Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hofmannswaldau, Christian Hofmann von: Herrn von Hofmannswaldau und andrer Deutschen auserlesene und bißher ungedruckte Gedichte. Bd. 6. Leipzig, 1709.

Bild:
<< vorherige Seite


Auf die neuen theile von Hoffmanns-
waldau.

E. G.
DJe leute kümmern sich,
Was doch bey neuer tichter sachen
Des Hoffmannswaldau nahmen solte machen?
Was gilts: Mein' antwort hält den stich:
Er zeigt, daß seines geistes gaben
Nicht gäntzlich ausgestorben seyn.
Und trifft auch dieser schluß nicht richtig ein;
So hört, ihr solt was anders haben:
"Wenn Musen auf den berg der anmuth spielen
gehn;
"So muß Apollo ja als Praeses oben stehn.
Neue


Auf die neuen theile von Hoffmanns-
waldau.

E. G.
DJe leute kuͤmmern ſich,
Was doch bey neuer tichter ſachen
Des Hoffmannswaldau nahmen ſolte machen?
Was gilts: Mein’ antwort haͤlt den ſtich:
Er zeigt, daß ſeines geiſtes gaben
Nicht gaͤntzlich ausgeſtorben ſeyn.
Und trifft auch dieſer ſchluß nicht richtig ein;
So hoͤrt, ihr ſolt was anders haben:
“Wenn Muſen auf den berg der anmuth ſpielen
gehn;
„So muß Apollo ja als Præſes oben ſtehn.
Neue
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0022"/>
        <fw place="top" type="header">
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        </fw>
        <lg type="poem">
          <head> <hi rendition="#b">Auf die neuen theile von Hoffmanns-<lb/>
waldau.</hi><lb/> <hi rendition="#aq">E. G.</hi> </head><lb/>
          <l><hi rendition="#in">D</hi>Je leute ku&#x0364;mmern &#x017F;ich,</l><lb/>
          <l>Was doch bey neuer tichter &#x017F;achen</l><lb/>
          <l>Des <hi rendition="#fr">Hoffmannswaldau</hi> nahmen &#x017F;olte machen?</l><lb/>
          <l>Was gilts: Mein&#x2019; antwort ha&#x0364;lt den &#x017F;tich:</l><lb/>
          <l>Er zeigt, daß &#x017F;eines gei&#x017F;tes gaben</l><lb/>
          <l>Nicht ga&#x0364;ntzlich ausge&#x017F;torben &#x017F;eyn.</l><lb/>
          <l>Und trifft auch die&#x017F;er &#x017F;chluß nicht richtig ein;</l><lb/>
          <l>So ho&#x0364;rt, ihr &#x017F;olt was anders haben:</l><lb/>
          <l>&#x201C;Wenn Mu&#x017F;en auf den berg der anmuth &#x017F;pielen</l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">gehn;</hi> </l><lb/>
          <l>&#x201E;So muß <hi rendition="#aq">Apollo</hi> ja als <hi rendition="#aq">Præ&#x017F;es</hi> oben &#x017F;tehn.</l>
        </lg>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Neue</hi> </fw><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0022] Auf die neuen theile von Hoffmanns- waldau. E. G. DJe leute kuͤmmern ſich, Was doch bey neuer tichter ſachen Des Hoffmannswaldau nahmen ſolte machen? Was gilts: Mein’ antwort haͤlt den ſtich: Er zeigt, daß ſeines geiſtes gaben Nicht gaͤntzlich ausgeſtorben ſeyn. Und trifft auch dieſer ſchluß nicht richtig ein; So hoͤrt, ihr ſolt was anders haben: “Wenn Muſen auf den berg der anmuth ſpielen gehn; „So muß Apollo ja als Præſes oben ſtehn. Neue

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte06_1709
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte06_1709/22
Zitationshilfe: Hofmannswaldau, Christian Hofmann von: Herrn von Hofmannswaldau und andrer Deutschen auserlesene und bißher ungedruckte Gedichte. Bd. 6. Leipzig, 1709, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte06_1709/22>, abgerufen am 11.05.2021.