniß der Kupferverzierungen.
Nr. 1. Schloß Friedensburg gegen den Garten. S. 4
Nr. 2. Schloß Hirschholm gegen den Haupteingang. S. 6.
Nr. 3. Neues Gebäude in dem Garten zu Hirschholm. S. 8.
Nr. 4. Schloß Sophienberg gegen das Meer. S. 11.
Nr. 5. Neues Gebäude in dem Friedrichsburger Schloßgarten. S. 13.
Aus dem zweyten Theil des Dänischen Vitrun. Kopenhagen 1749.
Nr. 6. Schloß Carlberg gegen Norden. S. 24.
Nr. 7. Schloß Saalstadt gegen Morgen. S. 30.
Aus dem ersten Theil der Suecia antiqua et hodierna.
Nr. 8. 9. Landhäuser, Erfindungen von de Neufforge in seinem Reeueil Elemen-
taire d'Architecture &c. Paris,
1767. S. 33. 37.
Nr. 10. 11. Gegenden von Brandt. S. 39. 43.
Nr. 12. 13. 14. Landhäuser von Halfpenny's Erfindung in seinem New and com-
pleat System of Architecture delineated &c. London,
1749. S. 46. 47. 48.
Nr. 15. Landhaus von Nette, aus seinen Adelichen Land- und Lusthäusern. S. 52.
Nr. 16. 17. 18. 19. Gegenden von Brandt. S. 55. 56. 57. 58.
Nr. 20. Rousseau's Grab. S. 59.
Nr. 21. Gegend von Brandt mit Sulzers Denkmal. S. 61.
Nr. 22. Gartenhaus, Erfindung von Nette. S. 64.
Nr. 23. 24. 25. Italienische Villen an der Brenta. S. 70. 74. 75.
Aus den Delizie della Brenta &c. *)
Nr. 26.
*) [Spaltenumbruch] Das Werk des Costa, das in dem 1. B.
dieser Theorie der Gartenkunst S. 31 angeführt
worden, und das überaus selten anzutreffen ist,
habe ich unter einem etwas verschiedenen Titel
erhalten. Es ist dieser: Le Delicie della
Brenta o sia Raccolta di Perspective de' piu
bel Palazzi, Villagi e Casini di Campagna,
che si veggono sulle due sponde di detto
Fiume da Padoua sino alla Laguna Veneta.
Opera divisa in due Volumi in fog. Reale,
che contiene 144 Vedute incise in rame col-
le loro Iscrizioni, che si vendono dall' Al-
brizzi in Venezia.
Ohne Jahrzahl. Das
Werk führt zugleich diesen französischen Titel:
Les Delices della Brenta ou Recueil de Per-
spectives des plus beaux Palais, Villages &
Maisons de campagne, qui se voient aux
[Spaltenumbruch] deux bords de cette Riviere depuis la ville
de Padoue jusqu'a la Lagune de Venife.
II Vol. fol. Royal. 144 Planches.
Ich kann
nun ein Urtheil hinzufügen. Diese Sammlung
ist fast in dem Geschmack der von den toscanischen
Villen, die an dem erwähnten Ort angezeigt ist.
Die wenigsten Gebäude sind in einem reinen Ar-
chitekturgeschmack, und die unter Nr. 23. 24. 25.
nachgebildeten Villen schienen mir noch die besten.
Viele sind alt; einige sind unförmliche Massen
von Schlössern. Alle aber haben eine reizende
Lage an den Ufern der Brenta, die mit artigen
Fahrzeugen und geschäftigen Menschen belsbt sind.
Der Stich zeigt wenig Fleiß. Uebrigens sind
die Blätter von keiner Beschreibung oder Erläu-
terung begleitet.
D d 2
Verzeichniß der Kupferverzierungen.
Nr. 1. Schloß Friedensburg gegen den Garten. S. 4
Nr. 2. Schloß Hirſchholm gegen den Haupteingang. S. 6.
Nr. 3. Neues Gebaͤude in dem Garten zu Hirſchholm. S. 8.
Nr. 4. Schloß Sophienberg gegen das Meer. S. 11.
Nr. 5. Neues Gebaͤude in dem Friedrichsburger Schloßgarten. S. 13.
Aus dem zweyten Theil des Daͤniſchen Vitrun. Kopenhagen 1749.
Nr. 6. Schloß Carlberg gegen Norden. S. 24.
Nr. 7. Schloß Saalſtadt gegen Morgen. S. 30.
Aus dem erſten Theil der Suecia antiqua et hodierna.
Nr. 8. 9. Landhaͤuſer, Erfindungen von de Neufforge in ſeinem Reeueil Elémen-
taire d’Architecture &c. Paris,
1767. S. 33. 37.
Nr. 10. 11. Gegenden von Brandt. S. 39. 43.
Nr. 12. 13. 14. Landhaͤuſer von Halfpenny’s Erfindung in ſeinem New and com-
pleat Syſtem of Architecture delineated &c. London,
1749. S. 46. 47. 48.
Nr. 15. Landhaus von Nette, aus ſeinen Adelichen Land- und Luſthaͤuſern. S. 52.
Nr. 16. 17. 18. 19. Gegenden von Brandt. S. 55. 56. 57. 58.
Nr. 20. Rouſſeau’s Grab. S. 59.
Nr. 21. Gegend von Brandt mit Sulzers Denkmal. S. 61.
Nr. 22. Gartenhaus, Erfindung von Nette. S. 64.
Nr. 23. 24. 25. Italieniſche Villen an der Brenta. S. 70. 74. 75.
Aus den Delizie della Brenta &c. *)
Nr. 26.
*) [Spaltenumbruch] Das Werk des Coſta, das in dem 1. B.
dieſer Theorie der Gartenkunſt S. 31 angefuͤhrt
worden, und das uͤberaus ſelten anzutreffen iſt,
habe ich unter einem etwas verſchiedenen Titel
erhalten. Es iſt dieſer: Le Delicie della
Brenta o ſia Raccolta di Perſpective de’ più
bel Palazzi, Villagi e Caſini di Campagna,
che ſi veggono ſulle due ſponde di detto
Fiume da Padoua ſino alla Laguna Veneta.
Opera diviſa in due Volumi in fog. Reale,
che contiene 144 Vedute inciſe in rame col-
le loro Iſcrizioni, che ſi vendono dall’ Al-
brizzi in Venezia.
Ohne Jahrzahl. Das
Werk fuͤhrt zugleich dieſen franzoͤſiſchen Titel:
Les Délices della Brenta ou Recueil de Per-
ſpectives des plus beaux Palais, Villages &
Maiſons de campagne, qui ſe voient aux
[Spaltenumbruch] deux bords de cette Riviere depuis la ville
de Padoue jusqu’à la Lagune de Venife.
II Vol. fol. Royal. 144 Plancheſ.
Ich kann
nun ein Urtheil hinzufuͤgen. Dieſe Sammlung
iſt faſt in dem Geſchmack der von den toſcaniſchen
Villen, die an dem erwaͤhnten Ort angezeigt iſt.
Die wenigſten Gebaͤude ſind in einem reinen Ar-
chitekturgeſchmack, und die unter Nr. 23. 24. 25.
nachgebildeten Villen ſchienen mir noch die beſten.
Viele ſind alt; einige ſind unfoͤrmliche Maſſen
von Schloͤſſern. Alle aber haben eine reizende
Lage an den Ufern der Brenta, die mit artigen
Fahrzeugen und geſchaͤftigen Menſchen belsbt ſind.
Der Stich zeigt wenig Fleiß. Uebrigens ſind
die Blaͤtter von keiner Beſchreibung oder Erlaͤu-
terung begleitet.
D d 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0205" n="[201]"/>
    </body>
    <back>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Verzeichniß der Kupferverzierungen.</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 1. Schloß Friedensburg gegen den Garten. S. 4</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 2. Schloß Hir&#x017F;chholm gegen den Haupteingang. S. 6.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 3. Neues Geba&#x0364;ude in dem Garten zu Hir&#x017F;chholm. S. 8.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 4. Schloß Sophienberg gegen das Meer. S. 11.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 5. Neues Geba&#x0364;ude in dem Friedrichsburger Schloßgarten. S. 13.<lb/><list><item>Aus dem zweyten Theil des Da&#x0364;ni&#x017F;chen Vitrun. Kopenhagen 1749.</item></list></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 6. Schloß Carlberg gegen Norden. S. 24.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 7. Schloß Saal&#x017F;tadt gegen Morgen. S. 30.<lb/><list><item>Aus dem er&#x017F;ten Theil der <hi rendition="#aq">Suecia antiqua et hodierna.</hi></item></list></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 8. 9. Landha&#x0364;u&#x017F;er, Erfindungen von <hi rendition="#aq">de Neufforge</hi> in &#x017F;einem <hi rendition="#aq">Reeueil Elémen-<lb/>
taire d&#x2019;Architecture &amp;c. Paris,</hi> 1767. S. 33. 37.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 10. 11. Gegenden von Brandt. S. 39. 43.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 12. 13. 14. Landha&#x0364;u&#x017F;er von Halfpenny&#x2019;s Erfindung in &#x017F;einem <hi rendition="#aq">New and com-<lb/>
pleat Sy&#x017F;tem of Architecture delineated &amp;c. London,</hi> 1749. S. 46. 47. 48.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 15. Landhaus von Nette, aus &#x017F;einen Adelichen Land- und Lu&#x017F;tha&#x0364;u&#x017F;ern. S. 52.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 16. 17. 18. 19. Gegenden von Brandt. S. 55. 56. 57. 58.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 20. Rou&#x017F;&#x017F;eau&#x2019;s Grab. S. 59.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 21. Gegend von Brandt mit Sulzers Denkmal. S. 61.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 22. Gartenhaus, Erfindung von Nette. S. 64.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 23. 24. 25. Italieni&#x017F;che Villen an der Brenta. S. 70. 74. 75.<lb/><list><item>Aus den <hi rendition="#aq">Delizie della Brenta &amp;c.</hi> <note place="foot" n="*)"><cb/>
Das Werk des Co&#x017F;ta, das in dem 1. B.<lb/>
die&#x017F;er Theorie der Gartenkun&#x017F;t S. 31 angefu&#x0364;hrt<lb/>
worden, und das u&#x0364;beraus &#x017F;elten anzutreffen i&#x017F;t,<lb/>
habe ich unter einem etwas ver&#x017F;chiedenen Titel<lb/>
erhalten. Es i&#x017F;t die&#x017F;er: <hi rendition="#aq">Le Delicie della<lb/>
Brenta o &#x017F;ia Raccolta di Per&#x017F;pective de&#x2019; più<lb/>
bel Palazzi, Villagi e Ca&#x017F;ini di Campagna,<lb/>
che &#x017F;i veggono &#x017F;ulle due &#x017F;ponde di detto<lb/>
Fiume da Padoua &#x017F;ino alla Laguna Veneta.<lb/>
Opera divi&#x017F;a in due Volumi in fog. Reale,<lb/>
che contiene 144 Vedute inci&#x017F;e in rame col-<lb/>
le loro I&#x017F;crizioni, che &#x017F;i vendono dall&#x2019; Al-<lb/>
brizzi in Venezia.</hi> Ohne Jahrzahl. Das<lb/>
Werk fu&#x0364;hrt zugleich die&#x017F;en franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Titel:<lb/><hi rendition="#aq">Les Délices della Brenta ou Recueil de Per-<lb/>
&#x017F;pectives des plus beaux Palais, Villages &amp;<lb/>
Mai&#x017F;ons de campagne, qui &#x017F;e voient aux<lb/><cb/>
deux bords de cette Riviere depuis la ville<lb/>
de Padoue jusqu&#x2019;à la Lagune de Venife.<lb/>
II Vol. fol. Royal. 144 Planche&#x017F;.</hi> Ich kann<lb/>
nun ein Urtheil hinzufu&#x0364;gen. Die&#x017F;e Sammlung<lb/>
i&#x017F;t fa&#x017F;t in dem Ge&#x017F;chmack der von den to&#x017F;cani&#x017F;chen<lb/>
Villen, die an dem erwa&#x0364;hnten Ort angezeigt i&#x017F;t.<lb/>
Die wenig&#x017F;ten Geba&#x0364;ude &#x017F;ind in einem reinen Ar-<lb/>
chitekturge&#x017F;chmack, und die unter Nr. 23. 24. 25.<lb/>
nachgebildeten Villen &#x017F;chienen mir noch die be&#x017F;ten.<lb/>
Viele &#x017F;ind alt; einige &#x017F;ind unfo&#x0364;rmliche Ma&#x017F;&#x017F;en<lb/>
von Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;ern. Alle aber haben eine reizende<lb/>
Lage an den Ufern der Brenta, die mit artigen<lb/>
Fahrzeugen und ge&#x017F;cha&#x0364;ftigen Men&#x017F;chen belsbt &#x017F;ind.<lb/>
Der Stich zeigt wenig Fleiß. Uebrigens &#x017F;ind<lb/>
die Bla&#x0364;tter von keiner Be&#x017F;chreibung oder Erla&#x0364;u-<lb/>
terung begleitet.</note></item></list></item>
        </list><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">D d 2</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Nr.</hi> 26.</fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[201]/0205] Verzeichniß der Kupferverzierungen. Nr. 1. Schloß Friedensburg gegen den Garten. S. 4 Nr. 2. Schloß Hirſchholm gegen den Haupteingang. S. 6. Nr. 3. Neues Gebaͤude in dem Garten zu Hirſchholm. S. 8. Nr. 4. Schloß Sophienberg gegen das Meer. S. 11. Nr. 5. Neues Gebaͤude in dem Friedrichsburger Schloßgarten. S. 13. Aus dem zweyten Theil des Daͤniſchen Vitrun. Kopenhagen 1749. Nr. 6. Schloß Carlberg gegen Norden. S. 24. Nr. 7. Schloß Saalſtadt gegen Morgen. S. 30. Aus dem erſten Theil der Suecia antiqua et hodierna. Nr. 8. 9. Landhaͤuſer, Erfindungen von de Neufforge in ſeinem Reeueil Elémen- taire d’Architecture &c. Paris, 1767. S. 33. 37. Nr. 10. 11. Gegenden von Brandt. S. 39. 43. Nr. 12. 13. 14. Landhaͤuſer von Halfpenny’s Erfindung in ſeinem New and com- pleat Syſtem of Architecture delineated &c. London, 1749. S. 46. 47. 48. Nr. 15. Landhaus von Nette, aus ſeinen Adelichen Land- und Luſthaͤuſern. S. 52. Nr. 16. 17. 18. 19. Gegenden von Brandt. S. 55. 56. 57. 58. Nr. 20. Rouſſeau’s Grab. S. 59. Nr. 21. Gegend von Brandt mit Sulzers Denkmal. S. 61. Nr. 22. Gartenhaus, Erfindung von Nette. S. 64. Nr. 23. 24. 25. Italieniſche Villen an der Brenta. S. 70. 74. 75. Aus den Delizie della Brenta &c. *) Nr. 26. *) Das Werk des Coſta, das in dem 1. B. dieſer Theorie der Gartenkunſt S. 31 angefuͤhrt worden, und das uͤberaus ſelten anzutreffen iſt, habe ich unter einem etwas verſchiedenen Titel erhalten. Es iſt dieſer: Le Delicie della Brenta o ſia Raccolta di Perſpective de’ più bel Palazzi, Villagi e Caſini di Campagna, che ſi veggono ſulle due ſponde di detto Fiume da Padoua ſino alla Laguna Veneta. Opera diviſa in due Volumi in fog. Reale, che contiene 144 Vedute inciſe in rame col- le loro Iſcrizioni, che ſi vendono dall’ Al- brizzi in Venezia. Ohne Jahrzahl. Das Werk fuͤhrt zugleich dieſen franzoͤſiſchen Titel: Les Délices della Brenta ou Recueil de Per- ſpectives des plus beaux Palais, Villages & Maiſons de campagne, qui ſe voient aux deux bords de cette Riviere depuis la ville de Padoue jusqu’à la Lagune de Venife. II Vol. fol. Royal. 144 Plancheſ. Ich kann nun ein Urtheil hinzufuͤgen. Dieſe Sammlung iſt faſt in dem Geſchmack der von den toſcaniſchen Villen, die an dem erwaͤhnten Ort angezeigt iſt. Die wenigſten Gebaͤude ſind in einem reinen Ar- chitekturgeſchmack, und die unter Nr. 23. 24. 25. nachgebildeten Villen ſchienen mir noch die beſten. Viele ſind alt; einige ſind unfoͤrmliche Maſſen von Schloͤſſern. Alle aber haben eine reizende Lage an den Ufern der Brenta, die mit artigen Fahrzeugen und geſchaͤftigen Menſchen belsbt ſind. Der Stich zeigt wenig Fleiß. Uebrigens ſind die Blaͤtter von keiner Beſchreibung oder Erlaͤu- terung begleitet. D d 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780/205
Zitationshilfe: Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 2. Leipzig, 1780, S. [201]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780/205>, abgerufen am 01.03.2024.